Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der Untergang der Welt, wie wir sie kennen...

    England ist nach einer lange zurückliegenden Katastrophe in einem erbärmlichen Zustand. Der junge Priester Fairfax wird vom Bischof in ein Dorf entsandt, um dort die Beisetzung des mysteriös verstorbenen Pfarrers zu regeln. In der Umgebung finden sich besonders häufig jene verbotenen Artefakte aus vergangener Zeit - Münzen, Scherben, Plastikspielzeug -, die der Pfarrer akribisch gesammelt hat. Hat diese ketzerische Leidenschaft zu seinem Tod geführt?

    ©2019 Robert Harris / Random House Audio / Wilhelm Heyne Verlag. Übersetzung von Wolfgang Müller (P)2019 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Der zweite Schlaf

    Bewertung
    Gesamt
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      94
    • 4 Sterne
      89
    • 3 Sterne
      60
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      17
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      176
    • 4 Sterne
      77
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      79
    • 4 Sterne
      72
    • 3 Sterne
      60
    • 2 Sterne
      34
    • 1 Stern
      21

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Düstere Geschichte voller Klischees

    Von der ersten Seite an ist die Geschichte düster. Dies passt natürlich zu dem postapokalyptischen Szenario. Nachdem die Welt, wie wir sie kennen, vor einigen Jahrhunderten in einer gewaltigen Katastrophe untergegangen ist, leben die Menschen unter der Herrschaft der Kirche in Verhältnissen, wie sie zum Ende des Mittelalters geherrscht haben könnten. Wissenschaft und Technik sind verboten und verbannt.Dieses Szenario ist nicht neu, aber dennoch böte es Potential für eine spannende und interessante Geschichte.

    Leider bietet der zweite Schlaf wenig davon. Im Gegenteil werden beinahe alle Klischees aufgegriffen, die man in ein solches Szenario packen kann. Die handelnden Personen wirken zumeist wie Abziehbilder, die keinerlei Tiefe oder Individualität gewinnen. Da gibt es den erfolgreichen und entschlossenen, rücksichtslosen Unternehmer, den Verräter, das (kranke) Genie, Liebe zwischen Priestern und schönen Frauen, bigottte Kirchenfürsten und die schöne und stumme Nichte der Haushälterin, die natürlich ein Geheimnis umgibt. Dementsprechend holzschnittartig fallen die vielen Nebenhandlungen aus, die sich um diese Personen drehen, deren Mehrwert für di Geschichte ich aber nur selten erkennen konnte.

    Das Ende kommt dann irgendwie sehr schnell, es wirkt ein bißchen so, als ob den Autor die Lust an seiner Geschichte verlassen hätte. Dennoch ist das Ende bzw. Die Auflösung der Hauptgeschichte überraschend und fügt sich nahtlos in die Düsternis dieser ganzen Welt ein.

    Dennoch hat mich das Hörbuch unterhalten, was ganz wesentlich auf den Sprecher zurück zu führen ist. Insgesamt taugt das Hörbuch als düstere, spannende Kriminalgeschichte für verregnete Sonntagnachmittage. Dafür kann ich ihm dann auch vier Sterne geben. Wer mehr erwartet, wird wohl eher enttäuscht werden.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Mittelalter als Sci-Fi getarnt

    Schade. Robert Harris ist ein guter Schriftsteller. Aber das Konzept dieses Buches, die langen Beschreibungen, die direkt aus dem ca 16-17Jhr kommen, und doch vermeintlich in einer post-apokalyptischen Zukunft spielen, das ist ärgerlich.Wie zu oft spielt aich hier einen angebliche Sci-FiGeschichte im aufgewärmten Mittelalterszenarim. Wenn die Fanatasie fehlt, sich die Zukunft anders als das Vergangene auszudenken, sollten man lieber Historiengeschichten schreiben. Was Harris brilliant getan hat. Aber diese Geschichte greift und ergreift einfach nicht, weil sie nicht schlüssig ist. So Schade. Frank Arnold wie immer grandios.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Auftragswerk?

    So schöne Bücher hat Robert Harris geschrieben, aber dieses macht den Eindruck, als wenn er von seinem Verlag verpflichtet wurde noch eines mit soundsovielen zigtausend Worten abzuliefern. Viele Passagen, die nichts zur Geschichte beitragen. Ziemlich flach und trivial. Nur Frank Arnold als Sprecher hat es geschafft, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe. Schade eigentlich.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Super Idee, schwaches Ende

    Super Idee, unsere Gegenwart aus einer mittelalterlichen Zukunft aus zu betrachten. Sehr gut erzählt. Für das enttäuschende Ende Null Sterne.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    schlecht !!!!!

    ich habe jedes Harris und denkt man an Diktator, München oder gar das legendäre Vaterland; ist man hier wirklich falsch.

    la(a)ng weilig und nicht interessant.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Tolle Geschichte ... eigentlich ohne Ende

    Sehr enttäuschend: Nach richtig toller Geschichte ist das -eigentluch fehlende -Ende nur noch enttäuschend .

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig und flach

    Warum gab es um dieses Hörbuch so einen Hype?
    Die Geschichte, dass die Menschheit nach einer nicht definierten Katastrophe wieder ins Mittelalter fällt, in dem der Klerus das Sagen hat, ist nicht neu... und in diesem Werk träge und zäh wie Kaugummi umgesetzt. Die Hauptpersonen bleiben flach, Handlungsstränge dümpeln seicht dahin und entschwinden ins Nirvana. Das Ende scheint dem Drucklegungstermin zum Opfer gefallen zu sein. lieblos und schnell "dahingeriozt".
    Ich dachte nach jedem Kapitel, na jetzt fängt es mal an, spannend zu werden oder geht voran... aber dem war nicht so. Einzig der Sprecher war ok. Für mich reine Zeitverschwendung und keine Motivation, weitere Bücher des Autors zu hören/lesen. Schade ums Guthaben.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Der schlechteste Robert Harris

    Dies ist wohl die schlechteste Erzählung von Robert Harris und hat mit den grossen Romanen wie „Intrige“ über die Dreyfus-Affaire und „Ghost“ über den Ghostwriter einer englischen Premierministers nichts zu tun. Oft musste ich mir den Titel vor Augen führen und m sicher zu sein dass es sich wirklich um Den Robert Harris handelt. Die Geschichte ist historisch angelegt, aber die Personen reden und handeln zeitgenössisch. Die Abweichungen in Spiritualität und Esoterik sind Ausrutscher, die Nähe zur Science Fiction ein Stilmittel das der sonst so grossartige Erzähler schlicht nicht beherrscht. Ich kann das Buch nicht empfehlen

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ein tolles Buch ich habe zum zweiten Mal jetzt geh

    ich danke dem Autor für diese tolle Geschichte es hat mich fasziniert ich habe es zum zweiten Mal nach einem Jahr Pause gehört und danke

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    solide, aber nicht mehr

    Geschichte: Recht originell, gut geschrieben. Kommt aber an Bücher wie die Cicero-Trilogie oder die Dreyfuss-Affäre nicht heran.