Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Im Dunst der Vergangenheit

    Der vielleicht größte Wurf des britischen Literaturnobelpreis-Trägers (Was vom Tage übrig blieb) stellt nichts weniger als die Frage nach dem Wert des Lebens - und entführt uns ins England des 5. Jahrhunderts. Über Ishiguros kriegsverwüstetem Britannien liegt ein dichter Nebel, der Vergessen mit sich bringt. Ohne Ahnung, ohne Erinnerung leben die Menschen vor sich hin, doch Axl und Beatrice wagen den Ausbruch, um ihren verlorenen Sohn zu suchen. Wer Ishiguros mysteriösen Nebel lichten möchte, muss ihnen folgen: zu irrlichternden Zauberern, Rittern, Drachen und Riesen; zur eigenen Geschichte, Erinnerung und Identität. Doch ist die kollektive Verdrängung vielleicht ein Segen? Wer kann vergessen - und vergeben? "Ein Roman so reich, vieldeutig und rätselhaft wie ein Traum." Nicht nur Bestseller-Autor Daniel Kehlmann ist klarer Fan dieser feinsinnigen Fantasy-Variante. Denn Der begrabene Riese bleibt so dicht, komplex und wunderbar widersprüchlich, dass man nach dem letzten Wort direkt zurück zum Anfang zurückskippen möchte.

    Inhaltsangabe

    Das Opus Magnum des Literaturnobelpreis-Trägers - erstmals als Hörbuch!

    Britannien im 5. Jahrhundert: Nach erbitterten Kriegen zwischen den Volksstämmen der Briten und Angelsachsen ist das Land verwüstet. Axl und Beatrice sind seit vielen Jahren ein Paar. In ihrem Dorf gelten sie als Außenseiter, und man gibt ihnen deutlich zu verstehen, dass sie eine Belastung für die Gemeinschaft sind. Also verlassen sie ihre Heimat in der Hoffnung, ihren Sohn zu finden, den sie seit langer Zeit nicht mehr gesehen haben. Ihre Reise ist voller überraschender Begegnungen und Gefahren, und bald ahnen sie, dass in ihrem Land eine Veränderung heraufzieht, die alles aus dem Gleichgewicht bringen wird, sogar ihre Beziehung.

    Ein gewaltiger, intensiver, spannender Roman, der uns mitnimmt auf eine so tiefgründige wie faszinierende Reise. Kazuo Ishiguros unprätentiöser und zugleich betörender Realismus macht ihn zu einem feinsinnigen Meister des Erzählens.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du digital exklusiv nur bei Audible.

    ©2015 Kazuo Ishiguro. Übersetzung von Barbara Schaden (P)2018 Random House Audio; 2015 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der begrabene Riese

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      313
    • 4 Sterne
      172
    • 3 Sterne
      75
    • 2 Sterne
      43
    • 1 Stern
      26
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      428
    • 4 Sterne
      105
    • 3 Sterne
      34
    • 2 Sterne
      17
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      267
    • 4 Sterne
      164
    • 3 Sterne
      75
    • 2 Sterne
      43
    • 1 Stern
      37

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein echter Geheimtipp

    Ich bin ein Fan von Ishiguro seit ich "Was vom Tage übrig blieb" gehört habe. Ich bin ein Fan von Gert Heidenreich, seit ich den "Hobbit" gehört habe. Und ich bin eigentlich KEIN Fan von Fantasy. Aber der Klappentext dieser Hörbuch Neuerscheinung hat mich neugierig gemacht, obwohl aussagekräftige Rezensionen noch fehlen.

    Ich bin noch mittendrin und von jeder gehörten Minute fasziniert. Gert Heidenreich, der auch schon "Was vom Tage übrig blieb" gelesen hat, ist mit Abstand einer der besten Sprecher. Er "erlebt" die Geschichte und reißt einen mit. Er verleiht jeder Figur eine eigene Stimme und erleichtert dadurch das Zuhören.

    Die Geschichte ist schwer einzuordnen, rätselhaft, spannend, gewaltig. Im Klappentext ist von einem "Opus Magnum" die Rede und das trifft es wohl sehr gut. Ishiguro hat seinen Nobelpreis hiermit bestätigt.

    An alle Nicht-Fantasy-Fans und Freunde guter Literatur: Traut Euch!

    Was mich bei Audible manchmal wirklich stört, ist die seltsame Art der Rubrizierung. Dieser Titel ist in der Rubrik "Historische Romane / Antike" zu finden. Das stimmt zwar vom Inhalt her, aber niemand würde ihn dort vermuten und darunter leidet ein Hörbuch sicherlich. Meiner Meinung nach wäre er in der Rubrik "Zeitgenössische Literatur" besser aufgehoben.

