Jetzt kostenlos testen

Das Haus der Verlassenen

Spieldauer: 8 Std. und 23 Min.
4 out of 5 stars (59 Bewertungen)

Regulärer Preis: 13,95 €

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Sussex, 1956. Als die junge Ivy Jenkins ungewollt schwanger wird, schickt ihr liebloser Stiefvater sie fort - ins St. Margaret's Heim für ledige Mütter. Sie wird den düsteren Klosterbau nie mehr verlassen ... Sechzig Jahre später stößt Journalistin Sam in der Wohnung ihrer Großeltern auf Ivys flehentliche Briefe. Sie sind an den Vater ihres Kindes adressiert - aber wie sind sie zu Sams Großvater gelangt? Sam beginnt die schreckliche Geschichte von St. Margaret's zu recherchieren. Dabei stößt sie auf finstere Geheimnisse, die eine blutige Spur bis in die Gegenwart ziehen - auch in ihre eigene Gegenwart ...

Intensiv und mit viel Gefühl gelesen von Britta Steffenhagen

©2018 Emily Gunnis / Random House Audio / Wilhelm Heyne Verlag. Übersetzung von Carola Fischer (P)2019 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    27
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    35
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    29
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach ein Hörgenuss

Spannend und herzzerreisend zu gleich man mag gar nicht mehr aufhören zuzuhören
Die Sprecherin bringt das das so gut rüber das man glaubt mittendrin zu sein

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fesselnd!!

Wow was für ein Buch....was für eine Geschichte...Konnte es kaum aus den Händen legen....Hat mich völlig gefesselt.
Zwar war es manchmal sehr verwirrend und schwierig zu folgen durch die vielen Zeitsprünge,aber es lichtete sich mit fortschreitendem lesen bzw. zuhören.
Man kann nur hoffen dass solche Geschehnisse nicht wirklich stattfanden. Sehr grausam zum Teil.