Jetzt kostenlos testen

Der Wanderer

Autor: Luca D'Andrea
Sprecher: Matthias Koeberlin
Spieldauer: 9 Std. und 3 Min.
3.5 out of 5 stars (52 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Leiche einer jungen Frau an einem unzugänglichen Bergsee. Ein Tarot-Zeichen, das vom Bösen kündet. Ein Wanderer, dem keiner entkommt.

Mit Entsetzen blickt Sibylle auf das Foto ihrer toten Mutter. Es kam in einem Brief ohne Absender. Zwanzig Jahre ist es schon her, dass man die Leiche der "narrischen Erika", die ihr Geld mit Tarot-Orakeln verdiente, an einem abgelegenen Bergsee gefunden hat. In Kreuzwirt waren sich alle einig: Selbstmord. Aber das Foto erzählt eine andere, viel schrecklichere Geschichte. Was war damals wirklich geschehen?

Zusammen mit dem Lokaljournalisten Tony macht sich Sibylle auf die Suche nach der Wahrheit. Dabei entwirren die beiden ein dunkles Geflecht aus Lügen und Verrat, Drogen, Okkultismus und Wahnsinn - und stellen mit Entsetzen fest, dass Erika nicht nur das erste von vielen Opfern war. Auch sie schweben in Lebensgefahr.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 Penguin Verlag, München. Übersetzung von Susanne van Volxem und Olaf Matthias Roth (P)2019 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    37
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    4

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein erregendes Gefühl verursachender Thriller!

Zwanzig Jahre, nachdem man Sibylles Mutter tot in einem Bergsee aufgefunden hat, erhält sie ein Foto, dass große Zweifel weckt, dass es sich damals tatsächlich um einen Selbstmord handelte. Gemeinsam mit dem Schriftsteller Tony, der damals über den Fall berichtete, beginnt sie nachzuforschen, doch beide müssen feststellen, dass man sie mit allen, wirklich allen Mitteln davon abhalten möchte.

Die Geschichte hat wirklich alle Zutaten, um daraus einen spannenden Thriller zu gestalten: traumhafte Szenerie (die Südtiroler Berge), ein abgelegenes Bergdorf, mysteriöse BewohnerInnen, schlagfertige Protagonisten.

Die Leiche einer jungen Frau an einem unzugänglichen Bergsee. Ein Tarot-Zeichen, das vom Bösen kündet. Ein Wanderer, dem keiner entkommt.

Sehr empfehlenswert.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Sehr schade...

DER WANDERER kommt bei Weitem nicht an die Vorgänger DER TOD SO KALT und DAS BÖSE ES BLEIBT heran. Es fehlt die atmosphärische Dichte, die in den anderen Romanen spürbare Verbundenheit des Autors zu Südtirol. Von einem Roten Faden keine Spur. Bis auf wenige Ausnahmen sehr verworrene Handlungsstränge. Das kann Luca D`Andrea besser. Ich wollte das (Hör-) Buch zurückgeben, habe aber doch ,,durchgehalten" in der Hoffnung, dass sich die Story entzerrt und auf ein spannendes Finale hinausläuft. Der Sprecher Matthias Koeberlin war wohl ähnlicher Meinung. Ein etwas seelenloser Vortrag. Auch er kann das besser. Aber immer noch das Beste am Buch. Ich freue mich trotzdem auf den nächsten Roman von Luca D`Andrea.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

....naja vielleicht nicht als Hörbuch

Ich habe bisher 2 Bücher von Luca d'andrea gelesen.

Das hier ist mir ehrlich gesagt zu fiktiv, zu verwirrend....vielleicht nicht als Hörbuch geeignet...

schade

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Wirre Geschichte

Einer meiner Lieblingssprecher aber das macht die dünne Story leider nicht wett. Vom Autor habe ich schon "Der Tod so kalt" gehört (Sehr gut) und "Das Böse, es bleibt" (gut) gehört aber bei dieser Geschichte war es mühsam dranzubleiben..schade.. :-(