Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Gisa Stein wächst bei Ostberlin in einer Künstlerfamilie auf. Ihr Traum ist es, Tänzerin zu werden, und sie schafft es bis an die Staatsoper. Doch hier gerät sie in die Fänge der Stasi. In ihrer Verzweiflung versucht sie mit ihrem Ehemann Edgar, einem rebellischen Architekten in den Westen zu fliehen. In einer kalten Januarnacht 1974 werden sie an der Grenze erwischt und inhaftiert. Was Gisa dann im Frauenzuchthaus Hoheneck durchmacht, ist die Hölle. Durch einen einzigen Brief in vier Jahren von Edgar weiß sie, dass er sie liebt und die Lügen nicht glaubt, die im Gefängnis über sie verbreitet werden. Aber Gisa hat ein Geheimnis. Wie hoch ist der Preis dafür?

    ©2020 Diana (P)2020 Audiobuch Verlag

    Das sagen andere Hörer zu Die Hölle war der Preis

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      157
    • 4 Sterne
      36
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      133
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      11
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      160
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Packende Geschichte die unter die Haut geht

    Da ich Hera Lind von ihren früheren Veröffentlichungen her noch als etwas seichtere, wenn auch humorvolle Autorin kenne, war ich zunächst skeptisch. Doch ich wurde mit diesem Hörbuch sehr schnell eines Besseren belehrt. Sehr schnell wurde mir klar, dass ich diese neue Art der Erzählung und auch die Auswahl der Thematik sehr mag. Dass es sich hierbei um einen Tatsachenroman handelt, hat mich umso mehr begeistert. Ich fühlte mich als Hörer von Beginn an mit der Protagonistin verbunden. Beklemmend und realitätsnah empfand ich die Beschreibung des Gefängnisses. Selbst als Hörer nahm es mir hier fast den Atem. Kaum vorstellbar, dass ein Mensch diese Isolation und täglichen Schikanen unbeschadet überstehen konnte. Aber Hera Lind wäre sich nicht selbst treu, wenn nicht auch die Liebe eine Hauptrolle in dieser Geschichte spielen würde. Ich habe mit Peasy und Edgar gelitten und konnte mich in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Extrem spannungsgeladen habe ich die Beschreibung der Flucht empfunden. Gänsehautfeeling pur! Das Schicksal dieser Frau hat mich zutiefst berührt und diese Kraft, den Mut an ihre große Liebe zu glauben, trotz aller Lügen hat mich im Innersten getroffen. Gerade weil es genau so passiert ist. Hera Lind hat diesen roten Faden durch ihren gesamten Roman laufen lassen und ein – aus meiner Sicht – großartiges Werk geliefert. Svenja Pages als Sprecherin hat sich hier ebenfalls selbst übertroffen. Alles in allem sehr empfehlenswert und damit volle fünf Sterne.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unfassbar eine wahre Geschichte kaum zu glauben

    Sehr eindrücklich beschrieben man kann es kaum fassen und trotzdem war es so ganz furchtbar

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Geschichte spannend, Sprecherin katastrophal

    Ich bin zwar in der DDR aufgewachsen, habe aber als Teenager außer dem Zwang des Pioniers-/FDJler-Seins den politischen Zwang der Stasi eher oberflächlich mitbekommen. Von daher war ich sehr gespannt auf dieses Hörbuch. Die Geschichte selbst ist spannend, wenn auch nach der bisher ersten Hälfte manchmal ein bisschen langatmig. Die Sprecherin allerdings geht gar nicht. Dieses Dialekt-Imitieren ist so unterirdisch, dass ich mich wirklich zwingen muss, das Hörbuch bis zum Ende zu hören und das alleine, weil man das weitere Schicksal der Hauptpersonen erfahren möchte.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langatmiges Hörbuch

    Die Geschichte an sich ist gut, aber: die unzähligen Wiederholungen sind einfach nur mühsam!! Würde man auf diese verzichten, würde sich die Hördauer halbieren! Die Sprecherin eine Zumutung: besonders wenn sie männliche Stimmen nachahmte! Mein erstes und letztes Hörbuch von Hera Lindt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Dialekt

    Es war schon recht nervig so überzogen die unterschiedlichen Dialekte zu hören. Dezenter wäre authentischer gewesen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    spannend

    eine gute Geschichte. es ist unglaublich wie Leute mit einer lächerlichen Schlüsselgewalt so mit Menschen umgehen können. Ein ganzer Haufen dem im Kindesalter die Fürsorge der Mütter fehlte. Anders kann ich mir ein so herzloses Verhalten nicht erklären.
    Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme nur sollte sie beim Lesen den Gesang weglassen.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Übertriebenes Sächsich

    Geschichte gut. Aber durch das übertrieben Nachmachen von Dialekten (komme aus Sachsen und habe so noch niemanden sprechen hören) hätte ich das Buch fast nicht zu Ende gehört. Schade. Wenn man damit erreichen wollte das System DDR widerlich darzustellen, ist das gelungen. Aber dazu hätte die Geschichte an sich schon gereicht. Lest lieber das Buch, als dass ihr es hört.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend , authentisch

    Zeitgeschehen spannend geschrieben! Der Versuch der Sprecherin, einen Dialekt zu imitieren scheitert kläglich, schade!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    unglaubliche und mitreißende Geschichte

    Wahnsinn was diese Menschen aushalten mussten . Grausam was in der ehemaligen DDR abgelaufen ist.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sprecherin geht gar nicht

    Eine spannende Geschichte aus der ehemaligen DDR katastrophal gesprochen. Da ich aus Sachsen bin, klingt das „versuchte sächsisch“ richtig unangenehm.