Jetzt kostenlos testen

Deutsches Haus

Autor: Annette Hess
Sprecher: Eva Meckbach
Spieldauer: 8 Std. und 56 Min.
4.5 out of 5 stars (928 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung. Unvorhergesehen wird sie gebeten, bei einem Prozess die Zeugenaussagen zu übersetzen. Ihre Eltern sind, wie ihr zukünftiger Verlobter, dagegen: Es ist der erste Auschwitz-Prozess, der in der Stadt gerade vorbereitet wird. Eva, die noch nie etwas von diesem Ort gehört hat, folgt ihrem Gefühl und widersetzt sich ihrer Familie. Sie nimmt die Herausforderung an, ohne zu ahnen, dass dieser Jahrhundertprozess nicht nur das Land, sondern auch ihr eigenes Leben unwiderruflich verändern wird.

©2018 Ullstein Buchverlage, Berlin / Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    694
  • 4 Sterne
    179
  • 3 Sterne
    43
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    697
  • 4 Sterne
    128
  • 3 Sterne
    36
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    632
  • 4 Sterne
    172
  • 3 Sterne
    42
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Beste seit langem

Ich habe selten solche Gefühle/ Emotionen beim Hören eines Hörbuches gehabt, wie bei diesem. Eva Meckbach liest in einer unglaublichen intensiven Art. Ich war mittendrin. Am liebsten hätte ich ohne Pause durchgehört. Ein Roman zum nachdenken, lachen, erinnern und traurig sein. Ganz toll!

27 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eva Bruns und ihre Zeit um den Auschwitzprozess

Anette Hess ist die Drehbuchautorin u.a. von Serien wie Weissensee und Ku'damm 56/59. Beide mochte ich sehr und die Geschichte um Eva Bruns, die bei den Auschwitzprozessen als Dolmetscherin arbeitete weckte mein Interesse.

Fünf Sterne für die Sprecherin Eva Meckbach. Ihre Stimme ist sehr angenehm und führt sehr feinfühlig durch die Geschichte. Ich spürte die Fassungslosigkeit, Verzweiflung, Wut, Leere und auch Freude.

Die Haupthandlung des Buches ist die Übersetzungstätigkeit von Eva. Sie übersetzt für die Überlebenden. Und wird dabei auch mit der eigenen Familiengeschichte konfrontiert. Auch die sich ändernde Frauenrolle in der Mitte der sechziger Jahre hat seinen Platz in dieser Geschichte. Unterschiedliche Geschwister und deren Handlungen sind auch dabei, wenn auch m.E. nicht unbedingt nötig. Auch der erste aufkeimende Fremdenhass gegenüber Gastarbeiter findet in der Handlung seinen Platz.

Die Aussagen der Überlebenden machen Nachdenklich, die Seitengeschichten sind eine eigene Geschichte wert.

5 Sterne für eine gelungene Handlung und die Sprecherin.

31 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein ganz wichtiges, sehr beeindruckendes Buch

Verpackt in einer spannenden Geschichte bekommt man ganz leicht einen tiefen Einblicke in die deutsche Nachkriegszeit und was die Geschehnisse im Krieg mit den Generationen macht, welche Spuren das alles auch heute noch hinterlässt. Ein sehr eindrückliches Buch, sehr gut gelesen von Eva Meckbach.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Beeindruckend

Am liebsten wollte ich gar nicht mehr aufhören, eine beeindruckende Geschichte, einfühlsam gelesen. Ein Muss!

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut

Ein sehr hörenswertes Buch, das uns alle angeht, nachdem man wieder stark ins grübeln gerät, wozu der Mensch in der Lage ist und wie er damit weiterlebt...

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fantastisch .

Ein fesselndes Hörbuch, empathisch ohne Gefühlsduselei. Ich habe es in einem Rutsch durchgehört . Unbedingt empfehlenswert.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Unbedingt anhören

Dieses Buch gibt einen sehr guten Einblick in die deutsche Geschichte, Vergangenheitsbewältigung auf andere Art, absolut empfehlenswert

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine absolut berührende Erzählung. <br /><br />

Sehr einfühlsam und aufklärend. Ohne Pathos und Einschmeichelei. Ein gutes Buch. Empfehlenswert .....
Gutes Buch.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lesenswert

Das Buch ist spannend und erzingt ein ständiges Weiterhören. Es informiert über den Hergang der Auschwitz-Prozesse Anfang der 60er Jahre in Westdeutschland und gibt ein Sittenbild dieser Zeit. Man erfährt, warum es so schwierig war, die Täter zu überführen und warum die westdeutsche Bevölkerung so wenig Verständnis für die Prozesse hatte. Der Autorin gelingt es gut, einen Spannungsbogen aufzubauen, da Eva, die Hauptakteurin und bestellte Übersetzerin im Prozess, scheinbar irgendetwas aus ihrer Kindheit sie mit Auschwitz verbindet. Die Vorleserin des Hörbuches unterstreicht mit ihrer weichen Stimme zu sehr eine Naivität, der einzige Makel.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut gelesene Geschichte

Mir hat das Hörbuch gut gefallen. Die Geschichte ist authentisch. Die Beklemmung űber das Geschehene ist gut eingefangen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich