Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 20,95 € kaufen

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Das Genesis Game: Teil I.

    Einer erhebt sich aus der Asche der Apokalypse.

    Sie nannten ihn den Schwarzen Seraph. Der Junge, der in der inneren Welt des Dungeons als Todesengel bekannt werden sollte. Er überlebte, als alle anderen versagten, schloss den Dungeon ab und musste feststellen, dass sein Sieg bedeutungslos war.

    Er wurde von Amarath, dem Geist des Dungeons, dafür verflucht, dass er sich skrupellos auf seine Macht konzentriert hatte, und wurde in die Vergangenheit gestoßen, wo er im Körper seines kindlichen Ichs wiedergeboren wurde. Er muss einen neuen Weg finden und begreifen, dass Macht mehr bedeutet, als ein Tyrann zu sein, wenn die Menschheit die Ankunft von Wurmholz und das Genesis Game überleben soll.

    Hol dir dein Exemplar noch heute!

    Für Fans von – Dark Fantasy, LitRPG mit Antihelden und Schurken als Hauptfiguren.

    Warnung: Enthält Gewalt und Darstellungen von Gewalt.

    Keine sexuellen Inhalte.

    ©2021 Wolfe Locke (P)2022 Wolfe Locke

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das Genesis Game: Teil I

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      46
    • 4 Sterne
      28
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      5
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      43
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      45
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ein toller Ansatz...

    ... Aber leider auch ein paar Bugs. Der frische Ansatz gefällt und macht Laune auf mehr, wobei die knapp 8 Stunden dann im preislichen Vergleich doch recht teuer sind. Daher nur eine Empfehlung für LitRPG Fans.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Interessanter Serienanfang

    Als erstes muss ich sagen das dieses Buch für ein LitRPG Roman auf eine völlig neue Weise anfängt und die Geschichte, auch wenn mir der Hauptcarakter sehr Arogant erscheint neugierig auf mehr macht.
    Warum ich Gesamt nur 4 Sterne vergeben habe obwohl Sprechter und Geschichte 5 verdient haben, liegt an der absolut grottigen Übersetzung der RPG Begriffe. So sind die Charakterwerte teilweise deutsch, teilweise englisch und obwohl der Charakter von Beweglichkeitssteigerungen spricht, ist der Wert im Chrakterbogen völlig anders benannt. Aber das lächerlichste ist, das die Fähigkeit Nachtsicht ( night vision ) tatsächlich einmal mit Nachtsichtgerät übersetzt wurde. Ich hoffe, dass bei weiteren Übersetzungen der Lektor kein Vollpfosten ist.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    ich habe es bis Kapitel 3 geschafft

    oh junge Junge.....
    also dies ist meine Meinung also macht euch am besten selber ein Bild, ich habe vieles an Litrpg gelesen und kenne viele Geschichten.

    Kommen wir zu Sache :
    Ich habe es nicht über Kapitel 3 geschafft weil der Charakter einfach übermenschlich ist und meiner Meinung nach über 20 Dinge gleichzeitig nachdenkt. Ruhm, Ehre , Vergangenheit achja Schmerz habe ich auch noch Grade und ach macht ja nichts mein Herz ist schon durchlöchert und mein Gott neues Spiel neues Glück warum nicht darüber nachdenken meinen vadda zu killen xD Leute ehrlich Mann kann es irgendwann übertreiben. Positiv zu bewerten sind Ansätze der Welt und ihre Geschichte wird bestimmt einen faszinierenden verlaufen im Buch einschlagen,aber das schaffe ich nicht 10 Std da kaue ich mir vor Wut die Fingernägel ab. Der Sprecher hat eine angenehme Stimme.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Story ok aber langatmig

    Geschichte ist gut, allerdings sehr in die Länge gezogen. Erinnert an Schulaufsätze bei denen es eine Mindestwort-Anzahl gab und man gekämpft hat sie zu erfüllen.
    Bsp.: „…ist kostenlos. Es kostet nichts.“
    Dadurch kommt keine richtige Spannung auf.
    Dafür mit knapp 8 Stunden Laufzeit sehr kurz. Sprecher macht seine Aufgabe gut.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sehr lange Einleitung aber wenn das 2te Buch...

    Erste Buch fühlt sich an wie eine lange Einleitung.

    jetzt bin ich sehr gespannt auf das zweite Buch , vielleicht hätte man die Bücher anders trennen sollen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wird später deutlich besser

    Gebt dem Hörbuch eine Stunde dann ändern sich Perspektiven und es wird sehr viel verständlicher.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    nope

    sorry aber ne abgedroschene 0 8 15 Story und einer der schlechtesten Sprecher die ich je erlebt habe.
    Ich hab gerade so eine Stunde überstanden um festzustellen das es nicht besser wird.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Der böses-genie-Held ist ein dummie

    Diese Variante der altbekannten Geschichte ist eine gute Idee. Der Held jedoch nervt nur.


    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ein wenig enttäuschend.

    Die Inhaltsangabe klang sehr vielversprechend.. Wahrscheinlich hätte man auch eine echt gute Geschichte daraus machen können -> Hat man aber nicht getan.
    Ich habe jetzt noch ca 20 Minuten vor mir, bevor das (Hör)Buch endet, fühle mich aber noch immer wie in der Einleitung. Es ist nicht spannend, nicht brutal, nicht lustig, nicht mitreißend. Es ist einfach extrem monoton. Dazu wiederholen sich manche Sätze innerhalb von gefühlt 3 Zeilen.

    Der Sprecher ist leider eher .... amateurhaft.
    Jeder männliche Charakter klingt wie der andere. Die eine Frau, die in der Story vorkommt, klingt unglaublich unangenehm.
    Ob der Protagonist schreit, jammert, knurrt oder heult .... man erfährt es nur, weil der Autor nette Sätze wie "schrie er." oder "knurrte er." drangehangen hat. Ansonsten klingt alles komplett gleich.

    Wird wohl das erste und letzte Hörbuch dieser Reihe für mich bleiben. Und auch den Sprecher werde ich künftig meiden.

    Natürlich ist das alles Geschmackssache. Meinen hat es nicht getroffen.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sehr eigenartig.

    Zu aller erst das positive... Die Idee ist cool und was neues. Hätte man jedoch besser ausfüllen können bezüglich des Charakters und seiner Gedanken und Herangehensweisen.
    Der Leser ist okay. Man gewöhnt sich recht schnell dran und seine emotionslose Stimme passt im Endeffekt gut zum Charakter.

    Nun zum großen Problem. Ich bin allgemein nicht sehr kritisch und kann vielem was abgewinnen, aber hier habe ich die ganze zeit hinweg den kopf geschüttelt.


    (Achtung, kleiner Spoiler.)

    Im Intro wird er mit seinen bösen Taten und seinem bösen Wesen konfrontiert. Er ist selbst entsetzt und empfindet Reue. Direkt nach dem Intro ist gefühlt alles vergessen. Er denkt wieder genauso bösartig wie zuvor. Keinerlei Veränderung oder Versuch einer anderen Herangehensweise. Um zu überzeugen, müssten zumindest glaubwürdige Zweifel und innere Konflikte aufkommen oder der erkennbare Versuch eines besseren Handelns... Nichts.
    Am Ende passiert eher das Gegenteil.


    Für mich eine Geschichte mit einem interessanten ungewöhnlichen Einstieg der einen roten Faden erschafft, den der Protagonist anschließend durchtrennt. Schade.