Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kai Hellmann ist Privatdetektiv der besonderen Art: Seine Auftraggeber sind Vampire, Feen, Kobolde, Geister und andere Vertreter der Nachtvölker - dabei wünscht sich Kai nichts sehnlicher als einen ganz normalen Klienten. Doch Geld von Untoten ist besser als gar kein Geld. Und Geld braucht er dringend. Als die Vampirin Lucretia ihn beauftragt, den Mord an ihrem Mann aufzuklären, beginnt Kai sofort mit den Ermittlungen - und gerät in einen Strudel aus Sex and Crime, Rassismus und großen bösen Wölfen.
©2017 Dane Rahlmeyer (P)2017 Dane Rahlmeyer

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Gute Idee. Guter Sprecher. Schlechte Umsetzung.

Die Idee mit einem menschlichen Privatdetektiv der in einer übernatürlichen Welt ermittelt ist interessant, aber leider ist die Umsetzung nicht zu gut. Die Charakter sind zu flach und alles ist zu sehr ins lächerliche gezogen.
Nur dem Sprecher war es zu verdanken, dass ich es trotzdem bis zum Ende gehört habe.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Schade

Der Plot, die Story ist interessant und wäre sicher ausbaufähig. Der Sprecher wäre auch toll.
Leider nervt mich der Protagonist aufs Blut. Als Detektiv im Schattenreich, der schon erfahren hat was da so abgeht und einges erlebt hat sollte er sich nicht -mit Verlaub- wie ein rotznäsiger Milchbubi benehmen. Das Taugt nicht mal als Jugendroman.
So wie er herumfuchtelt und herumquiekt vor einem Werwolf ist für mich nicht unterhaltsam. Ok: beim ersten konnte ich es noch verschmerzen, aber nachher war es echt nicht auszuhalten. Ich befürchte, die Figur wird sich nicht wirklich entwickeln. Es versinkt schon am Anfang im Klischee Sumpf.
Ich musste leider echt abbrechen, was ich selten tue. Der Autor kann es sonst echt besser!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich