Regulärer Preis: 15,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Flughafen BER wird eröffnet. Ein großer Tag für Berlin und Brandenburg. Genau 7,34 Sekunden lang läuft er wunderbar. Dann stürzt ein Raumschiff auf alle drei Startbahnen. Dies ist der Auftakt zu einer Geschichte, die alles, was wir über außerirdisches Leben zu wissen meinten, über den Haufen wirft. Es treten auf: hochentwickelte Zivilisationen, denen lange Weltraumflüge längst viel zu mühsam sind; hyperintelligentes, sprechendes Plastik; Chamäleonsoldaten, die automatisch die Form annehmen, die ihnen gerade den größten Vorteil verschafft - und Goiko Schulz, 36 Jahre alt und eigentlich nur für seine Mutter etwas Besonderes. Gemeinsam mit einer schlecht gelaunten Fahrradkurierin und einem alten russischen Zeitreiseforscher wird er zur letzten Hoffnung der Menschheit.
©2016 Rowohlt Berlin Verlag, Berlin (P)2016 Argon Verlag GmbH, Berlin

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    209
  • 4 Sterne
    125
  • 3 Sterne
    87
  • 2 Sterne
    50
  • 1 Stern
    25

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    261
  • 4 Sterne
    110
  • 3 Sterne
    44
  • 2 Sterne
    22
  • 1 Stern
    25

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    176
  • 4 Sterne
    120
  • 3 Sterne
    82
  • 2 Sterne
    50
  • 1 Stern
    33
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • FM
  • 04.02.2016

Sowas wie Science Fiction aber mit Witz..

Die Geschichte um Goiko Schulz hat durchaus Parallelen zum "Hitchhiker's Guide .. " von Douglas Adams, was im Buch aber sogar im Nebensatz kommuniziert wird.
Es gibt auch hier einen charmant, trottelig, langsamen Protagonisten. Es gibt eine dem Unwahrscheinlichkeitsdrive nicht völlig unähnliche Reisemethode und sogar ein vom Himmel fallender Wal sowie ein außerirdisches Volk, dass die Erde "zerstören" möchte (s. Vogonen).
Für mich macht es das Buch aber weder langweilig noch hatte ich das Gefühl das es sich um eine platte Kopie handelt.
Die Geschichte hat Ihren eigenen Charm und hat lustige verweise auf aktuelle Probleme und Fragen.

Insgesamt eine Mischung aus nicht ganz erst gemeinter Science Fiction und Komödie.
Man kann der Geschichte gut folgen und für mich wirkt es weder verkrampft noch bemüht.

Von der reinen Schreibweise generell "Der König von Berlin" nicht unähnlich.
Horst Evers finde ich als Sprecher sehr angenehm, Intonation und Sprechtempo sind prima. Außerdem passt er gut zu seinen eigenen Figuren.

zum Rezensent :
ich höre Bücher ausschließlich um mich entspannt unterhalten zu lassen und habe dabei keinen "Bildungsanspruch".
Gerne zum einschlafen oder auch während Autofahrten oder der Hausarbeit.
Hauptsächlich höre ich zeitgenössische Thriller, Krimis, lustige Romane sowie Jugendbücher.

29 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Per Anhalter durch Friedrich Nietzsche.

Ein sehr phantasie- und liebevoll geschriebenes Buch über Vergangenheit, Zukunft, den Platz Berlins im Universum und Kraut von dauren Gurken..

Typisch Horst Evers. Wer ihn mag wird dieses Hörbuch lieben. Spannend und mit Respekt vor den eigenen Charakteren erzählt, fühlt man sich direkt selbst inmitten eines riesigen Spiegeleis an der Seite von diversen Aliens, Pessimisten und natürlich Nietzsche.

Hat viel Spaß gemacht, man freut sich auf eine Fortsetzung!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 27.02.2016

Ein herrlicher Quatsch

Was ein herrlicher Quatsch! Anfangs habe ich mich wirklich sehr gekringelt über diese äußerst außergewöhnliche Story. Den Auftakt fand ich wirklich grandios. Schon alleine die Vorstellung: Der Berliner Flughafen wird eröffnet – nun, das lässt vermuten, dass diese Geschichte sehr weit in der Zukunft spielen muss.

Goiko Schulz – unser Protagonist – ist herrlich beschrieben in all seiner Dusseligkeit. Und doch wurde er auserwählt, um die Welt zu retten. Sehr witzig fand ich seine erste Begegnung mit dem sprechenden Plastik, das sich in Form einer Handyhülle bei ihm bemerkbar machte. Übelgelaunt, da es schon so lange in seiner Form als Handyhülle ausharren musste, beendet es jeden Satz, den es Goiko sagt mit einer wüsten Beschimpfung. Am besten gefiel mir hier: “Du Planktonstufe der Evolution”. Ich lag flach vor lachen ;-)

Das erste Drittel des Hörbuches hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es war einfallsreich, witzig, komisch und sogar spannend, doch dann flachte die Story für meinen Geschmack etwas ab. Es galt dann, einige Längen zu überwinden.

