Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der zweite Band der großen Familiensaga aus dem Wien der Belle Epoque.

    Die junge Sophie von Werdenfels tritt ihre Stelle als Kaiserin Sisis Hofdame an. Doch im Hofstaat hat sie es schwer. Insbesondere die Gräfin Marie Festetics, Sisis Favoritin, verfolgt jeden ihrer Schritte mit Eifersucht und Argwohn. Sophie erlebt das vordergründig glamouröse, hinter den Kulissen jedoch zutiefst intrigante Leben am Kaiserhof mit. Als Hofdame muss sie auch an der Hochzeit ihrer großen Liebe Richard mit Amalie von Thurnau teilnehmen. Als sie selbst gegen ihren Willen mit einem viel älteren Adeligen verheiratet werden soll, flieht sie vom Hof ins Kaffeehaus ihres mittlerweile schwer kranken Onkels. Peu à peu übernimmt sie dort die Leitung...
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 Goldmann Verlag (P)2021 der Hörverlag

    Das sagen andere Hörer zu Das Kaffeehaus - Falscher Glanz

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      52
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      49
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      46
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    leider völlig falsche Aussprache der Eigennamen!!!

    Leider hat es Frau Fröhlich offenbar versäumt, sich über die korekte Ausprache besonders der ungarischen Namen, ja teilweise sogar Ortsnamen im 1. Teil - Abbazia - zu informieren, was sehr schade ist. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und war auch recht gut recherchiert, aber die ununterbrochene falsche Aussprache - im 1. Teil - des Namens VETSCHERA hat mir leider einiges verleidet. da mir die Geschichte aber gut gefallen hat, habe ich durchgehalten.
    nun höre ich den 2. teil und es geht noch schlimmer weiter. die ungarischen Hofdamen werden durch die Bank teilweise bis zum Unerkennen der Namens ausgesprochen. Ich bin gespannt, wie das noch weitergeht, und denke, daß das ja auch nicht im Sinne der Autorin sein kann.
    kontrolliert das niemand???

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unglaublich faszinierend

    Der 2. der Kaffeehaus Trilogie übertrifft nach meinem Geschmack den ersten bei weitem. Ein Lächeln ins Gesicht zauberte mir persönlich das Wiedersehen lieb gewonnener Figuren aus den Weingut Büchern. Der Schluss war für mich sehr erschütternd und ich habe ein paar Minuten gebraucht um mich zu sammeln und mir das Nachwort anzuhören, aber das betrifft mich nur persönlich. Alles in allem ein geniales Buch das uns die augenblicklichen Dinge der Zeit sehr schön vergessen lässt. Ich würde von Herzen gern 100 Punkte vergeben wenn es ginge. Hoffentlich lassen sich alle so gut mit dem Hörbuch unterhalten wie ich❤️

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Historie genial aufbereitet

    Die Autorin schildert im Epilog Ihr Vorgehen. Ich habe selten so ein kurzweiliges Buch gehört. Zu keinem Zeitpunkt langweilig - der Spannungsbogen bleibt bis zum Ende erhalten

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grandios

    Wieder eine spannende und interessante Geschichte. Ich konnte gar nicht aufhören zu hören. Ich konnte mich gut in die vergangene Zeit hineinversetzen. Ich freue mich auf den 3. Teil.
    Eva-Maria Haenecke