Regulärer Preis: 17,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

4 Billionen Dollar in den Händen eines Unternehmens, das niemand kennt

"Die mächtigste Institution des Kapitalismus": BlackRock, eine amerikanische Firma der Vermögensverwaltung. Heike Buchter erschafft mit "BlackRock. Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld" eine erschreckende Finanz-Vision. Keine Bank und kein Staat haben so viel Macht und Geld wie der Chef und Gründer des Unternehmens, Larry Fink. Über vier Billionen Dollar stehen dem Berater zur Verfügung - und er weiß sie zu nutzen. Im Schatten agiert, spekuliert und berät Fink und spannt ein Netz, dass der Welt, wie wir sie kennen, überaus gefährlich werden kann.

Heike Buchter behandelt mit "BlackRock. Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld" ein Thema aktueller denn je. Wohin geht unser Geld? Was passiert damit? Sprecherin Sabine Arnhold legt die Geheimniskrämerei in ihre Stimme, die an Spannung nicht zu überbieten ist. Begeben Sie sich mit dem ungekürzten Hörbuch auf die Spuren des Geldes - und lernen Sie den Einfluss Einzelner besser kennen.

Inhaltsangabe

Mächtig wie kein anderes Unternehmen, doch viel zu vielen unbekannt. Noch nie hat es ein Imperium wie BlackRock gegeben. Mehr als vier Billionen Dollar verwaltet der amerikanische Vermögensverwalter. Keine Bank, kein Fonds hat annähernd so viel Einfluss. BlackRock investiert, analysiert und berät Großinvestoren, Finanzministerien, Notenbanken. Längst hält die "Schattenbank", die unterhalb des Radars nationaler und internationaler Bankenaufsichtsbehörden agiert, relevante Anteile der wichtigsten Unternehmen wie Allianz, BASF, Adidas oder der Deutschen Bank.

Gründer und Chef von BlackRock, Larry Fink, spinnt unsichtbare Fäden in der globalen Wirtschaft, aber auch hier, direkt vor unserer Haustür. Eine falsche Bewegung und die Finanzwelt könnte ins Wanken geraten. Es ist höchste Zeit, BlackRock ins Visier zu nehmen.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2015 Campus Verlag GmbH (P)2015 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    376
  • 4 Sterne
    257
  • 3 Sterne
    102
  • 2 Sterne
    28
  • 1 Stern
    21

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    402
  • 4 Sterne
    233
  • 3 Sterne
    77
  • 2 Sterne
    26
  • 1 Stern
    8

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    356
  • 4 Sterne
    223
  • 3 Sterne
    105
  • 2 Sterne
    36
  • 1 Stern
    21
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Etwas Panikmache und einseitige Berichterstattung

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

An und für sich ist das Buch recht interessant und bietet ein paar Blicke hinter die Kulissen "der Wirtschaft". Trotzdem bewerte ich dieses Hörbuch nur mittelmäßig mit 3 Sternen, und zwar aus folgendem Grund:Die Autorin bezieht sich nur auf das Unternehmen Black Rock (bei dem Titel ja auch verständlich). Was mich daran stört, ist, dass letztendlich das gesamte System fragwürdig und undurchsichtig ist; Black Rock ist im Grunde nur eines von vielen Unternehmen, die es verstehen, das System für sich zu nutzen.Beispielsweise wird erwähnt, dass Black Rock seinen großen Einfluss genutzt hat, um Josef Ackermanns Wechsel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank zu verhindern. Klar, manch einer mag es erschreckend finden, dass Black Rock so einen großen Einfluss hat. Allerdings weiß ich nicht, ob ein Josef Ackermann (bekanntlich ja selbst kein Kind von Traurigkeit) im Aufsichtsrat so viel besser wäre.Außerdem gibt es oft Stellen, in denen völlig komplexe Sachverhalte abgehakt werden mit Aussagen wie "welche Rolle Black Rock dabei genau spielte, ist selbst Insidern nicht bekannt" oder "es gibt kaum Informationen zu der Rolle von Black Rock und die Insider hüllen sich in Schweigen". Solche Aussagen wirken zwar immer skandalös und verschwörerisch, haben letztendlich aber absolut keinen Sachgehalt. Unter'm Strich kann es ja genau so gut sein, dass Black Rock überhaupt keine Rolle spielt bei den Sachverhalten - man weiß es ja eben nicht.Dazu kommt, dass die Erzählerin teilweise sehr monoton klingt und eine schlechte englische Aussprache hat; so wird u.a. ein "V" am Wortanfang auch gerne mal wie ein "U" ausgesprochen. Das ist nicht besonders dramatisch, aber bei einem Hörbuch, in dem massenhaft englische Namen und Begriffe vorkommen, wäre eine Sprecherin mit guten Englischkenntnissen eigentlich vorteilhaft.

