Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Kein Platz für Banken im digitalen Zeitalter

    Finanzkrise hin, Eurokrise her. Kaum jemand glaubt, dass sich das Finanzsystem inzwischen wesentlich verbessert hat. Das Problem sind die Banken. Ihre Finanzinnovationen der Vergangenheit wurden zum Brandbeschleuniger der letzten Finanzkrise. Und jetzt sind sie drauf und dran, sich die aufstrebende Fintech-Industrie einzuverleiben und damit die Hoffnung auf ein transparenteres und besseres Finanzsystem zu zerschlagen. Dieses Hörbuch erklärt mit bestechender Klarheit, warum die digitale Revolution eine fundamentale Erneuerung unserer Finanzordnung erfordert. Es identifiziert die Wurzel der Probleme und präsentiert eine innovative und simple Lösung mit revolutionärer Sprengkraft.
    ©2018 Campus Verlag (P)2018 ABOD Verlag

    Kritikerstimmen


    Eine völlig neue Perspektive
    -- Izabella Kaminska, Financial Times

    Radikale Vorschläge, die ernst genommen werden sollten
    -- Anat Admati, Professorin für Finanzwirtschaft an der Stanford University

    Eine interessante und herausfordernde Vision
    -- Vítor Constâncio, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank

    McMillan zeigt stringent und überzeugend, wie die digitale Revolution ein viel besseres, einfacheres und faireres Finanzsystem schaffen kann. Lesen Sie dieses Buch unbedingt, und trauen Sie sich, an die große Veränderung zu glauben!
    -- William R. White, Vorsitzender des Economic and Development Review Committee bei der OECD

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das Ende der Banken

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      13
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Zu nüchtern

    Der Text ist gut. Der Sprecher hat dies nur zu mechanisch zum Ausdruck gebracht. So wie ein Roboter. Hätte etwas menschlicher sein können.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Grauenvolles Hörbuch

    Auch als studierter Banker eine reine Zumutung zum hören. Nach einer Theorie-Ansammlung werden P2P-Darlehen immer wieder als DIE Alternative zu Banken verkauft. Es folgt Fachsimpelei über Bilanzierung.

    Kein Wort über Kapitalmärkte, Investmentbanking oder Fonds. Dafür ALLES über Kredite und deren Verbriefung (Asset Backed Securities). Der Autor ist dem Thema fachlich nicht gewachsen. Als Hörbuch ist der Text ungeeignet weshalb das englische Original auch nie zum Hörbuch wurde.

    Das schlechteste Hörbuch dass ich je gehort habe obwohl ich die grundsätzliche Meinung der Autoren teile.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das war mir zu viel zu schnell informiert.

    In Gründe super aber nicht für nebenbei. sehr informativ und die Lösung zur und knapp auf den Punkt gebracht.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Kluges Buch

    Die Idee der Autoren scheint mir genial zu sein aber das Buch enthält viele Wiederholungen

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    als Buch statt Hörbuch besser nachvollziehbar

    als Buch sind die Gedankengänge wahrscheinlich leichter nachzuvollziehen. Der Grundgedanke wird jedoch gut vermittelt. Interessant.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    jeden Cent wert, gut erklärt und toll aufgebaut

    An sich gehört diese Thematik zur Allgemeinebildung, weil sie uns alle betrifft. Doch fiel mir erst mit diesem Buch auf wie wenig ich von von Geldschöpfung, Schattenbanken und Kredit wusste. Es gelingt dem Buch gut seine Kernaussagen darzustellen und zu belegen. Wer weiß, vielleicht gibt uns die nächste Finanzkrise die Gelegenheit daa herausgearbeitete und gut argumentierte Konzept umzusetzen.
    Ich wäre dafür.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Höchst brisant.

    Sehr spannende Analyse, teilweise recht technisch, aber es ist es wert zu verstehen...
    Das Thema sollte eigentlich in der gesamten Gesellschaft offen diskutiert werden!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Linke Träumerei

    Buch enthält im wesentlichen weltfremde, unrealistische linke Sozialromantik;
    1. Postulat nach bedingungslosem Grundeinkommen (was immer nett klingt, bei einem Wert von EUR 500/ Monat/ Person bei 70 Mio. Bürgern gerne einen Ausgabenposten im Bundeshaushalt von knapp 500 Mrd. darstellt - damit deutlich höher als die aktuellen Haushaltsausgaben 2018 iHv ca. EUR 350 Mrd.)
    2. Verherrlichung von P2P und Vollgeld-Konzepten: Autoren fordern bspw, dass Banken nur Kredite in Höhe ihres Eigenkapitals (EK) vergeben dürfen; auch hier ein Zahlencheck: EK aller dt. Banken iHv ca EUR 500 Mrd. bei vergebenen Krediten an Haushalte und Unternehmen iHv ca. EUR 2,5 Bio. ... no more comments needed