Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die erfolgreiche Staatsanwältin Nina Frost hat über 200 Fälle von Kindesmissbrauch verhandelt. Dennoch gerät sie völlig aus der Fassung, als sie erfährt, dass ihr eigener Sohn, Nathaniel, missbraucht worden ist. Als es zum Prozess kommt, geschieht ein tödliches Unglück - und das bisherige Leben von Nina Frost und ihrer Familie droht für immer vorüber zu sein...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2009 Piper Verlag GmbH. Übersetzung von Ulrike Wasel, Klaus Timmermann (P)2020 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Die Macht des Zweifels

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      51
    • 4 Sterne
      28
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      48
    • 4 Sterne
      19
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Heikles Thema leider etwas konstruiert aufbereitet

    Wenn sie zur Hochform aufläuft kann Jodi Picoult großartig erzählen. Leider ist ihr das hier nur bedingt gelungen.
    Eine Staatsanwältin die Kindesmißbrauch verfolgt und plötzlich erfährt, das auch ihr eigenes Kind Opfer von Mißbrauch geworden ist. Klar, nicht unmöglich, aber bereits doch eher unwahrscheinlich.
    Ich möchte hier nicht zuviele Details verraten, aber die Geschichte trotzt in der Folge regelrecht von solchen Unwahrscheinlichkeiten, die hier auf wundersame Weise zusammentreffen als fände Heiligabend am Ostermontag statt, an dem man zufälligerweise auch Geburtstag hat. Erstaunlich was manchmal an so einem 29 Februar alles passieren kann.

    Von den Wirrungen der Handlung mal abgesehen agieren die Protagonisten, insbesondere die Hauptfigur, teilweise auf fast schon absurde Weise und die Erzählung durchläuft einige Wendungen bei denen man den Eindruck hat sie wären nur dazu da gewesen, alles etwas in die Länge zu ziehen.
    Zwischendurch liegen immer wieder Passagen die durchaus kurzweilig sind, insbesondere wenn man sich nicht allzusehr auf die Zufälle konzentriert, kaum wiegt man sich jedoch in in Sicherheit hat Kommissar Zufall wieder einen neuen Einsatz.
    Trotzdem kann man das Hörbuch gut "weghören", was zum Teil daran liegt, das Picoult dasErzählhandwerk am Ende ja doch beherrscht, insbesondere im "Kleinen", aber auch nicht zuletzt der sehr guten Sprecherin zu verdanken ist.

    Wie für die Autorin fast schon üblich folgt am Ende noch mal eine kleine Bombe, aber selbst die lässt es hier an Sprengkraft vermissen.

    Schade, aus dem Thema hätte man mehr machen können, machen sollen.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich würde es nochmals kaufen

    Ich fand die Geschichte spannend. Es gab Wendungen, die ich nicht vorhergesehen habe. Spannend bis zum Schluss ist auch, dass auch ich mich nicht für richtig oder falsch entscheiden könnte. Sehr gut geschrieben. Manchmal etwas langatmig. Aber gut gelesen und sehr verständlich. Man kann jeden der Charaktere mögen. Das ist eine Leistung.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Zum Nachdenken anregend. Eben ein Jodi Picoult :-)

    Endlich gibt es weitere Hörbücher von Jodi Picoult, die, wie es nur wenige SchriftstellerInnen schaffen, in die Tiefen der menschlichen Psyche einzutauchen weiß und es immer wieder schafft den Leser/die Leserin mal aus der einen, dann wieder aus der anderen Perspektive das Geschehen betrachten und bewerten zu lassen, um den Leser/die Leserin zuletzt mit einem großen Fragezeichen über die Beurteilung von Recht und Unrecht, von Schuld und Sühne zurückzulassen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Geschichte

    Die Geschichte hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt,
    Leider ist es der Sprecherin nicht gelungen ihre Stimme den unterschiedlichen Personen anzupassen, so dass es schwierg war die einzelnen Charaktere auseinander zu halten. Ansonsten eine angenehme Stimme.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Gäääähn

    Also eigentlich höre ich die Bücher von Jodi Picoult sehr gern, aber das hier war sehr langwierig ,so das ich es zwischendurch immer mal beenden wollte. Ich habe es bis zu Schluss gehört. Die Geschichte hat eine einige Ungereimtheiten, es kommt nicht wirklich packendes zu Tage und das Ende halte ich persönlich für sehr fragwürdig.
    Es sind einfach alles Gutmenschen.
    Die Sprecherin hat ihr Sache gut gemacht

    1 Person fand das hilfreich