25 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ziemlich dünner Inhalt

Habe mir von dem Buch deutlich mehr versprochen. Dargestellt wird mehr oder weniger eine Verschwörungstheorie, nach der Blackrock die Welt beherrscht. Leider mit diversen inhaltlichen Fehleinschätzungen. Nicht Blackrock gehören die Unternehmen, in die die Firma investiert, sondern den Kunden. Blackrock kann hier auch nicht schalten und walten, wie es will, sondern hat sich, insbesondere bei institutionellen Kunden, klar nach deren Vorgaben zu richten. Gleiches gilt auch für die Stimmrechte bei Hauptversammlungen.
Das Exposure in einzelnen Unternehmen wird bei einem Asset Manager auch selten oder nie insgesamt betrachtet. Heißt also,, wenn BMW oder Siemens in einem globalen, einem europäischen und einem deutschen Aktienfonds sowie in den entsprechenden ETF auftauchen, wird die Investmententscheidung immer individuell getroffen. Lediglich beim Risikomanagement wird global aggregiert.
Außerdem ist jeder einzelne Kunde von Blackrock, egal ob privat oder institutionell, dort freiwillig Kunde und wurde von niemandem gezwungen.
Schade, ich hatte mir deutlich mehr von dem Buch versprochen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

So what? Einfach schwach.

Man fragt sich beim Hören durchgehend: So what? Nichts davon lässt aufhorchen, weil bekannt und in diesem Fall nicht mal annähernd mit einer vernünftigen und nachvollziehbaren Schlussfolgerung versehen. Bei Sandra Navidi abgeschrieben? Sprecherin versagt bei jedem englischen Begriff, lehnt ihre Stimme aber zumindest am (verfehlten) Schock, den der Leser beim Inhalt wohl erfahren soll, an. Verfehlt. Wie kann so etwas publiziert werden? Die Autorin fasst andere Bücher und oberflächliche Zeitungsausschnitte zusammen, mehr nicht. Ein grandios schlechtes Buch - ein solches Urteil musste ich noch nie fällen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Panikmacherei

unqualifiziert nicht bis zum Ende durchgehalten. verschwörungstheorie für laien der finanzmärkte. author sollte sich mit finanztheorie auseinandersetzen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langatmige Auflistung von Firmennamen

Die Existenz von Blackrock ist bemerkenswert aber definitiv kein Hörbuch von 10h wert. Für Finanzfans eventuell hörbar.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Joost
  • Norderstedt, Deutschland
  • 10.01.2017

Erwartung enttäuscht

ja, der laden ist böse. aber ein buch zu schreiben in dem recht zusammenhanglos alle vergehen aneinandergereiht werden... langweilig. ich brauche keine stundenlangen tiraden einer offenbar persönlich angefressen autorin.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Für Leute vom Fach nicht zu empfehlen

Die Story ist sehr einseitig kritisch, was für mich ok ist, aber teilweise fachlich sehr schlecht. Wenn man vorher The big Short oder ähnliches gehört hat, wird man hier definitiv enttäuscht. Fachbegriffe sind oft falsch. Das TARP (Troubled Asset Relief Program) wird als tarf benannt und auch ansonsten sind nahezu alle englischen Fachbegriffe und Assetklassen von der Sprecherin falsch ausgesprochen...

Das ist bei einem Buch voller "Denglish" sehr störend.

Ich muss dazu sagen ich habe das Hörbuch nicht bis zum Ende gehört, nach fast zwei Stunden hatte ich die Nase voll.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Reißerisch und nur wenig Belege, schade.

Mehr Objektivität hätte auch mehr Glaubwürdigkeit vermittelt. Dennoch eine Industrie gespickt mit Verbrechern, die allerdings auch viele Arbeitsplätze und sinnvolle Dienstleistungen bietet.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • FLK
  • 22.03.2016

Ein wenig konfus

Unklar was die Autorin mit ihrem Buch sagen will. Viel angerissen, wenig erklärt. Teilweise wird sehr verkürzt und damit der Sinn entstellt. Sicherlich interessant, wenn man sowieso schon weiß, dass Blackrock und Co. "böse" sind. Wer sich aber fragt warum, wird enttäuscht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ausschweifende Geschichte z.T. etwas zu weit weg

Das Thema ist ja spannend, aber z.T hatte man das Gefühl Grundlagen und Klatsch füllen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich