Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kristof Kryszinski ist mit seinem Kumpel Scuzzi ins sonnige Spanien unterwegs. Sie sollen einen Ort suchen, an dem ihr Bikerklub die Stormfuckers Ranch aufmachen kann. Noch während der Fahrt begegnet ihnen alles andere als Sommer, Sonne, Strand und Meer: verdorrte Stein- und Staubwüste, erbarmungslos sengende Hitze und gefährliche Banden verwahrloster Kinder. Schisser allerdings, der bereits eine entsprechende Immobilie gefunden hatte, ist verschollen - ebenso die 180.000 Euro, mit denen er das Objekt erstehen sollte. Auf der Suche nach Freund und Geld stoßen die beiden auf ein Aussteigerdorf voller zugekiffter Hippies. Auch die Jugendlichen machen in der iberischen Gluthitze dem bierdurstigen Kryszinski gehörig Dampf - ganz zu schweigen von den harmoniebedachten Blumenkindern, gegen die der Mülheimer instinktiv eine herzliche Abneigung empfindet.

Von brennenden Hunden und fadenscheinigen Hippies. Witzig. Abgründig. Temporeich.

(c)+(p) 2010 Buchfunk Hörbuchverlag

Kritikerstimmen

Juretzka ist wahrscheinlich der witzigste, respektloseste und originellste Autor von Kriminalromanen seit - ja, seit wem eigentlich in Deutschland?
--Welt am Sonntag

Es gibt kaum etwas Witzigeres als Juretzka-Schreibe.
--WAZ

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    27
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Witzige Biker-Krimi-Geschichte

Schisser, der Anf?hrer der Motorradgang ?Stormfuckers? aus dem Ruhrpott, war vor geraumer Zeit mit seiner Buell im Auftrag seiner Kumpel nach Spanien gebrettert. Neben dem ?blichen Sprit hatte er noch 180.000 Euro im Tank, um im sonnigen S?den die "Stormfuckers Ranch", das Feriendomizil des Bikerklubs, zu erwerben.

Aber dann gibt es von Schisser kein Lebenszeichen mehr. Also macht sich Bikerfreund und Privatdetektiv Kristof Kryszinski auf den Weg nach S?den. Begleitet wird er von seinem etwas begriffsstutzigen Kumpel Scuzzi. Schon die gemeinsame Fahrt ist kein reines Biker-Vergn?gen, erbarmungslose Hitze und marodierende Kinderbanden machen ihnen zu schaffen. Vor Ort m?ssen sie feststellen, dass es weder eine Ranch gibt, dass Schisser verschwunden ist und dass auch von den 180.000 Euro jegliche Spur fehlt.

Doch Kryszinski w?re nicht Kryszinski, wenn er der Sache nicht nachgehen w?rde. Auf der Suche nach Schisser und den Moneten geraten Kryszinski und Scuzzi in die ?Paradise Lodge?. Der Campingplatz ist ein Aussteigerquartier f?r vollgekiffte Hippies. Zwischen all den verknallten Althippies und harmonies?chtigen Bl?mchen-Frauen entdecken sie Anzeichen von Schissers Verbleib. Kryszinskis Nachforschungen bleiben jedoch erfolglos, denn die Camper haben kein Interesse an der Aufkl?rung und auch die ?rtliche Polizei ist ein korrupter Haufen.

?Alles total groovy hier? ist ein ausgeflippter Krimi, cool und witzig wie seine Helden. Der Roman, der Kryszinskis achten Fall schildert, erreichte beim Deutschen Krimipreis 2010 prompt den dritten Preis. Nun liegt er im Leipziger Buchfunk H?rbuchverlag als vollst?ndige Lesung auf f?nf Audio-CDs vor.

Der bekannte Schauspieler und Sprecher Thomas Dehler versteht es die spannende Story realistisch und einf?hlsam h?rbar zu machen. Gekonnt und abwechslungsreich setzt er die einzelnen Charaktere in die richtige Position. Die knapp 400 Minuten sind unterhaltsam und bieten selbst einem Juretzka-Fan einen ?berraschenden H?rgenuss.

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

der etwas andere Krim

Zugegeben: man muss den Herrn Juretzka und seine eigenwillige Schreibe mögen. Ich erfülle dieses Kriterium und bin der Meinung, dass dieser Krimi sehr gelungen ist. Ich mag diesen Antihelden Kryszinski einfach. Der ist nicht glatt, der ist nicht vorhersehbar - der ist ein Typ. Auch wenn er in Bezug auf Frauen halt nen Hau hat ...
Und dass "es" diesmal nicht im Ruhrgebiet passiert, ist ebenso besonders. Ganz ehrlich: ich freue mich schon auf den nächsten Band - egal, wo der spielen wird.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Lauter Spinner...

Am Anfang sind die Charaktere witzig und gut vorstellbar, irgendwann aber nur noch nervig. Irgendwie gibt es keinen einzigen normalen Typen in dem Buch, die Frauen kommen generell schlecht weg. Irgendwie sehr speziell dieser Humor.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Tolles Hörbuch

Am Anfang des Hörbuches überwiegen ganz klar die witzigen und auch skurillen Elemente. Im Laufe der temporeichen Story entwickelt sich die ganze Geschichte dann zu einem wahren Thriller der aber nie langweilig wird. Es gibt ein paar überraschende Wendungen in der Geschichte und es bleibt immer wieder Platz für ein paar witzige Stellen. Auf jeden Fall ist das ganze sehr hörenswert.
Wäre toll, wenn es auch bald die anderen Geschichten um Kristof Kryszinski als Hörbücher geben würde.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Falsches Klischee

Ich liebe den Juretzka und seine Bücher, einer der zu unrecht unterschätzten Krimi Autoren unserer Zeit. An diesem Hörbuch allerdings hatte ich keine Freude. Die Wahl der Stimme entspricht in keinster Weise dem Detektiv, dessen eigener, einzigartiger Character ein Hauptmerkmal Juretzka's Geschichten ist. Ausserdem wird hier zu bedeutungsschwanger (was der Geschichte ihre ironische Leichtigkeit nimmt) und zu schnell gelesen (was den Witzen keine Zeit gibt, sich zu entfalten).

Zu jedem anderen Klischee Detektiv Roman hätte diese Stimme wahrscheinlich hervorragend gepasst. Juretzka's Werk jedoch wird davon verstümmelt und flachgebügelt. Lieber nicht hören, lesen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Gute Idee, leider zu Flach

Ich hatte mir eine witzige Outlaw Roadtrip Story erhofft. Es wird aber schnell zu einem Detektiv Krimi. Die Geschichte macht auch einen guten Anfang, leider sind mir die Hippie Klischees schnell zu platt geworden. Und die Erzählweise ist etwas unkreativ und liniear. Am Ende wird die Geschichte sehr spannend und gruselig, leider auch immer zusammenhangsloser. Man kann teilweise nicht nachvollziehen was gerade passiert, weil Geschichte mit großen Sprüngen erzählt wird. Vllt wollte der Autor so die Geschwindigkeit aufrecht erhalten, leider aber zu Lasten der Verständlichkeit und Vorstellungskraft. Zusätzlich sind die Charaktere nicht plausibel ausgearbeitet, der Autor hätte viel mehr an den Motiven arbeiten müssen, eigentlich weiß man garnichts über die handelnden Personen. Und zumindest die Hauptperson ist aus dem Nichts mit nahezu übermenschlicher Kraft ausgestattet. Woher er diese Fähigkeiten hat wird nur am Rande angeschnitten. Sympathie kommt auch nur bedingt auf. Die Idee hinter der Story hat gestimmt, aber es wurde teilweise lieblos und viel zu flach erzählt. Der Vorleser hat meiner Meinung nach einen super Job gemacht.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Halb und halb

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

Was als wirklich lustig geschriebene Komödie aus Rockern und Hippies beginnt, versinkt gegen Ende in Leichen, und das mit für meinen Geschmack etwas zuviel Nähe zur Realität für den vergnüglichen Ton. Da hätte man lieber zwei Bücher draus gemacht.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Alles total Sch.... hier

Man nehme eine verquere Story, eine große Brise Sexismus + Rassismus und eine grottenschlechte Sprache und fertig ist ein, nein Kein Roman, ein Haufen Müll.
Bin gespannt wann dieses Teil bei RTL auftaucht in der Hauptrolle Atze Schröder

2 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich