Jetzt kostenlos testen

Das Zimmer

Sprecher: Mark Bremer
Spieldauer: 3 Std. und 37 Min.
4.5 out of 5 stars (22 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Jonas Karlsson erzählt in der Tradition Franz Kafkas von der wundersamen Verwandlung des kleinen Angestellten Björn, der eines Tages im Büro ein geheimes Zimmer entdeckt. Sobald Björn diesen Raum betritt, ist er ein anderer Mensch: Produktiv, kreativ - und glücklich. Doch niemand will ihm glauben, dass dieses Zimmer existiert. Ist er womöglich verrückt geworden, oder ist dies ein geschickter Schachzug seiner Kollegen, um ihn loszuwerden?
©2016 Luchterhand Literaturverlag München, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, München (P)2016 Rubikon Audioverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • GLA
  • 19.04.2017

Zwischen Mainstream und Kafka

Gekauft, weil heiß diskutiert in der Sendung "das literarische Quartett". Dort auch als "Kafka für Arme" betitelt. Als Kafka-Anhänger wollte ich das überprüfen und muss sagen: Stimmt, aber nur fast!
Ich würde es nicht so abwärtend wiedergeben wollen. "Kafka light" passt besser.
Wer mal etwas anderes hören möchte, wem aber Kafka schon zu rätselhaft oder zu anstrengend ist, der findet hier einen guten Mittelweg.

Die Geschichte ist okay, aber eher nur Mittel zum Zweck. Interessant ist, wie sich die eigene Haltung zur Hauptfigur verändert. Mehrmals habe ich mich gegen sie gewandt oder mit ihr gelitten, gebangt und mitgefreut, dann wieder abgelehnt. Und das in so kurzer Zeit - das ist das eigentliche Highlight des Buches.

Es ist kein Must-Have, eher etwas für einen schrägen Tag, den man ja hin und wieder hat und dann aber bitte im Herbst, wenn es draußen dunkel und nass und einfach eklig ist - dann wirkt es besser.

Wirken tut auch die Art und Weise des Sprechers. Sehr gelungen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Zimmer - ist wirklich außergewöhnlich

Das Außergeöhnliche an diesem Zimmer ist nicht nur, dass es nicht existiert, es ist die Erzählperspektive und das was diese Erzählperspektive mit dem Hörer (wahrscheinliich auch mit einem Leser, aber Hörer ist in diesem Fall wahrscheinlich besser!) macht:

Was "stimmt" denn nun eigentlich? Gibt es das Zimmer? Gibt es Björn? Gibt es die Kollegen, gibt es Karl? Gibt es diese heiße Romanze in dem Zimmer? Wie steht es um Björns Leben sonst eigentlich so? Kann diese Geschichte eigentlich "stimmen"?
Gibt es dieses überraschende Ende?

Gut und überzeugend gelesen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super Perspektivwechsel

Super Perspektivwechsel. Außerordentliche Idee und toll umgesetzt. Sprecher ist genau richtig und glaubwürdig. Hat mir sehr gut gefallen