Jetzt kostenlos testen

Bretonisches Vermächtnis

Kommissar Dupin 8
Sprecher: Gerd Wameling
Serie: Kommissar Dupin, Titel 8
Spieldauer: 8 Std. und 6 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
4.5 out of 5 stars (1.295 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kommissar Dupin ermittelt vor der eigenen Haustür Concarneau, die "blaue Stadt" am Meer, kurz vor den Pfingsttagen. In der berühmten Altstadt Ville Close feiern die Bretonen mit Musik und Tanz den Auftakt des Sommers, und alles könnte so wunderbar heiter sein. Gäbe es nicht plötzlich einen Toten - genau vor Kommissar Dupins Lieblingsrestaurant, dem Amiral. Doch damit nicht genug: Ausgerechnet in diesen Tagen sind Dupins Inspektoren beurlaubt und Nolwenn unerreichbar. Gemeinsam mit zwei neuen Kolleginnen widmet sich der Kommissar der alles entscheidenden Frage: Wer hatte es auf Docteur Chaboseau abgesehen? Während Dupin noch fieberhaft nach Anhaltspunkten sucht, kommt es zu einem Anschlag, der die gesamte Stadt in Aufruhr versetzt.

©2019 Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln (P)2019 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Bretonisches Vermächtnis

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    873
  • 4 Sterne
    303
  • 3 Sterne
    88
  • 2 Sterne
    23
  • 1 Stern
    8
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    878
  • 4 Sterne
    210
  • 3 Sterne
    64
  • 2 Sterne
    32
  • 1 Stern
    23
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    744
  • 4 Sterne
    306
  • 3 Sterne
    110
  • 2 Sterne
    34
  • 1 Stern
    9

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schade..

Nachdem ich bereits die vergangenen Bände gelesen bzw. gehört habe, freute ich mich schon auf den neuen Titel. Leider hat mich der Sprecher häufig völlig aus dem Konzept gebracht. Seine normale Dupin-Stimme ist auf jeden fall akzeptabel. Wechselt er aber zu weiblichen Personen, habe ich ganz häufig nicht heraushören können, wer gemeint ist. In der Regel hörte sich die Stimme der weiblichen Personen an, wie eine wirklich sehr alte Frau. Jung und Alt waren für mich nicht mehr zu unterscheiden. Dies hat zumindest mir den Hörgenuss verdorben. - Die Geschichte an sich ist sehr verworren und es kommt allenthalben zu Wiederholungen. Wie gesagt, schade!

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

nicht wirklich spannend

der Leser ist nicht geschaffen, den Frauen Stimmen zu leihen. Generell ist er eintönig. Auch die Geschichte ist es

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Sil
  • 05.07.2019

Wo bleibt die Story?

Lokalkolorit ist ja gut und schön, und bisher fand ich die Reihe auch immer sehr unterhaltsam. Aber in diesem Band ist der Fall Dupins viel zu sehr im Hintergrund und wirkt wie ein Anhängsel, nur damit es auch weiterhin ein Krimi ist.

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • M.
  • 05.09.2019

Nicht mehr hörbar

Es wird Zeit, dass Dupin in Rente geschickt wird.
Ich mochte Band 8 nicht mehr zuende hören:
quälende Langeweile gespickt mit ein paar kulinarischen Dingen und etwas schöner Landschaft.
Was vor ein paar Jahren erfrischend begann ist inzwischen ausgelutscht wie eine bretonische Auster.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach nur toll

Die Story war wie immer ausgeklügelt bis zum Schluss. Aber der Krimi ansich ist hier nicht das wichtigste. Die vielen kleinen detaillierten Beschreibungen der Gegend und des Essens machen Lust auf die Bretagne. Ich würde am liebsten sofort dahin. In jedem Fall hebt der hervorragende Sprecher die Besonderheiten dieses Romans, ohne ihn wäre dieses Hörbuch nicht das was es ist.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ich mag's........

wenn der Autor so schreibt, dass ich mir das beschriebene bildlich vorstellen kann.
Wenn dann noch ein so hervorragender Sprecher dies dem Hörer rüberbringt, doppelt gut.
Doch alles eben Geschmacksache, ich finde es lohnt sich und ich freue mich schon auf das nächste Buch.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

nettes Hörbuch j

Das Buch ist weit besser, als sein Vorgänger. Nette Geschichte, nett gelesen, kurzweilig.

Ein weniger konstruiertes Ende hätte ich besser gefunden, aber das ist Geschmacksache.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Wie Ferien...

Wieder einmal schafft der Autor es, einen mit seinen Landschaftsbeschreibungen in die Bretagne zu versetzen!
Die Geschichte ist verzwickt, aber das kennt man als Dupin-Leser/Hörer ja schon.
Etwas vermisst habe ich allerdings seinen Satz „so ein Scheiß!“
Dieses Mal wimmelt es nur so von skurrilen Namen, was das Zuhören etwas anstrengender macht.
Der Sprecher ist wie immer wunderbar!
Alles in allem ein gelungener Roman!!!

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Zäher Beginn- fulminantes Finale!

Dieser Bannalec braucht einiges an Durchhaltewillen- komplziert und langfähig zieht sich Kapitel um Kapitel.
Aber das fulminante Finale und die überraschende Auflösung des Falls belohnen die Ausdauer!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langatmig

Die Geschichte kommt nicht von der Stelle und ist langatmig; das Ende einigermaßen gelungen, aber für mehr wie 2 Sterne reicht es leider nicht.