Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der neue Thriller von Frederick Forsyth.

Die meisten Waffen tun, was man ihnen befiehlt. Die meisten Waffen hat man unter Kontrolle. Was ist, wenn ein 18-jähriger Junge mit einem glühenden Verstand die anspruchsvollsten Sicherheitssysteme der Welt einfach umgeht, der Waffen manipulieren kann, so dass sie sich gegen die Supermächte selbst richten? Er darf nicht in die falschen Hänge gelangen, denn sein Leben steht auf dem Spiel. Nur einer kann ihn beschützen: Sir Adrian Weston, Spezialist für geheime Operationen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem Adrian alles riskiert, um dem Jungen zu helfen - sogar sein eigenes Leben.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 C. Bertelsmann Verlag. Übersetzung von Rainer Schmidt (P)2019 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Der Fuchs

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    116
  • 4 Sterne
    75
  • 3 Sterne
    39
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    13
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    148
  • 4 Sterne
    50
  • 3 Sterne
    28
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    6
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    112
  • 4 Sterne
    59
  • 3 Sterne
    35
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    16

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spektakulär

Absolut fesselnd erzählte Geschichte. Man muss sich oft ins Gewissen rufen das die Story Fiktion ist, da diese so sehr in das aktuelle Weltgeschehen passt und düster, jedoch absolut spannend, die politisch-geheimdienstlichen Winkelzüge, - in dieser Geschichte im Umfeld der digitalen ‚Kriegsführung‘ -, erzählt. Für mich ein Meisterwerk von Mr. Forsyth. Chapeau.!!! HÖREN.!

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Dümmer geht (n)immer

Ein ärgerliches, nicht nur politisch dummes (Mach-) Werk aus üblen Vorurteilen und massiver Geschichtsklitterung. Der Sprecher macht aus der britischen Premierministerin ein Kleinkind. Das passt allerdings zu Forsyths kindlich naiven Dialogen. Hands off!

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • zak
  • 09.01.2020

Der stete Tropfen

Wer Frederick Forsyth mag, der wird auch dieses Buch mögen. Man bekommt, was man erwartet – was in diesem Falle durchaus positiv gemeint ist. Daher verwundern mich die extremen Ausschläge [sowohl ins Positive wie auch ins Negative] der vorherigen Rezensionen ein wenig. Was mich allerdings [anfangs nur leicht] geärgert und auf die lange Strecke wirklich sehr genervt hat, ist die kategorische Falschaussprache des Wortes "Malware" – dessen erste Silbe betont man nämlich mitnichten wie das englische Wort für "Mann". Sonst müsste es ja MALEware heißen, und nicht MALware. Was man sich heutzutage sogar vom Internet einfach vorlesen lassen kann: https://dict.leo.org/englisch-deutsch/malware [Etymologie: "Malicious" + "-ware", wie in "Software"]

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Empfehlenswerte Unterhaltung!

Sehr unterhaltsam, kurzweilig, spannend. angenehme Erzählstimme. Story manchmal etwas einfach, insgesamt durch den Unterhaltungswert und die gute Idee aber volle Punktzahl!

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

böser alter Mann

Ich habe alles von Freddy gelesen/gehört und mich jedesmal auf das neue Werk gefreut wie auch jetzt. Aber der Fuchs enttäuscht auf ganzer Linie, teilweise wurde mir regelrecht übel bei dieser billig dahin geklatschten Schreibe, eine Aneinanderreihung einzelner unlogischer Geschichtchen, und am Ende (nach ca. einem halben Jahr im Buch) ist Russland vorgeführt und nachhaltig gezähmt, Nordkorea demokratisiert und der Iran atomwaffenfrei (ja, natürlich hatte der „Blondschopf“ im Weißen Haus Recht, aus dem Abkommen auszusteigen) ... Forsyth war schon immer erzkonservativ, das hat mich bislang nicht großartig gestört, denn seine Bücher waren vernünftig recherchiert, hatten einen weiten Spannungsbogen und waren in sich schlüssig. Das hier jedoch ist meines Erachtens reine Meinungs- und/oder Geldmache. Er ist ein alter böser Mann, und davon gibt es leider so viele auf der Welt. Der Ruhestand ist nun angebracht, ich jedenfalls lese nichts mehr von ihm.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schon bessere Forsyths gelesen.

Zum Teil spannend. Manches in der Geschichte ist etwas unglaubwürdig und gesucht. Sprecher las Geschichte ziemlich monoton.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Forsyth at his best

Ich hab mich sehr auf die neue Erscheinung meines Lieblingsautors gefreut und wurde nicht enttäuscht. Die Mischung aus Facts, detaillierten Hintergrund Information und Fiktion machen das Buch zu besten des Geheimdienst-Genres.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Enttäuscht

Schade. Die Geschichte selbst hatte mich sehr neugierig gemacht. Aber durch den Erzählstil sprang der Funken bei mir nie über. Am Ende war ich froh, dass ich durch war.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

schon spannenderes gelesen

dieses Hörbuch hat im Gegensatz zu den anderen Hörbüchern von Frederick Forsyth ein ziemlich geradlinigen spannungs Bogen, und ich vermisse den Sprecher und mit vielen Dialogen im Hörbuch aber das ist nicht der Stil von Frederick Forsyth. die Sprecher früherer Hörbücher haben mir deutlich besser gefallen und ein deutlich plastischen Eindruck der ganzen Geschichte geliefert außerdem ist diese Geschichte ziemlich einfach und hat wenig spannungsbögen was ich eigentlich schade finde da Forsyth bis jetzt für mich immer ein super Autor war.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Sorry, an vielen Stellen einfach unglaubwürdig...

viele Lücken, zusammengefummelt und unkorrekt - bisher war ich fan des Autors, wenn er aber in Bereichen in denen ich mich nicht auskenne genauso einen Murks schreibt... ich muss es befürchten. NOVITSCHOK Einsatz durch Russen Unsinn, halbe IPs Unsinn und die Aussprache ist oft auch sehr fragwürdig - Russenbashing vom Feinsten.