Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    William Arrowood ist Privatermittler. Gemeinhin wohl der Zweitbeste in ganz London - direkt nach seinem namhaften Konkurrenten aus der Baker Street 221B. Auch wenn beide ganz unterschiedliche Ansätze in der Verbrechensaufklärung haben. Dieses Mal führt Arrowoods ganz eigene Ermittlungsmethode ihn und seinen Assistenten Barnett auf der Suche nach einer vermissten jungen Frau in die düsteren Gefilde der Viktorianischen Nervenheilanstalten.

    ©2019 HarperCollins Germany GmbH. Übersetzung von Kerstin Fricke (P)2019 HarperCollins Germany GmbH

    Kritikerstimmen

    William Arrowood ist keinesfalls perfekt, aber sympathisch, und die Geschichte bewegt sich rasant von Gefahr zu Gefahr und von Twist zu Twist.
    -- The Times

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Arrowood - Die Mördergrube

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ich habs nur bis zur Hälfte geschafft....

    ... der Sprecher hat in einer Tonlage, ohne Punkt und Komma vorgelesen. Bisweilen wusste ich garnicht mehr, worum es in dieser Geschichte geht. Ich gebs auf 🙁

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Wirklich kein Sherlock Holmes

    Auch wenn in diese Buch immer Vergleiche zu Sherlock Holmes gezogen werden, ist es leider kein Vergleich. Nicht, dass das Thema oder die Zeit uninteressant wären, aber die Geschichte ist ohne Witz und Pfiff (zumindest in den ersten fünf Stunden, dich ich mich jetzt durchgequält habe), langatmig, und es baut sich keine Spannung auf. Ich schreibe das jetzt schon, weil ich nicht weiss, wie lange ich das noch durchhalte. Dazu kommt der Sprecher, der zwar eine angenehme Stimme hat, aber dessen Sprachmodulation ziemlich gewöhnungsbedürftig ist. Er spricht, als trage er ein Gedicht vor. Sehr unpassend für diese Art von Buch.