Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Secret Service Agent Scot Harvath auf der blutigen Spur des kaltblütigsten Terroristen der Welt. Das größte Problem für Harvath: Er hat keine Ahnung, wie der Mann aussieht. Der Pfad des Mörders führt Harvath von den brennenden Wüsten Nordafrikas bis in die verwinkelten Gassen Roms.

    ©2017 Festa Verlag (P)2018 ABOD Verlag

    Kritikerstimmen

    Scot Harvath ist der perfekte amerikanische Held.
    -- Nelson DeMille

    Brad Thor ist so brisant wie die Schlagzeilen von morgen!
    -- Dan Brown
     

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Pfad des Mörders

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      155
    • 4 Sterne
      63
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      133
    • 4 Sterne
      48
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      21
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      144
    • 4 Sterne
      68
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • nlk
    • 23.04.2019

    Sprecher anstrengend...

    super anstrengende Intonation des Sprechers, uebertriebene Intonation als obs spannend waer, dadurch noch zusätzliche Lautstärke Schwankungen, so dass das Zuhören einfach nur anstrengend war. Insbesondere in Umgebungen mit Nebengeräuschen nervtoetend.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Geschichte

    Eine wirklich gute Geschichte, aber der Sprecher geht gar nicht! Viel zu akzentuierte Sprache, die Ich zumindest kaum ertragen habe und mir nicht länger am Stück anhören konnte.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Abbruch da der Sprecher nicht auszuhalten ist

    Ich mochte die erste Brad Thor Geschichte und habe mich entsprechend gefreut, meine zweite herunterzuladen. Nach ca. 60 Minuten habe ich diese jedoch wieder von meinem Gerät gelöscht, da der Sprecher einfach unerträglich ist. er klingt wie ein vollkommen übertriebener Gunter Gabriel mit seiner "Möchtegern" englischen Intonation. Schrecklich, leider eine klare Empfehlung dieses Hörbuch nicht zu kaufen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Katastrophaler Sprecher

    Gegenüber dem 1. Roman in allen Belangen abgefallen. Sprecher wie ein Teenager der 1980er, der versucht mit übertriebener Intonation versucht „amerikanisch“ zu klingen. Unerträglich; habe abgebrochen und das Hörbuch gelöscht.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Fortsetzung

    Die Story ist im Stil des ersten Scott Harvath Buches flüssig geschrieben und hat einige spannende Wendungen. Den Sprecher finde ich persönlich völlig übermotiviert, jedem einzelnen Wort zusätzliche Dramatik einzuhauchen. In den ersten Stunden hat mich das fast zum Ausschalten gebracht.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannende Geschichte, katastrophal gelesen!

    Habe mich lange auf die deutsche Fortsetzung gefreut, doch dieser Sprecher macht wirklich alles dahin... Schade

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Wer wil so etwas noch hören?

    Es handelt sich hier um einen typisch ideologischen amerikanischen Thriller mit einem aufgeblasenen Helden, der wiedermal die Welt rettet. Er ist super intelligent, super vernetzt, super fit, super tapfer. Ein Stereotyp amerikanischen Überlegenheitswahns. Absolut unglaubwürdig und deshalb einfach nur langweilig. Besonders aufdringlich ist das produkt placement, das aber noch durch einen unsäglichen Vorleser getoppt wird. Matthias Lühn versucht durch permanente Überbetonung dem Text zusätzliche Spannung und Bedeutung zu verleihen. Das geht nach einiger Zeit derart auf die Nerven, dass ich nach 3/4 der Geschichte abgeschaltet habe. Alles einfach nur blöd!

    Gibt es den gar keine Qualitätskontrolle mehr?

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Typische großmacht Wünsche der Amis

    Wenn Amerika auch nur halb gut wären, wie die Story glauben machen will. Es ist das schlechte ste Hörbuch seit langem. Und der Sprecher versucht den Schwachsinn mit übertriebenen Betonungen noch irgendwie zu überhöhen. Schlimm schlimmer totalausfall. Nicht kaufen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Grausamer Sprecher

    Ich konnte es einfach nicht weiter hören. Gelesen wie die Persiflage eine billigen Kinowerbung. Unbedingt eine Hörprobe machen bevor man es in den Warenkorb legt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Geschichte....

    Die Geschichte ist recht gut aufgebaut. Jedoch wird die ganze Serie leider durch den Sprecher massiv abgewertet.
    Warum diese Art der affektierten Betonung? So bemüht und so künstlich. Und er kann es durchaus deutlich besser. Das beweist er an einigen Stellen, in der er natürlich und unverkrampft liest. Leider sind diese Stellen zu selten.
    Was habe ich im Auto geflucht...
    Aber man hat hier leicht schreiben. Ich würde bestimmt auch nicht so gut ankommen. Ich offe er liest die Bewertung und stellt sich ein wenig darauf ein, wenn er einen neuen Titel einließt ;-)

    1 Person fand das hilfreich