Jetzt kostenlos testen

Anonym

Spieldauer: 11 Std. und 22 Min.
4.5 out of 5 stars (855 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf die Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums Morituri. Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt ein grausamer Tod. Die User sind nur schwer zu fassen, der Tod aber ist ausgesprochen real. Und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben.
©2016 Ursula Poznanski und Arno Strobel / Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2016 Argon Verlag GmbH, Berlin

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    575
  • 4 Sterne
    210
  • 3 Sterne
    49
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    578
  • 4 Sterne
    173
  • 3 Sterne
    36
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    7

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    522
  • 4 Sterne
    201
  • 3 Sterne
    59
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    10
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Super Story noch besser Vorgetragen

Es bleibt Spannend bis zum letzten Kapitel. Die Characktere sind super Beschrieben und Ausgearbeitet.

Die Besetzung der Vorleser ist an dieser Stelle mehr als nur Treffend.

Ich werde mir ganz Klar ein weiteres Buch aus der Duo Schreibfeder holen.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eigentlich mag ich ja den Arno Strobel

Mal wieder ein spannender Krimi/Thriller von Arno Strobel und, neu für mich, Ursula Poznanski, wenn auch ein Teil der Spannung nur durch die idiotischen Handlungen der Nina Salomon kommt.
Thema heute, das Internet und die mörderische Geilheit der Massen. Vielleicht nicht ganz neu, aber gut konstruiert und umgesetzt. Das Ende der Story war ein wenig durchschaubar, schon früh fragte ich mich nach dem Sinn einiger Figuren.
Das Beste am Ganzen sind für mich die Leser. Die geteilten Rollen, je nach Sichtweise, sind sehr schön umgesetzt. Am Anfang etwas nervig, da bestimmte Teile von Szenen doppelt dargestellt werden, aber schon bald hatte ich es sehr genossen.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Weniger ist mehr

Was genau hätte man an Anonym noch verbessern können?

Man muss nicht jeden Gedanken, jedes Gefühl mit samt klippschul-psychologischer Selbstanalyse, den ein Protagonist hat, dem Leser so detailliert aufs Auge drücken, dass auch der Letzte kapiert, was in der Figur vorgeht, und dem Leser selbst kein Raum für die eigene Fantasie bleibt. DAs ist in den ersten 2 Drittel des Buchs so unerträglich ', dass ich mehrfach abgebrochen habe. Erste gegen Ende "entschlackt" sich das etwas...und siehe da: Hören/lesen beginnt interessant zu werden.

Was war der interessanteste Aspekt der Handlung? Welcher der uninteressanteste?

Der Plot ist sehr interessant. Die aufdringliche Psycho-Introspektion der Figuren leider nicht und lenkt vom Plot ab - mal abgesehen davon , dass das so dermaßen Klischee-hafte Charaktere sind, dass es fast weh tut. Wie kann so ein Clash sein? - zwischen einer so gut angedachten Story und so platten Figuren?!

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

spannend bis zum Schluss

Dieses Buch/Hörbuch ist kleines Juwel.
Die Geschichte hat mir zwei bis drei schlaflose Nächte bereitet in denen ich gespannt lauschen durfte.
Sowohl die Idee der zwei (drei) Ego-perspektiven als auch die wechselnden Sprecher tragen sehr angenehm zur Geschichte und Atmosphäre bei. Bei den beiden Protagonisten mit so unterschiedlicher persönlicher Charakterauslegung war es eine Freude den Gesprächen, den eigenen Gefühlen und Gedanken so auch besonders den Streitigkeiten bewohnen zu dürfen und sich in ihre Herzen ein zu finden.
Ich bin wieder mal froh die Entscheidung getroffen zu haben einem Werk von Ursula Poznanski meine Zeit gewidmet zu haben und freue mich schon auf ein neues Abenteuer aus ihrer Feder.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Thriller, wie man es sich wünscht!

Hier stimmt alles.

Ein Thriller, bei dem Story und Sprecher passen und wie man ihn leider nicht häufig findet.
Ich persönlich mag die Sprecherin Christiane Marx sehr. Für mich ist sie eine der besten deutschen Sprecherinnen, gerade wegen ihrer hellen Stimme.

Spannung von Anfang bis Ende ist hier garantiert.

Unbedingt kaufen!

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ich bin froh, daß es vorbei ist.

Ein großer an den Haaren herbeigezogener Quatsch, außerdem hochgradig nervige Ermittler mit nicht nachvollziehbaren Befindlichkeiten. Ich ärgere mich, dass ich es zu Ende gehört habe.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannung pur.

Ein sehr moderner Cyberkrimi spannend ohne Längen bis zum Schluss. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert und auch nicht zu kompliziert, sodass man nebenbei noch andere Tätigkeiten ausüben kann.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sehr spannender Krimi

Spannender Krimi mit einer Gesichte, die bis zum Schluss wirklich spannend bleibt. Die Charaktere sind an der einen oder anderen Stelle etwas klischeehaft aber dennoch sympathisch.
Die unterschiedliche Erzählperspektive macht es an den Schlüsselstellen besonders spannend ohne langatmig zu werden.
Ich hoffe auf weitere gemeinsame Fälle von Salomon und Buchholz.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Eva
  • 25.09.2016

Spannend. Aber die Sprecherin...

Das Thema "Mord durch Internet-Voting" ist zwar nicht neu, aber die Geschichte ist gut geschrieben (das abwechselnde Erzählen der beiden Protagonisten ist ein interessantes Stilmittel) und spannend, insbesondere der Showdown. Allerdings ist die Geschichte teilweise etwas konstruiert, und die beiden Protagonisten sind etwas klischeehaft/übertrieben gezeichnet.

Sascha Rotermund liest wie immer gut (vier Sterne). Aber die Sprecherin geht gar nicht! Diese zarte und relativ hohe Klein-Mädchen-Stimme war für mich ziemlich unerträglich, und sie passt ganz und gar nicht zu der toughen jungen Frau, die sie verkörpert bzw vertont. Wegen der grauenvollen Sprecherin (nicht nur die Stimme an sich ist furchtbar, sie kann auch Personen - Männer, wütenden Vorgesetzte - nicht angemessen intonieren) insgesamt nur drei Sterne.

Ich freue mich auf eine Fortsetzung. Aber natürlich mit einer anderen Sprecherin.

19 von 25 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

viel besser als "Fremd" !

Nachdem ich "Fremd" gehört hatte, war meine Erwartung an diesen Thriller etwas niedriger als sonst. Ich fand das Ende nicht gut und hatte wenig Hoffnung das es dieses Mal besser wird.
Falsch gedacht: dieses Hörbuch war wirklich gut!
Es wird in zwei Perspektiven erzählt und die Einführung war wirklich sehr gelungen!
Zuerst ist man in männlicher Sicht, versucht zu symphatisieren und bekommt das Aufeinandertreffen der Polizisten geschildert. Aus seiner Sicht wirkte Nina nicht sehr symphatisch und ich ging direkt in Anti-Haltung ihr Gegenüber.
Dann jedoch Sprecherwechsel und alles nochmal aus ihrer Sicht - sie war auch voll symphatisch, nur er war es nicht mehr!
Es war wirklich spannend mitzubekommen wie die beiden sich mögen lernen und auch der Fall war grandios. Das Thema Darknet war seht gut gewählt, spannend bis zum Schluss und ich kam erst kurz vor Auflösung auf die richtige Spur. In drei Tagen durchgehört - richtig gut!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich