Jetzt kostenlos testen

  • Das große Los

  • Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr
  • Geschrieben von: Meike Winnemuth
  • Gesprochen von: Meike Winnemuth
  • Spieldauer: 9 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Biografien & Erinnerungen
  • 4,6 out of 5 stars (399 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wie fühlt es sich an, wenn man eine halbe Million gewinnt, und einem die Welt neu offen steht? Wie fühlt es sich an, wenn man bei Günther Jauch eine halbe Million gewinnt und plötzlich alles möglich wäre? Für Meike Winnemuth, Journalistin, 50, ist es das große Los. Weg von allem, losfahren um die Welt. Sie packt einen Koffer und reist: 12 Monate, 12 Städte. Sie tunkt sich in die fremde Umgebung wie in zwölf Reagenzgläser: Wird sie sich auflösen, Blasen schlagen, explodieren, trüb werden? Wie verändern sie die Erlebnisse, worin wird sie erschüttert, worin bestärkt? Heimat oder Fremde, Bekanntes oder Neues, Sicherheit oder Freiheit? Was oder wie wenig braucht man eigentlich zum Glück?
    ©2013 Albrecht Knaus Verlag, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2012 Der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Das große Los

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      286
    • 4 Sterne
      72
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      202
    • 4 Sterne
      84
    • 3 Sterne
      35
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      12
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      269
    • 4 Sterne
      53
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      6

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Recht nett, schöne Gedanken, gute Unterhaltung

    Ein nettes, leicht zu hörendes Buch mit einige durchaus tiefgreifenden Überlegungen. Spürbar ist schon, dass die Autorin Journalistin ist und auch daher so schreibt. Das ist verständlich, ab und zu amüsant und nie langweilig. Gut, gefällig. Zur Reiseliteratur gehören für mich allerdings auch Beschreibungen der Orte, durchaus umfangreicher und tiefer als es hier der Fall ist. Das kommt ein wenig zu kurz, vor allem spürbar bei Städten, die man selbst erlebt hat und kennt.
    Wer schreiben kann - der muss nicht zwangsläufig vortragen können. Das gilt hier auch. Frau Winnemuth macht als Leserin die Sache halbwegs ordentlich, aber einen Punkt zu sprechen hat sie eben nicht gelernt. Mit einem anderen Vorleser wäre das Hörbuch - und vielleicht sogar das Buch selbst? - wesentlich mehr als 3 Punkte wert. Da muss es Abzüge geben - eigentlich schade. Es ist zwar durch die Eigenlesung authentischer, aber eben auch unprofessioneller....
    Empfehlung: Ein guter Kauf, ordentlich geschrieben, lässt sich sehr gut "nebenher" hören. Gehört für mich in die Kategorie "Strandkorblektüre", mit leichter Tendenz zu "Gesprächsliteratur", also Werke, über die man auch mal im Small-Talk reden kann.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    selbstironische Überlegungen auf einer Weltreise

    Der Bericht erzählt spannend und selbstironisch die Randbedingungen und Erkenntnisse während einer ganzjährigen Weltreise. Neben nachdenklichen Passagen werden auch interessante Tips und Erfahrungen für eigene Touren angeboten. Durch welchselnde Adressaten der Berichte über einzelnen Stationen wird der Erfahrungsbericht erfrischend gegliedert und kurzweilig.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    12 Städte in 12 Briefen und 120 Erfahrungen

    Jeder Hörer dieses Hörbuchs darf sich als Gewinner von Jauch’s Quizsendung „Wer wird Millionär“. Denn das, was Meike Winnemuth mit ihrem Gewinn gemacht hat und wie sie die ganze Welt daran partizipieren lässt, ist schon ganz große Klasse.
    Bereits in der Sendung angekündigt, ging sie ein Jahr auf Weltreise. Aber nicht einfach so. 12 Städte für jeweils einen Monat. Dabei journalistisch arbeitend, in einem regen Austausch in einem Blog und mit dem Angebot „Aufträge“ von Wildfremden aus der Heimat in der jeweiligen Stadt zu übernehmen.
    Und dieses Erlebte dann nicht nur zu erzählen, sondern in 12 Briefen an zwölf ganz unterschiedliche Menschen mitzuteilen hat mich in einen tiefen Bann gezogen. Man glaubt, nicht nur die Reisende, sondern auch die Briefempfänger kennengelernt zu haben. Wie das Sahnehäubchen auf der Eiskugel gibt sie noch zu jeder Station eine Liste von i.d.R. 10 Dingen weiter, die sie in der jeweiligen Stadt oder Kultur gelernt hat.
    Dass das Hörbuch von der Autorin selbst gelesen wurde, gibt diesem Medium noch einen exclusiven Touch. Die verschiedenen Bedeutungen des indischen „head wobble“ hätte auch kein noch so professioneller Sprecher sooo authentisch rübergebracht.
    Aufgrund der so unterschiedlichen Städte, Briefadressaten und Erfahrungen habe ich die auch sehr persönlichen und durchaus philosophischen Gedanken nach jedem 10-Lektionen-Block setzen lassen und mehrfach doppelt angehört. Wunderbar war das dann auch beim zweiten Hören mit gleichzeitigem Durchblättern der Internetseit www.vormirdiewelt.de, die zu den einzelnen Städten und Erfahrungen auch Bilder und ergänzende Texte hat.

    Hier wäre der einzige Wehmutstropfen des Hörbuches anzusprechen. Leider hat Audible die Sprungmarken nach Zeitabständen gesetzt (wie normalerweise ja auch sehr hilfreich). Sprungmarken zu Beginn eines neuen Briefes und eines neuen Abschnittes wären bei diesem Buch aber sehr hilfreich gewesen.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Mitgereist

    Meike Winnemuth hat mich mitgenommen auf ihre Reise um die Welt. Ich habe mit ihr gelitten, mich mit ihr gefreut, mit ihr sinniert...
    Eine äußerst sympathische Frau, die ganz ohne Arroganz von ihrem Sieg bei Günther Jauch berichtet und welche Veränderungen in ihrem Leben durch die Reise stattgefunden haben. Wunderbare Wortakrobatik gemischt mit taffem Frauencharme... und von der Autorin selbst gelesen.... so bekommen die Worte auch gleichzeitig die Betonungen, die Frau Winnemuth auch gefühlt und erfahren hat. Empfehle dieses Buch ausdrücklich... es macht sehr viel Spaß!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Leider ganz schreckliche Sprecherin

    Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

    Die Story hat sich wirklich toll angehört & ich habe mich wirklich auf das Buch gefreut, allerdings konnte ich es einfach nicht zu Ende hören, weil mir diese furchtbar leiernde Stimme so sehr auf die Nerven gegangen ist, dass ich jeden Versuch nach kurzer Zeit vollkommen entnervt abbrechen musste. Schade - vl lese ich irgendwann mal das Buch...

    Was werden Sie wohl als nächstes hören?

    Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

    Eine andere Sprecherin!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    eine spannende u. hervorragend erzählte Geschichte

    muss man echt mal gehört haben :-)
    tolle Erzählung. prima Autorin.
    So eine Geschichte wünsche dich manch einer der Fernweh und Sehnsüchte hat.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Inspirierende Idee, die Welt zu entdecken

    Die Autorin setzt genau das in die Tat um, wovon wohl viele träumen: eine Weltreise unternehmen! Diese Weltreise besticht durch das Besondere: 12 Städte in 12 Monaten. Die Erzählweise ist kurzweilig und gespickt mit Wortwitz, die Städtekapitel abgerundet mit jeweils 10 Aha-Erfahrungen. Manche Sätze taugen gar als Lebensweisheit. Beeindruckt hat mich die couragierte Art, mit der M.W. ihre Reise durch die Metropolen unternimmt, allein und mit sehr wenig Gepäck. Außerdem zeigt sie wunderbar, dass man Stadt und Leute am besten kennenlernt, wenn man unter ihnen lebt und nicht irgendwo isoliert im Hotel.
    Tolle Geschichte über einen Ausstieg auf Zeit!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fabelhaft!

    Ein wunderbarer und inspirierender Schatz für alle Nomaden und die, die bisher nur davon träumten.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    wahnsinn

    unglaubliche Geschichte. geniale Idee diese in einem Buch fest zu halten. erweckt den weltentdecker! wundervoll

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Betroffenheitsjournalismus mit Schuldkomplex

    Das Thema klingt sehr interessant, wird aber durch Gefühlsduselei völlig kaputt gemacht. Wenn man die Welt retten will sollte man anpacken und Anderen nicht versuchen ein schlechtes Gewissen einzureden. Ich bin selten von einem (Hör)buch so enttäuscht worden.