Jetzt kostenlos testen

Die Kinder

Autor: Wulf Dorn
Sprecher: David Nathan
Spieldauer: 7 Std. und 50 Min.
4 out of 5 stars (14 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, scheint unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.
©2016 / 2017 Wulf Dorn / Wilhelm Heyne Verlag (P)2017 Random House Audio

Kritikerstimmen


David Nathan zieht den Zuhörer von der ersten Minute in seinen Bann.
-- Buch Magazin


Sprecher David Nathan kann mehr, als Spannungsliteratur zu deklamieren. [...] [Es] sind auch leise Töne und emotionale Nuancen zu hören.
-- ekz.bibliotheksservice

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Sehr schwache Story... Thema verschenkt.

Gefallen? Nein... das hier ist absolut schlecht gemachter Stuss: für einen Fantasy- Thriller viel zu flach und ohne Spannung, ohne echten Tiefgang. Personen, die einen nicht die Bohne interessieren, weil sie kaum mehr als billige Stereotypen sind. Horrorszenen, so klischeehaft konstruiert wie einst beim jungen Stephen King, aber eben nicht so 'gut' gemacht. Alles eher lustlos... Die "aufrüttelnde Botschaft" geht so auch in der Lustlosigkeit der Erzählung gänzlich und erbärmlich unter. Aber, interessant, wie jemand eine so einfach gestrickte Story erzählerisch so böse verhauen kann. Das Ende rundet das Ganze nochmal nach unten hin ab... ein offenes Ende, klar. Das soll so wohl kreativ und denkanregend wirken, passt aber zur 'Der werte Autor hatte hier leider vollends keinen Bock mehr'- Einsicht, die sich mir hier aufdrängte. Der Sprecher versucht mit seinem Genie zu retten, was er kann. Dem Hörer bleibt nur wiederholtes Gähnen, Vorspulen und die stille Dankbarkeit, den Stuss nich noch selbst gelesen haben zu müssen...

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich