Jetzt kostenlos testen

Die Farm

Autor: John Grisham
Sprecher: Charles Brauer
Spieldauer: 5 Std. und 55 Min.
3.5 out of 5 stars (65 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

September 1952 in Arkansas: der siebenjährige Luke wird während der Ernte auf den Baumwollfeldern Zeuge eines Mordes. Aus Angst, die brutalen Mörder könnten sich an ihm und seiner Familie rächen, schweigt er. Noch ahnt er nicht, dass die Ereignisse dieses Sommers sein Leben für immer verändern werden.
(c) 2002 Random House Audio, Deutschland, Übersetzung: Anette Grube

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die Geschichte ist sehr detailliert beschrieben.

Die Geschichte ist sehr detailliert beschrieben. Als wenn man mit auf der Farm und in der Zeit wäre.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Grishams schlechteste Story...

....ausgenommen von "Touchdown" und "Das Fest". Ich bin ansonsten riesengroßer Grisham-Fan, aber Grisham sollte besser schön bei seinen Justiz-Thrillern bleiben. Die anderen Geschichten wirken leider wie gewollt und nicht gekonnt. Mein Fazit: Kann man sich komplett sparen!!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Eine Geschichte mit wenig Inhalt

John Grisham wollte auch mal eine Geschichte a la Tom Sawyer schreiben, so war mein erster Eindruck. Er schreibt und schreibt und schreibt und man wartet immer auf die Kernhandlung, auf den roten Faden. Aber da kann man lange warten. Von John Grisham ist man anderes gewohnt - nicht immer, aber meistens. Mein Fazit: Kann man hören, muss man aber nicht.