Doch trotzdem fand ich die Story insgesamt äußerst unterhaltsam und phantasievoll. Die Figuren, Lebewesen oder besser gesagt Lebensformen waren wirklich urkomisch.

Besonders gut hat mir hier die Parodie auf die Menschheit gefallen. Es wurden viele der aktuellen Probleme auf humorvolle Weise geschildert, so z. B. unser Finanzsystem, die Kriege und auch TTIP.

Insgesamt würde ich meinen, lohnt es, sich diese wirklich “abgefahrene” Geschichte anzuhören. Viele, viele Lacher und Schmunzler sind einem hier garantiert. Und Lachen soll ja gesund sein. Also: Tu was für deine Gesundheit!

Horst Evers als Sprecher fand ich natürlich genial. Ich denke, keiner hätte seine Geschichte besser lesen können. Außer vielleicht Stefan Kaminski. Aber warum auf jemanden anderen zurückgreifen, wenn man es selbst auch sehr gut kann.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • jensmk
  • Dorfen, Deutschland
  • 03.05.2016

Ein echter deutscher Anhalter

Seite für Seite eine kleine Absurdität, eine kleine Anspielung auf dieses und jenes. Subtiler Witz. Eine Freude hier zuzuhören. Und was erfahren wir nicht alles: wir lernen die göttliche Macht kennen, die Schalke04 seit Jahrhunderten vom Gewinn der Bundesliga abhält. Wir wissen nun, worum es beim Mayakalender wirklich ging. Die Bauverzögerungen beim Berliner Gulphafen werden ebenso thematisiert, wie die Notwendigkeit, die Geschäftsbedingungen ganz genau zu lesen oder alternativ einen Latte Soja mit Karamel zu servieren.

Und wir lernen die feine Philosophie kennen, wenn ein Alien jeden Tag 30.000 Kinder von der Erde zur freien Verfügung haben will. Und zwar die 30.000, die jeden Tag verhungern. Das geht natürlich nicht. Auf die außerirdische Gegenfrage, ob nicht jedes Schicksal im All besser wäre, als auf der Erde zu verhungern, antwortet der Hauptprotagonist: "Das ist was ganz anderes!"

Wenn Ihnen Sätze wie "Die Entscheidung, wer den Aliens die Friedensbotschaft der Erde überbringen darf, hätte fast zum dritten Weltkrieg geführt" gefallen, dann greifen Sie beherzt zu!.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Per Anhalter zum intergakaktischen Gerichtshof

Dieses großartige Hörbuch hat mich von der ersten bis zur letzten Monat gefesselt. Absurd tiefgründig und albern, ist dies eine wahre Perle unter den science fiction Romanen und braucht sich vor Konkurrenz wie dem 'Anhalter' nicht zu verstecken.
Ob dies nun ein stand-alone ist, oder nur der Beginn eines epischen Zyklus, ist mir ziemlich egal!
Gerne mehr davon! Bald!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schreiben kann er, lesen nicht.

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

Ich würde das Hörbuch nicht empfehlen, weil die leicht nölige Stimme mit den konsequent falschen Wortbetonungen einem jeden Spaß an der eigentlich doch recht lustigen Geschichte nimmt.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Ich mag die humorige Mischung aus Gesellschafts-Satire und absurder Wissenschaft.

Wen hätten Sie anstatt Horst Evers als Erzähler vorgeschlagen?

Fast jeden. Aber Christoph Maria Herbst vergoldet sowieso jedes Buch.

Könnten Sie sich Alles außer irdisch als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

Bjarne Mädel? Evtl. als Serie im Stil des Tatortreinigers ...

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

I love it - irgendwie fantastisch

Nietzsche trifft den Vollversager. BER wird eröffnet? Das muss Science Fiction sein! Ich habe mich sooooo amüsiert. Wirklich ein Highlight in meinen Hörbüchern. Wenn man das Kreative mag, sehr zu empfehlen. Manchmal etwas rumpelige Sprache. Immer toll argumentiert. Immer frisch.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Verwirrend, langatmig, langweilig

Fast das erste Hörbuch, das ich nicht zu Ende gehört hätte. Bizarre Geschichte, verwirrend abgedreht und schlecht nachzuvollziehen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Im Vergleich zu den anderen Werken von Horst Evers

ist dieses Werk sehr langatmig. Teils ermüdend.

Nur etwas für echte Horst Evers Fans. Schade!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super Spannend, wiziges Hoerbuch! TOP

Super Spannend, wiziges Hoerbuch! TOP Leistung! meine erwatunfen waren Komedy und Bekommem gabe ich eine Spannende Geschichte mit allem was die Fantasie dafür brsucht!

Hat einfach Spaß gemacht!😀😀😀