Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    Billy wächst behütet bei seinem Onkel und seiner Tante in der schottischen Kleinstadt Duffmore auf. Seine Hippieeltern haben sich kurz nach seiner Geburt mit einer Überdosis von der Welt verabschiedet.
    Von ihnen hat er die Liebe zur Musik geerbt, vom Onkel die Lust am Philosophieren. Mit 22 Jahren tritt er in die Firma der Familie ein, die Auftragsmorde erledigt. Er ist 34, als er nach Las Vegas fährt, um Whip zu treffen, ein Mitglied der Firma. Gemeinsam wollen sie eine Woche die Stadt der Spieler und Sünder erkunden und die nächsten Aufträge besprechen. Doch dann wird Billy von seiner Vergangenheit eingeholt. In Las Vegas kommt es zum Showdown.
    ©2015 Insel Verlag, Berlin (P)2015 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Billy

    Bewertung
    Gesamt
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Billy - ein missverstandenes Meisterwerk

    Ich bin ein wenig geschockt darüber, wie engstirnig hier einige Rezensionen ausfallen.

    Ja, 'Billy' ist nicht 'Harold'. Genau so wenig wie 'Gretchen' 'Harold' war. 'Billy' ist 'Billy'. Warum man von einem Autor wie Einzlkind erwartet, dass er (oder sie?) eine "2.0" Story liefert, kann ich nicht nachvollziehen.

    Der Roman handelt vom Roadtrip eines irischen Auftragskillers durch Amerika. Da mag der eine oder andere Action, überzeichnete Brutalität und schwarzen Humor en masse erwarten.
    Aber das hier ist eben ein Einzlkind-Buch und deshalb ist Billy eine extrem zarte, ruhige und wenig temporeiche Geschichte.
    Das mag nicht jedem gefallen, aber ich erachte es doch als etwas unfair ein Buch lediglich an den eigenen Erwartungen zu messen, die man noch vor der Rezeption hatte.

    Stattdessen begleiten wir Billy auf seiner Reise und lernen zusammen mit ihm eine Menge an schrulliger, spleeniger Gestalten kennen, die alle eher auf der Verlust-Seite des "Everything is possible"-Motto stehen. Schonungslos und mit der sprachlichen Präzision, die typisch für die Bücher von Einzlkind ist, prasseln die Skurrilitäten nur so auf den Leser (respektive Hörer) ein, auf diese subtile und surreale Art und Weise wie sie sonst nur in Filmen von Jim Jarmusch und Jean Luc Godard zu finden ist.
    Auf der zweiten Erzählebene geht es um die Vergangenheit und den Lebensweg der Titelfigur. Es geht um Philosophie, um Popmusik und um Familie. Und das alles immer auf dem schmalen Grad zwischen Humor und Nachdenklichkeit.

    Florian von Manteuffel ist die perfekte sprachliche Besetzung für dieses kleine literarische Meisterwerk. Seine bildhafte, aber trotzdem nie aufdringliche Art und Weise den Figuren eine Stimme zu leihen und die Gedanken des Protagonisten wiederzugeben fängt die Atmosphäre dieses Buchs perfekt ein.