Regulärer Preis: 21,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Helena Pelletier lebt in Michigan auf der dünn besiedelten Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin - Fähigkeiten, die sie als Kind von ihrem Vater gelernt hat, als sie in einer Hütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held - bis sie vor fünfzehn Jahren erfuhr, dass er in Wahrheit ein gefährlicher Psychopath ist, der ihre Mutter entführt hatte. Zwei Jahre später wurde er gefasst und sitzt seitdem im Hochsicherheitsgefängnis.

Doch als Helena eines Tages in den Nachrichten hört, dass ein Gefangener entkommen ist, weiß sie sofort, dass es ihr Vater ist. Nur Helena ist in der Lage, ihn aufzuspüren. Es wird eine brutale Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen.

Karen Dionne hat bisher drei Kriminalromane veröffentlicht. Mit "Die Moortochter" ist ihr ein ganz besonderer Psychothriller gelungen. Ihr Hobby ist die Naturfotografie. Sie lebt mit ihrem Mann in einem Vorort von Detroit, wo sie an ihrem nächsten Psychothriller schreibt.
©2017 Karen Dionne / Wilhelm Goldmann Verlag, München. Übersetzung von Andreas Jäger (P)2017 Der Hörverlag

Kritikerstimmen


"Ein sensationell guter Psychothriller!"
-- LEE CHILD

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    166
  • 4 Sterne
    60
  • 3 Sterne
    41
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    188
  • 4 Sterne
    53
  • 3 Sterne
    23
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    156
  • 4 Sterne
    51
  • 3 Sterne
    36
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    5
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Abgebrochen.

Nach ca. 2 Stunden habe ich abgebrochen. Den Beginn fand ich vielversprechend. Die ausführlichen Beschreibungen des Überlebens im Moor waren teilweise interessant, aber oft dann auch zu lang. Wer kein Freund der Jagd ist, möchte auch nicht unbedingt detailgetreu erfahren, wie ein Tier erlegt wird. Die Spannung, die ich mir bei einem Psychothriller erhoffe, habe ich hier vermisst. Vielleicht war ich auch zu ungeduldig und hätte länger aushalten müssen. Doch dafür hat es leider nicht gereicht.
Das Beste an diesem Hörbuch war für mich Julia Nachtmann, die eine sehr angenehme Erzählstimme hat, der ich noch länger hätte zuhören können.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kein Psychothriller

Alles in allem war die Geschichte ok und stellenweise auch sehr interessant. Leider hat sie Längen und ich hätte mir mehr vom Schluss erwartet. Aber ein Psychothriller ist es definitiv NICHT. Deshalb hatte es andere Erwartungen und bin etwas enttäuscht. Sonst ok

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Guter Anfang und dann kaum noch zu ertragen

Die Story beginnt echt gut und nimmt einen mit.... doch dann die letzten 3 Stunden sind kaum zu ertragen. Ich habs fast nicht geschafft das Buch zu Ende zu hören.
Story: Survival-Spinner der Inidanisches Blut hat trifft auf Märchen über Monster-Moorkönig und die Tochter/Prinzessin die tagsüber wunderschön ist mit schrecklichem Charakter und Nachts zum Frosch wird aber herzensgut ist.
Bei aller lieber schlimmer geht's nicht immer wieder dieses Märchen zu zitieren in dauerschleife um gefühlt 3 Stunden aufzufüllen.
Die Geschichte hatte Potential, Kindesentführer geht ins Moor und zeugt ein Kind das er nach seinem Ebenbild erzieht. Mutter, ist nicht mehr als ein stummer, geschlagener Hund ohne jeden Willen zu kämpfen. Dann folgen Stunden über Erzählungen der Kindheit, übers Hirsche jagen, Kaninchenfallen leeren, und eine Kindheit im Survival Traum ohne jegliche Zivilisation. Dann die letzten 3 Stunden hört man nur noch Märchen Moorkönig und es zieht sich sooooo schlimm.... die letzten 26 Minuten gibt's dann den Showdown. Ende.
Das Buch war ein absoluter Fehlkauf, verschwendete Zeit und ich kann es keinem empfehlen....

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

definitiv kein Psychothriller !!!

Was hat Ihnen am meisten an Die Moortochter gefallen? Was am wenigsten?

Die Geschichte ist nicht sehr spannend,leider sehr in die Länge gezogen .Als Psychothriller würde ich diese Story nicht bezeichnen,es wird die Lebens-und Leidensgeschichte der Protagonistin erzählt.
Nicht uninteressant, nur leider habe ich etwas anderes erwartet.
Die Vorleserin ist sehr angenehm

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Julia Nachtmann gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

nein

Würden Sie sich eine Fortsetzung von Die Moortochter wünschen? Warum oder warum gerade nicht?

Absolut nicht,es ist alles ausreichend dargelegt

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer einen spannenden Thriller erwartet ist hiermit schlecht bedient und sollte sich etwas anderes aussuchen.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Überraschend

Mir hat das Hörbuch gut gefallen. Mir ist es nicht schwer gefallen, durchzuhalten. Ganz im Gegenteil: ich wollte immer wissen wie die Geschichte weitergeht. Die Sprecherin hat dazu beigetragen das Hörbuch spannend zu halten. Empfehlenswert!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Eher langweilig und zäh

Schleppend und eher langweilig. Story ist nicht wirklich spannend. Am Ende hat man den Eindruck, der Autor wusste nicht wie er die Story abschließen soll

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super genial. Mal was anderes

Ich fand es sensationell. Mal was komplett anderes und durchgehend spannend. Nebenbei lernt man unheimlich viel über die Natur und andere Völker. Klare Hörempfehlung

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Absolut langweilig

Die Inhaltsbeschreibung klingt ja vielversprechend, aber letztlich passiert in der Handlung nichts, außer den Erzählungen der Hauptperson (die in meinen Augen auch wenig sympathisch ist) über ihre Kindheit in der Hütte im Moor. Manches davon mag für Jäger oder Survival-Experten recht interessant sein, aber mehr hat die Geschichte nicht zu bieten. Auch die Hoffnung auf ein mitreißendes Finale wurde enttäuscht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

nicht empfehlenswert

Was genau hat Sie an Die Moortochter enttäuscht?

Die Geschichte ist sehr tröge und langweilig erzählt, das aktuelle Geschehen wird über weite Strecken vernachläsigt und stattdessen eine zwar persönlich nicht schäne aber langweilige Autobiographie erzählt.

Hat Sie Die Moortochter nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

Auf jeden Fall keins mehr von diesem Autor

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

ARIS

Netter Roman aber geht für mich nicht als spannender Thriller durch. Sprecherin ist sehr gut für die Geschichte

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen