Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht.

    Faul. Ungebildet. Desinteressiert. Selber schuld. Als Kind von zwei Langzeitarbeitslosen weiß Anna Mayr, wie falsch solche Vorurteile sind. Früher schämte sie sich, dass ihre Eltern keine Jobs haben. Heute weiß sie, dass unsere Gesellschaft Menschen wie sie braucht: als drohendes Bild des Elends. In ihrem kämpferischen, thesenstarken Buch zeigt Mayr, warum wir die Geschichte der Arbeit neu denken müssen und wie eine Welt aussehen könnte, in der wir die Elenden nicht mehr brauchen, um unseren Leben Sinn zu geben.

    ©2020 Hanser (P)2020 tacheles+ / ROOF Music

    Das sagen andere Hörer zu Die Elenden

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      43
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      34
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      37
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grandios!

    Ich schreibe diese Rezension als jemand, der zwei Welten kennt: Die der Mittelschicht (zeitweise auch der oberen Mittelschicht) und die an der Armutsgrenze. Dieses Buch ist einfach überragend wenn es darum geht, DYNAMIKEN zu verstehen. Das Gegenstück zu dem Mantra "Jeder kann es schaffen, wenn er sich nur anstrengt". Die Realität ist um ein vielfaches komplizierter. Und bei dem Buch kommt deshalb so viel Freude auf, weil die Autorin es schafft, diese komplizierten Dynamiken simpel zu veranschaulichen - was einem übrigens auch nachhaltig in anderen Lebensbereichen einen neuen Horizont erschließt. Absolute Empfehlung meinerseits.

    Ergänzend dazu empfehle ich das Buch von Malcom Gladwell: "Überflieger"

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Pflichtlektüre:

    Für jede die und jeden der schon mal vernommen hat, dass es in Deutschland Arbeitslose und sogar Armut geben soll.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Augenöffnend

    Wenn man der Argumentation von Frau Mayr folgt, dann ermöglicht es der Leserin u dem Leser einen Perspektivwechsel. Was ist Armut in unserer Gesellschaft? Wer trägt für Armut die Verantwortung? Wie gehen wir mit Armut um? Wie schauen wir als Gesellschaft auf Arme Menschen und was erwarten wir von ihnen? Das Buch gibt viele Anstöße die eigene Situation die eigene Haltung und die Politik zu reflektiere und Veränderungen vorzunehmen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Zu empfehlen

    Das Buch beleuchtet die Entstehung von Harz IV und unter den Teopich gekehrte Missstände (z.B. Kindergeldverteilung oder die häufige einseitige mediale Berichterstattung) fundiert. Auch wenn manche Aussagen ermüdend häufig wiederholt werden, regt es zum Nachdenken an und räumt mit diversen Vorurteilen auf.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Pflichtlektüre

    Die Autorin richtet unseren Blick auf Menschen, die wir eigentlich nicht sehen wollen. Dabei räumt sie mit vielen Vorurteilen auf und geht dabei recht unapplogetisch mit dem System ins Gericht, das Armut produziert und sich an ihr "abarbeitet".

    Meiner Ansicht nach ist es Pflichtlektüre für alle, die sich politisch bilden wollen oder die Zeit besser verstehen wollen, in der sie leben.

    Zudem ist es hervorragend vorgelesen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klar und schmerzhaft wahr.

    Hoffentlich erreicht dieses Werk nicht nur Betroffene und Engagierte, die viele Reflexionsimpulse erhalten. Die Stimme der Sprecherin passt zum Inhalt. Gehört in den Schulunterricht, insbesondere an Gymnasien und Privatschulen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr informativ und zugleich mitreißend

    Anna Mayr bringt wirklich wichtige Themen und Forderungen auf den Tisch, durch kurze Exkurse in die Geschichte und gelungene Vergleiche lernt man, warum wir von der deutschen Leistungskultur und der träumerischen "Chancengleichheit" weg müssen. Danke Anna!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ein krasses Buch. Augenöffnend.

    Habe das buch schon oft weiterempfohlen. Da schaut man als privilegierter Mensch nochmal anders drauf. Höre ea mir auf jeden Fall nochmal an.