Jetzt kostenlos testen

Delirium

Delirium Trilogy, Book 1
Autor: Lauren Oliver
Sprecher: Sarah Drew
Serie: Delirium Trilogy, Titel 1
Spieldauer: 11 Std. und 41 Min.
4.5 out of 5 stars (85 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

They say that the cure for love will make me happy and safe forever. And I've always believed them. Until now. Now everything has changed. Now, I'd rather be infected with love for the tiniest sliver of a second than live a hundred years suffocated by a lie.

There was a time when love was the most important thing in the world. People would go to the end of the earth to find it. They would tell lies for it. Even kill for it. Then, at last, they found the cure.

©2011 Lauren Oliver (P)2012 HarperCollins Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    50
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

That's an awesome story 😍

I fevered with till the end.
Great speaker and a gripping story about love.

I'm looking forward to the next book.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Interessante Dystopie, leider sehr flach

Die Geschichte handelt von einer dystopischen Gesellschaft in der Liebe als Krankheit betrachtet wird. Die Idee an sich ist sehr interessant erzählt und erinnert sehr entfernt an "Equilibrium" oder "The Handmaid's Tail", allerdings bleibt die Geschichte sehr flach und konzentriert sich hauptsächlich auf die sehr typischen Teenager-Gefühlsausbrüche der Protagonistin. Die zumeist hysterischen Gedankenmonologe von Lena werden durch den intensiven Vortrag von Sarah Drew (bekannt aus Grey's Anatomy) noch verstärkt, werden aber ab einem gewissen Punkt einfach nur noch anstrengend. Zudem erscheint der erste Teil nur wie die ersten drei Kapitel eines gesamten Buchs. Man wartet ständig darauf, dass die Geschichte in Schwung kommt und dann ist das Buch auch schon zu Ende.
Die Hörprobe und die Grundidee der Gesellschaft haben mich zum Kauf des Hörbuchs bewogen, allerdings bewegt mich die flache Geschichte und die zum Ende hin immer schriller werdende Sprecherin nicht dazu mir den zweiten Teil anzuhören.
Schade, habe mir von der Geschichte wirklich mehr versprochen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Great reader and story

Somehow reminded me of "1984"

Definitely worth reading/listening.

I just wished to be more dragged into the story emotionally and I don't like repetitions of exactly the same sentences...

Next episode already downloaded and read/heard :)

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Plot vs. Romance

While I really liked the idea and the way it love as a disease and it's cure are depicted within this dystopian society, I could not stand the main character's very flat love interest, the often extremely corny language and was very disappointed by the plot (and, upon consulting summaries, the plots of the other books in the trilogy).

There were a handful of inconsistencies and some really weird comparisons (he looks like he is trying to swallow a porcupine)... and the ending is not explained well enough to justify the characters' actions, but going further into that would be a major spoiler.
The speaker has some great acting moments in there. She is very good at depicting the main character's -often subconscious- emotions in her reading. However, overall I found her voice somewhat annoying (shrill, at times), even in non-emotional moments. And since I already could not stand the main character's love interest, the smug, slightly drunk-sounding acting she used for him made it only worse.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Bea
  • 19.07.2014

toll!

Mir hat die deutsche Vorlesestimme nicht so gut gefallen, darum habe ich die Englische Version gewählt (diese ist auch ungekürzt!! - ein weiterer Vorteil). Nach dem ersten Kapitel bin ich komplett ins Englische eingetaucht und kam prima mit.
Die Sprecherin fand ich super!
Die Geschichte war meiner Meinung nach clever, interessant, anders, spannend und einfach schön.
Da ich vorher keine großen Erwartungen hatte, hat mich das Buch total überrascht und mitgerissen, so dass ich natürlich direkt zum Nachfolger gegriffen habe.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Dystopie nicht nur über Liebe...

Welches andere Buch würden Sie mit Delirium vergleichen? Warum?

Das Buch erinnert am ehesten an die Triologie um Cassia und Ky von Ally Condie, da eine Elitedurch emotionale Kontrolle glaubt, Glück und Zufriedenheit zu schaffen, um so ihre Macht behaupten zu können.

Wie hat Ihnen Sarah Drew als Sprecher gefallen? Warum?

Durch ihre klare und ausdrucksvolle Stimme war das Englisch auch für eine Nicht-Muttersprachlerin gut zu verstehen. Außerdem folgte sie mit ihrer Stimme den Gefühlen der Personen.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Die Szene in den "krypts" sowie das Ende des Romans

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

... Obwohl darauf natürlich das Hauptaugenmerk der Erzählung liegt.Die Liebe wird in einer unbestimmten Zukunft als die Krankheit "Amor delerium nervosa" angesehen. Schauplatz der Geschichte sind abgeriegelte Bereiche der USA, die durch einen chirurgischen Eingriff nach dem 18. Lebensjahr frei von dieser Krankheit sind - allerdings bedeutet ein Leben ohne Liebe nicht nur ein Leben ohne einen Partner, sondern auch eine fehlende Verbundenheit in Familien und keine wirklichen, treuen Freunde.Und deshalb handelt es sich bei diesem Buch nicht ausschließlich um eine Liebesgeschichte, sondern es geht ebenfalls um die Frage, wie viel es bedeutet, Freunde und Familie zu haben - auch wenn dies heißt, ab und zu unglücklich zu sein und zu leiden.Ich fand die Sprecherin dieses Hörbuches sehr gut und konnte das Englisch überraschen flüssig und ohne weitere Probleme verstehen, was natürlich ebenso an dem Vokabular der Autorin liegt. "You can't be happy, unless you'er unhappy sometimes"

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Brilliant book!

The best paranormal ya series that came my way in a long time.
The world in which this trilogy is set is intriuging and frightening at the same time.
Delirium is set in a future world where Love is nothing more than a sickness that needs to be eleminated. In order to get rid of the disease and the Diseased the world is split in The CURED,those people that alraedy have been 'fixed' by a medical procedure that strips away the capability to feel emotions that give us happieness,an the UNCUREDS,which is everyone under the age of 18 and the so called sympathizers and ivalids who fight the system.

People are beeing watched,persecuted and killed for the tinyest sign of unfit behaviour. There is no freedom of speech or freedom in general at all within the walls of a city.
The heroine in this book is starting to question the system when she meets Alex and falls in love with him.
The story is touching and very well read.
A must read for everyone who is enjoying a smart and touching love story.