Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Im Sommer tummeln sich wohlhabende Städter auf dem Hochplateau an der polnisch-tschechischen Grenze. Im Winter hütet die ehemalige Englischlehrerin Janina Duszejko deren Häuser und widmet sich der Astrologie und der Lyrik von William Blake. Man hält die ältere Dame für verschroben, wenn nicht gar für verrückt, auch weil sie die Gesellschaft von Tieren der von Menschen vorzieht. Dann gibt es einen Toten. Und es bleibt nicht bei einer Leiche .Janina ermittelt auf eigene Faust und scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Olga Tokarczuks Kriminalroman verbindet skurrilen Witz mit Zivilisationskritik.

    ©2019 Kampa. Übersetzung von Doreen Daume (P)2019 DAV

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Gesang der Fledermäuse

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      161
    • 4 Sterne
      106
    • 3 Sterne
      34
    • 2 Sterne
      15
    • 1 Stern
      8
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      210
    • 4 Sterne
      58
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      138
    • 4 Sterne
      92
    • 3 Sterne
      36
    • 2 Sterne
      20
    • 1 Stern
      7

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ein tolles, spannendes und wichtiges Buch!

    ein wichtiges Thema! eine sehr gute Übersetzung! ich würde mir nur wünschen, dass die polnischen Namen genau und richtig, auch am Ende des Buches, ausgesprochen werden. Vielen Dank an Audible, dass ein Buch von Olga Tokarczuk hier zu finden ist! Bravo! wie wäre es mit den anderen Titel von der Autorin? :)

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Anderes erwartet

    Ich habe das Buch jetzt ungefähr bis zur Hälfte durchgehört und habe mich entschieden es wieder zurück zu geben.
    Die Hauptfigur, die die Geschichte erzählt, empfinde ich mittlerweile nur noch als nervig. Ich bin auch ein Mensch, der seine Umgebung eher kritisch beobachtet aber man kann es auch übertreiben. Ich störe mich auch nicht daran, dass manche Menschen sich in ihrer Freizeit gerne mit Sternzeichen und Astrologie auseinandersetzen aber in dem Buch geht es ganze Kapitel lang teilweise um nichts anderes, als um irgendwelche Sternen- und Planetenkonstellationen, die gut oder schlecht für Menschen sein sollen.
    Einzig alleine die Sprecherin hat mir wirklich gut gefallen. Eine sehr angenehme Stimme.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wow

    Ein unglaubliches Buch ! Jedoch musste ich mich erst reinhören , um nunmehr viel darüber nachzudenken.
    Ich werde es mir in nächster Zeit noch einmal anhören.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    also wirklich....

    von Anfang bis " abgebrochen und zurückgegeben "
    ein schlechtes langweiliges Buch.
    Na ja - ich muss es ja nicht hören !

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbares Buch

    Sehr gut geschrieben und sehr gut gelesen. Man muss keine Sorge haben dass es schwierig ist, weil es von einer Nobelpreisträgerin geschrieben wurde.
    Ein Buch das als Protagonistin eine Astrologin hat. Was für ein Wagnis, da ja leider viele Menschen glauben, die Astrologie könnte nicht stimmen.
    Ich weiss das sie stimmt, und nur verkannt ist.
    Ich bin sehr froh dass es dieses Buch gibt, dass auch sonst durch schwarzen Humor und Naturkenntnis erfreut. Sehr gut vorgelesen.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ehret die Tiere

    Oh, was für eine schöne Geschichte. Ich verrate nichts. Endlich mal wird der Regisseur genannt und die/derjenige der alles geschnitten hat. Die Sprecherin ist jeden Aufwand wert.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Rea
    • 19.02.2020

    mehr als ein Vegetarierkrimi!

    Dieses Buch ist besonders. Krimi und Zivilisationskritik in einem, genial vorgelesen. Aber nur etwas für Hörer die gerne genau ZUHÖREN. Zum Berieseln nicht geeingnet!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"

    Nachdem ich zunächst die „Letzten Geschichten“ gehört hatte und Olga Tokarczuk begeistert für mich als Neuentdeckung gefeiert hatte, war ich von diesem Buch maßlos enttäuscht: Der Plot ist haarsträubend konstruiert, ein modisches Konglomerat: ein bisschen Krimi mit drei Morden in der Provinz, eine Robin-Hood-Einzelkämpferin als Rächerin der Tierwelt gegen den bösen Rest der (männlichen) Welt, am Schluss in der Kirchen-Szene ein platter Showdown wie in Hollywoodschinken, durchzogen von schrecklichem astrologischen Mumpitz! Nur gelegentlich blitzt die großartige poetische Begabung der Schriftstellerin auf, die mir durchweg sympathisch ist! Auch habe ich weder etwas gegen Tierschützer noch Vegetarier, im Gegenteil! Aber dies ist eine Mixtur aus Esoterik und Öko-Kitsch! Auch die Sprecherin überzeugt nicht, da sie den burschikos-selbstgerechten Ton der Ich-Erzählerin noch übertreibt. - "Es hat sich allmählich herumgesprochen, dass der Gegensatz von Kunst nicht Natur ist, sondern gut gemeint; Stil ist eine bösartige Neubildung, eine letale." (Gottfried Benn: "Roman des Phänotyp", 1958)

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Sehr eigenartig

    ... und eigenartig ist ja meistens gut. Zumindest für mich. In diesem Fall jedoch übertrifft das Eigenartige die Nachvollziehbarkeit – zumindest für mich. Vielleicht hätte ich noch konzentrierter verfolgen müssen, um am Ende nicht gar so ratlos dazustehen.
    Nun bin steh ich da und frage mich, was mir diese ungewöhnliche Geschichte sagen soll, die sich zumindest oberflächlich betrachtet um Astrologie und Tierrechte dreht.
    Und ein bisschen um den Wahnsinn starker Überzeugungen. Aber ansonsten habe ich nur ein großes Fragezeichen über dem Kopf.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • ck
    • 18.03.2020

    Ruhige Geschichte mit tollen Charakteren

    Zu Beginn fiel es mir nicht immer leicht, der Protagonistin zu folgen - das änderte sich aber im ersten Viertel der Geschichte. Diese entwickelt sich so feinsinnig und zieht einen nach und nach ins Buch. Die wenigen Hauptcharaktere sind alles andere als stereotyp, was den Inhalt verstärkt. Angelika Thomas macht großartige Arbeit. Sie verkörpert die Rolle von Janina Duszejko perfekt. Schade, dass das Buch „nur“ etwas länger als 8.5h läuft.

    2 Leute fanden das hilfreich