Jetzt kostenlos testen

Das Ludwig Thoma Komplott

Sprecher: Thomas Birnstiel
Spieldauer: 9 Std. und 12 Min.
4.5 out of 5 stars (21 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Verlegerin Julia Frey findet im Nachlass ihres Großvaters ein Manuskript des bayerischen Schriftstellers Ludwig Thoma. Sie will das Werk neu herausgeben. Doch dann entdeckt sie Hinweise auf eine Mordserie im Vorfeld der Olympischen Spiele 1972. Als sie kurz darauf bedroht wird, bittet Julia ihren Jugendfreund Tom Perlinger um Hilfe. Wurde damals der Falsche verurteilt? Das Komplott scheint Kreise bis tief in die Münchner Politik zu ziehen und fordert weitere Opfer...

©2018 Gmeiner Verlag (P)2018 ABOD Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Eva
  • 08.10.2018

Interessant für Münchner Insider

Das Buch ist für Kenner der München-Szene und speziell des Innenstadtbereichs um die Asam-Kirche durchaus hörenswert.
Ein Auswärtiger kann mit der genauen, detaillierten Ortsbeschreibung eher weniger anfangen weil er weder weiß wo Abercrombie & Fitch ansässig ist noch wo sich das Hackerhaus oder das Altheimer Eck befindet.
Dieses Hörbuch habe ich schon etliche Male von vorn begonnen weil ich regelmäßig die unzähligen Protagonisten durcheinander bringe. Also - ich muss mich schon konzentrieren um klar zukommen, wer mit wem wie verbandelt ist ...
Ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte aber irgendwas Interessantes über Ludwig Thoma habe ich noch nicht entdeckt außer ...
(aber ich will hier nichts verraten).
Der Sprecher macht seine Sache gut. Wenn er allerdings zwischen dem letzten Wort des vergangenen Kapitels und der Ansage des neuen Kapitels kurz Luft holen würde, hätte er einen Stern mehr bekommen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich