Jetzt kostenlos testen

Der goldne Topf

Sprecher: Rufus Beck
Spieldauer: 3 Std. und 49 Min.
4.5 out of 5 stars (21 Bewertungen)
Regulärer Preis: 13,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Mit der erstmals 1814 veröffentlichten Novelle "Der goldne Topf" gelang E. T. A. Hoffmann ein Meisterstück der fantastischen Literatur. Kunstvoll beschreibt er das Schicksal des Studenten Anselmus zwischen bürgerlicher Alltagswelt und märchenhafter Sphäre.

Alles nimmt seinen Anfang am Schwarzen Tor in Dresden. Dort stößt Anselmus versehentlich den Korb eines alten Weibes um und wird danach von ihr mit sonderbaren Worten bedacht: "Ja renne - renne nur zu, Satanskind - ins Kristall bald dein Fall - ins Kristall!" Doch damit nicht genug, denn schon kurz darauf erhält der Student eine erste Ahnung von dem wunderbaren Zauberreich, in das er bald eintauchen wird...
©gemeinfrei (P)2017 Audiobuch Verlag OHG

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wunderbar romantisch, warm erzählt

Ein Muss für Hoffmann-Fans und Romantiker. Der Erzähler macht den Text zum Hörgenuss. Gut angelgtes Vermögen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

romantische Meisterklasse

grandioses Werk über das Träumen, Schreiben, Phantasieren und Erzählen. Ein Fest der Lautmalerei gegen spießige Prosaisten.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bitte mehr davon!

E. T. A. Hoffmanns Goldner Topf! Und dann erst noch gelesen von Rufus Beck! Was für ein Hochgenuss, wie die manchmal schrulligen, manchmal unheimlichen Figuren aus dem Hoffmannschen Universum zum Leben erweckt werden! Bitte mehr davon!