Regulärer Preis: 17,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Geschichte beginnt in Oxford, wo ein Mädchen namens Lyra ein altehrwürdiges Internat besucht. Lyra ist klug, wild, unendlich neugierig und stößt bei ihren Erkundungen auf beunruhigende Dinge: Was erforscht ihr geheimnisvoller Onkel Lord Asriel oben im eisigen Norden Europas? Und warum verschwinden in der Gegend um Oxford immer mehr Kinder?
Doch Antworten auf all diese Fragen findet sie nur, wenn sie sich auf der Spur ihres Onkels in den hohen Norden wagt, wo Panzereisbären eine uneinnehmbare Festung bewachen und hinter dem Polarlicht eine neue Welt beginnt. Verfolgt wird Lyra von der ominösen Wissenschaftlerin Mrs. Coulter, die ein ganz eigenes Interesse an ihr hegt. Als Wegweiser erhält Lyra einen magischen Goldenen Kompass, der ihr bei der Suche nach der Wahrheit ein nützliches Instrument ist.
©2004 Carlsen Verlag GmbH, Hamburg (P)2015 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    89
  • 4 Sterne
    32
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    96
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    83
  • 4 Sterne
    33
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Langweilige Sprecher mit mehreren Persönlichkeiten

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Philip Pullman und/oder the narrators versuchen?

Gegen die Geschichte an sich ist nichts zu sagen und man ist hinterher gespannt, wie es weitergeht. Das rettet dieses "Hörspiel" aber leider nicht.

Welcher Moment von Der goldene Kompass - Das Hörspiel ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Wirklich im Gedächtnis geblieben ist mir eigentlich nichts. Und das macht die Tragik dieses Hörspiels aus. Es ist dermaßen unspektakulär, dass es praktisch keinen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Der Erzähler selbst (Synchronstimme von z.B. Max v. Sydow oder Michael Caine) macht alles richtig und hat eine extrem angenehme "Großvater"-Stimme.

Wenn man aber ein Hörwerk großspurig als "Das Hörspiel" bezeichnet, erwartet man Klangteppiche, Ambiente, natürlich wirkende Dialoge und so weiter. Und das hat "Der Goldene Kompass" leider nicht geboten.

Ein weiterer Punkt ist die Musik. Die Musik selbst ist zwar nett komponiert, wiederholt sich aber sehr schnell und passt nie wirklich zum Szenario. Sie wirkt sehr asiatisch, was bei einer Geschichte, die von England in den hohen Norden führt, recht eigentümlich wirkt. Da ist man beinahe schon froh, dass sie nur zwischen den Kapiteln vorkommt.

Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

Eine rettende Maßnahmen wäre eine bessere Hörspielbearbeitung gewesen. Dass generell ein Augenmerk auf Atmosphäre gelegt worden wäre, Umgebungsgeräusche, Panning und Ähnliches.

Und, das halte ich für einen EXTREM wichtigen Punkt, der mir das Hörspiel noch mehr verdorben hat, als alles Andere:
Wenn ich schon mehrere Rollen auf einen Sprecher lege, tue ich das doch nicht IN DER SELBEN SZENE! Und nicht mit MARKANTEN SPRECHERINNEN, die nur leidlich ihre Stimmen verstellen! Und teilweise nicht mal das! Das war WIRKLICH fürchterlich!

Und ausgerechnet die Hauptfigur der Lyra ist UNGLAUBLICH uninteressiert und uninspiriert gesprochen. Oft passt ihre gelangweilt wirkende Art zu sprechen überhaupt nicht zur Situation. Das liegt nicht mal daran, das (vermutlich) ein Kind die Rolle gesprochen hat, denn es gibt mehrere Kinder in diesem Hörspiel, die es um Einiges besser machen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Für eine Inszenierte Lesung geht das Ding alles in allem wahrscheinlich in Ordnung.
Als waschechtes Hörspiel taugt es nicht.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gelungenes Hörspiel

Lyra lebt in einer Parallelwelt. In dieser Welt haben alle Menschen tierische Begleiter - sogenannte Dæmonen. Sie sind die Seele der Menschen, Freund und Beschützer.

Sie ist ein echter Wildfang sowie eine kleine Abenteurerin und besucht ein Internat
in Oxford. Lyra ist nicht nur klug, sondern auch sehr neugierig, alles muss sie erkunden - selbst vor der Gruft macht sie nicht halt.

Mit Pantalaimon (Pan) ihrem Dæmon, macht sie eine schwerwiegende Entdeckung:
Es verschwinden Kinder, darunter auch ihr bester Freund Roger und der Küchenjunge Billy.

Auf der Suche nach Roger und ihrem Onkel Lord Asriel helfen ihr nicht nur
Menschen sondern auch Hexen. Eine besonders große Hilfe ist ein Panzerbär
namens „Iorek Byrnison “

Von Nutzen ist ihr auch ein magischer Gegenstand - der Goldene Kompass -
der ihr nicht nur den Weg weist.

Das Hörspiel ist sehr schön umgesetzt, wobei bemerkenswert ist, dass das
Hörspiel nur 21 Minuten kürzer als die ungekürzte Lesung.

Die Sprecher passen gut zu den Rollen und die Handlung wird durch Musik
und Geräusche hervorragend unterstützt.

Kelly Darboven: Lyra Belacqua
Jens Wawrczeck: Pantalaimon (Pan)
Meike Harten: Mrs. Coulter
Dietmar Mues: John Faa, Fürst der Gypter
Jürgen Thormann: Der Erzähler

u.v.a.

8 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein gutes Hörspiel mit erstklassigen Sprechern

Erstklassige Sprecher, tolle Atmosphäre und eine Geschichte fantasievoll und mit einigen Turns. 13 Stunden geniale Unterhaltung!

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Einfach schön und Interessant. Sehr zu Empfehlen.

Sehr schöne Geschichte. Der Sprecher hat eine angenehme Stimme und man kann den Dialogen sehr gut folgen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die goldene Mitte

In 98% der Fälle passen die Stimmen und die Story wird gut rüber gebracht. An einigen Stellen fehlt jedoch meiner Meinung nach etwas Gefühl in der Stimme. (Vorwiegend bei Lyra) Die Beschreibung ihrer Gefühle passt teils einfach nicht wirklich. Storytechnisch nichts auszusetzen und sehr unterhaltsam!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

fantastische Story genial aufbereitet

Tolle Hörspiel-Inszenierung mit verschiedenen Sprechern und tollen Sounds! Spannend von Anfang bis Ende. grandios!

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Märchen neu erwacht

Der Goldene Kompass von Phillip Pullmann ist für mich ein sehr gelungenes Hörbuch mit Tiefe und Spannung von Anfang an, die Sprecher haben mit viel liebe jeden einzelnen Charakter Leben eingehaucht, und haben mit vom ersten Moment überzeugt mit einer Länge von bis zu 14 Stunden hat das Hörbuch alles umfasst was dem Buch inne Wohnt. Hoffe das das Magische Messer auch noch mit denn selben Sprecher aufgenommen wird, da diese eine hervorragende Arbeit geleistet haben.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

HM. eigentlich gut!

die Sprecher machen einen ganz guten job. ich find allerdings die Aufbereitung nicht ganz so gut! lieber das Hörbuch von rufus Beck! aber ich hab es ganz gerne gehört!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich