Jetzt kostenlos testen

Blutsbande

Mexico-Krimi
Autor: Martina Bick
Sprecher: Nicole Hirschmann
Spieldauer: 4 Std. und 42 Min.
3 out of 5 stars (4 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Fall, der Kommissarin Marie Maas bis nach Mexiko führt - aufwühlend und spannend. Hamburg verschwindet gerade im Winternebel, als in einer Baugrube im ruhigen Vorort Wellingsbüttel ein fast vollständig erhaltenes menschliches Skelett ausgebaggert wird. Die Gerichtsmedizin datiert den Tod des etwa 70-jährigen Mannes auf vier bis fünf Jahre vor dem Fund. Kriminalkommissarin Marie Mass stößt bei ihren Nachforschungen auf die Nichte des ehemaligen Grundstückseigners, die als Filmproduzentin in Mexico-City lebt. Ein Glück für Maries Lebensgefährten Tomkin, der seit längerem erfolglos versucht, die reiseunlustige Kommissarin zu einem Mexiko-Urlaub zu überreden. Warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, fragt sich Marie und begibt sich auf der Fährte des namenlosen Toten auf eine wilde Karibik-Odyssee.

Martina Bick, geboren 1956, studierte Philosophie, Musikwissenschaft und Germanistik. Sie lebt und arbeitet in Hamburg und veröffentlichte bislang neben Kurzgeschichten, Anthologien und Sachbüchern zwei Romane und fünf Krimis.

©2018 SAGA Egmont (P)2018 SAGA Egmont

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Blutsbande

Bewertung
Gesamt
  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Reichlich in die Jahre gekommen

Leider ein schwacher Krimi, was vor allem am Alter und der wirklich schlechten Sprechweise liegt:
Der Krimi spielt Ende der 1990er, allerdings ohne jegliche Nostalgie. Das fehlen von Handys und Computern wirkt einfach nur altbacken.
Die Betonung des Textes ist jedoch das eigentliche Ärgernis: als ob es sich um ein Amtsblatt handeln würde. Zwischendurch so blutarm, dass ich es kaum aushalten konnte.
Einzig der Plot und die unerwartete Wendung lassen mich doch drei Sterne geben.