    82 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Tiefgründig,aber zeitweise recht langatmig

    Das war mein drittes Hörbuch von Kazuo Ishiguro. Ein fast mythisch anmutender Roman vor dem Hintergrund der Auseinandersetzungen und dann der Annäherung von Britanniern und Sachsen. Was ich sehr an dem Autor schätze, sind die tiefgründigen Darstellungen des Innenlebens seiner Charaktere. Ihrer Wahrnehmungen, Zweifel, Hoffnungen, Selbstreflektionen, Motive, Schattenseiten, Abgründe ... ... ... Im letzten Drittel des Buches allerdings war ich, trotz des spannenden Handlungsfadens, manchmal fast geneigt aufzugeben, weil das Tempo allzu zäh und die Wiederholungen allzu häufig wurden. Dennoch gut, dass ich durchgehalten habe. Heidenreich als Vorleser fasziniert und begeistert mich immer wieder. Seine Leseweise der weiblichen Hauptfigur, Beatrice, jedoch fand ich nicht passend und sie erregte meinen Anstoß. Für eine zwar alte und zierliche Frau, die aber enorm mutig, zäh und entschlossen war, las er sie zu schwach und devot für mein Empfinden. Trotz der Kritikpunkte insgesamt 4 Sterne von mir, denn drei würden der Qualität nicht Genüge tun.

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    wunderschön und tiefsinnig

    Kazuo Ishiguro überrascht immer wieder aufs Neue und jedes seiner Werke ist hervorragend. Hier hat er ein wunderschönes Märchen geschaffen,das sich aber -wie alle seine Werke- mit ganz großen Fragen des Lebens beschäftigt. Es geht um Erinnerung, Vergessen und Verdrängung und ob es wirklich gut ist, sich an alles zu erinnern. Gleichzeitig wird man in eine zauberhafte Welt entführt und obwohl ich kein Fan von Fantasy-Büchern (Tolkien abgesehen) bin,hat mir das Werk unheimlich gut gefallen.
    Großes Lob auch an Gert Heidenreich, der einfach meisterhaft liest, selbst bei schwierigem Stoff gelingt es ihm, den Figuren und der Handlung so viel Leben einzuhauchen, dass nie Langeweile aufkommt

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ganz wunderbar

    Ein wirklich großartiges und intelligentes Buch und von Gert Heidenreich ebenso toll und sensibel vorgelesen. Ich finde es ist eines der besten Bücher von Ishiguro.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Träge, langatmig und stumpf

    Mich konnnte das Buch nicht begeistern. Hab nach einem Drittel aufgegeben, weil mir ein Blick auf andere Rezensionen keine Besserung versprach. der erzählstil ist sehr schleppend, langatmig und im 1. Drittel fehlte es an jedwedem Spannungsbogen. die Charaktere sind eher nervig als interessant.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ungewöhnlich

    Ein sehr ungewöhnlicher Text; ganz anders als die Bücher, die ich bisher von Ishiguro gelesen hab. Beginnt ganz langsam und rätselhaft, wird dann streckenweise richtig spannend und ist immer wieder für eine Überraschung gut. Wer das mittelalterliche Romanpersonal kennt, wird die eine oder andere vertraute Figur antreffen.

    Empfehlung für Hörer, die sich auf eine Geschichte der etwas anderen Art einlassen können. Wunderbar gesprochen von Gert Heidenreich.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tiefgründiges Märchen

    ...des Nobelpreisträgers, der mit dieser Geschichte eine Parabel über den Tod, das Alter die Liebe und das Vergessen verfasst hat, wie ich sie noch nie gelesen habe.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Verwirrt, Nachdenklich

    Die Geschichte verwirrt. Die Geschichte stimmt nachdenklich und lässt einen mit gemischten Gefühlen und über das eigene Leben sinnierend zurück. Dennoch war ich froh, als diese doch schwer nachzuverfolgende Geschichte vorbei war.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweiliger Blödsinn...

    ... den ich nicht zu Ende hören und leider auch nicht zurückgeben konnte. Ein verschwendetes Guthaben.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Eher Parabel als Fantasy

    Sehr kundig gelesen, eine Stimme, die alle Rollen abdeckt. Archaische Sprache, die Mythen- und Sagenwelt heraufbeschwört. Die große Frage, die Ishiguro stellt, bleibt offen: leistet das Vergessen der Gesellschaft und dem Individuum einen guten oder einen schlechten Dienst? Kann man die anderen nur lieben, wenn man vergisst, dass sie einst Feinde waren? Wenn man seine Vergangenheit aber vergisst, ist man dann nicht nur noch ein Herdentier?

    1 Person fand das hilfreich