Jetzt kostenlos testen

Die Farbe von Milch

Autor: Nell Leyshon
Sprecher: Laura Maire
Spieldauer: 4 Std. und 38 Min.
4.5 out of 5 stars (143 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Mein Name ist Mary. Mein Haar hat die Farbe von Milch. Und dies ist meine Geschichte.

Mary ist an harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch als sie fünfzehn wird, ändert sich alles. Mary zieht in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten.

Bei ihr, einer zarten, mitfühlenden Kranken erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Für Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt.

Gelesen von Hörbuchpreisträgerin Laura Maire.

©2019 Random House Audio / Nell Leyshon / Eisele Verlag. Übersetzung von Wibke Kuhn (P)2017 Random House Audio; 2019 Random House Audio; 2013 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    102
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    109
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    89
  • 4 Sterne
    31
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

6 Sterne

Was für ein wunderschönes Buch! Es hätte 6 Sterne mindestens verdient. In einem ganz eigenen Stil geschrieben, erzählt es die Geschichte eines jungen Mädchens, das im Jahr 1830 in England in ärmlichen Verhältnissen auf einem Bauernhof lebt und als Magd in das Haus des Pfarrers gegeben wird. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Mary, so der Name des Mädchens, schreibt ihre Erlebnisse auf. Dementsprechend einfach ist der sprachliche Stil, aber keineswegs so einfach, dass es trivial oder unschön wirkt.

Laura Maire ist die perfekte junge Stimme für diese Geschichte. Sie liest sehr authentisch und taucht dabei tief in die Geschichte ein. Als Hörbuch ist dieser Titel sicherlich ein doppelter Gewinn und meine absolute Empfehlung. Als gedrucktes Buch werde ich nun sicher auch ein paar Mal verschenken.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

berührende Geschichte..

..sehr schöne Sprache. Eine Geschichte von einem kleinen Leben, einer zarten und dennoch robusten Pflanze. Eine sehr empfindsame Geschichte die von einer ungebrochenen Persönlichkeit erzählt. Auf jeden Fall lesenswert!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine grandiose Sprecherin einer berührenden Story

Eine Geschichte, die berührt, schockiert, belustigt, traurig und sehr nachdenklich macht!
Es hat mich beeindruckt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bestes Buch in der letzten Zeit

Die eindringliche Geschichte wird außerordentlich gut gelesen! Ein Erlebnis! Das Buch wird demnächst für Freunde als Geschenk gekauft.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schön, gute 180 Jahre später zu leben....

Stets neige ich dazu, Geschichten mit einander zu vergleichen.

Die Erzählung von Nell Leyshon war förmlich eine Mischung aus „Unsere kleine Farm“ und „Seht, was ich getan habe“. Jene Laura Ingalls, die unbeschwert über die Wiesen der kleinen Farm lief, hat mich doch sehr an die Protagonistin Mary erinnert. Und die dunkle, verborgene Seite dieser Geschichte lässt sich mit dem historischen Ereignis der Erzählung von Sarah Schmidt vergleichen.

Insgesamt eine gute, spannende und übersichtliche Erzählung. Die Stimme passt perfekt hierhin!

Toddi

😎

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Leider schon zu Ende

Das ist ein Hörbuch was alles aus dem Jahr 1830/31 mit sich bringt. Das typische Hausmädchen und der Herr. Super spannend Bit frecher , Mädchenstimme. Sehr schön gelesen, wenn auch ein trauriges Ende. Eben mal nicht typisch mit Happyend.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Mal etwas ganz anderes

Ich war sehr überrascht, kurze Zeit verwirrt und dann gefangen von der Art der Erzählung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Hörenswert!

Die Stimme der Sprecherin passt so gut zu der Sprache des Buches und der Hauptperson Mary, dass man beim Hören meint, Mary stünde direkt neben einem im Raum. Ich war sehr beeindruckt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Berührt...

...damit ist alles gesagt.. das Buch in seiner Einfachheit berühte mich vom erst Satz an .die Geschichte ist herzergreifend und wird ganz wundervoll von der Sprecherin gelesen. Es wirkt tiefgründig und hallt nach. Ganz ganz toll.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Traurig schön

Die Geschichte ist kurz, intensiv und traurig. Mich hat sie sehr berührt, das Schicksal von Mary wird durch die direkte und klare Sprache fast zum eigenen.

Ab einem gewissen Punkt weiß man wie es enden wird und es ist etwas geschehen, was mir noch nie passiert ist. Ich habe bei einem Hörbuch geweint.