Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Kai-Fu Lee: China, USA und die künstliche Intelligenz.

    Wer wissen will, wie sich in der Welt die Gewichte verschieben, muss sich die Künstliche-Intelligenz-Industrie (AI-Industrie) anschauen. Kai-Fu Lee, Ex-Google-China-CEO, milliardenschwerer Start-up-Investor und einer der weltweit renommiertesten AI-Experten, bietet in seinem Buch erstmals die chinesisch-amerikanische Perspektive. Er berichtet aus erster Hand:

    • wie die Business-Kulturen aufeinanderprallen,
    • warum die Silicon-Valley- Strategien in China scheitern mussten,
    • wie ein chinesisches Google (Baidu), Facebook (WeChat) und Amazon (Alibaba) sowie tausende kleine AI-Unternehmen längst Maßstäbe setzen und sich ungebremst an die Weltspitze arbeiten.

    Lee fordert, dass die Weltmächte gemeinsam die Verantwortung für die sich neu formierende Wirtschaft übernehmen.

    ©2019 Campus Verlag (P)2019 ABOD Verlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu AI-Superpowers

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      182
    • 4 Sterne
      84
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      188
    • 4 Sterne
      60
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      159
    • 4 Sterne
      74
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Mal eine schöne Sichtweise aus einer anderen Perspektive als immer nur

    … die des Westens. Wir müssen uns mehr bewusst machen, dass wir nicht alleine sind auf der blauen Kugel. Und die vielen anderen Meinungen und Kulturellen Anschauungen viel mehr wert sind als die arrogante spätkapitalistische Marktideologie!

    Lest Lest Lest!
    Sonst sind wir verloren!
    (Frei nach Pina Bausch)

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Anfang gut, Ende kommunistische Partei China

    Leider war das Ende voll mit der chinesischen, kommunistischen Ideologie. Er will scheinbar sicher gehen, dass er nicht in Missgunst fällt.

    Natürlich gut verkleidet mit der persönlichen Geschichte, aber am Ende einfach unüberhörbar. Alles verkonsumieren, alles verteilen, alles für die Gesellschaft, Privatsphäre ist schlecht und man sollte "die Einstellung zur Privatsphäre überdenken". Überwachungsstaat lässt grüßen.

    Dennoch gebe ich eine Hörempfehlung.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    extremely naive and last not least dangerous

    How can a man whose background is the country of the communist 'cultural revolution' be so naive not to recognize his ideas as another version of a 'cultural revolution'?
    He wants to install a system of volunteer workers and then reward volunteer work.
    The concept is in itself obviously absurd.
    A system that rewards voluntary work turns voluntary work by definition into payed work instead of voluntary.
    Because no matter how you reward voluntary work, the reward will always be a payment, be it monetary or in any other way.
    Not to recognize this fact takes a very idealistically twisted mind.
    And this is obviously what we are dealing with here:
    A very idealistically twisted person who tries to influence important social and socialogical matters without having a solid background to be competent for discussing this kind of issues.
    His competence in terms of finance and managing is certainly out of question.
    But his competence regarding society issues is rock bottom.
    Look at his visions of our future super market:
    He actually claims in future supermarkets your shopping trolly will automatically roll back to his parking place. While a sympethatic guy offers you to taste the wine (which the algorithms told him you like it).
    How much more naive can it get?
    We all can see the personal at the register in supermarkets being replaced by machines.
    We all can see the supermarkets already offer to send the products directly to your home.
    It's obvious that the classical supermarket is one of the future candidates for extinction.
    Can he really beleive there will be personal serving us at the supermarket, or can he really believe there will be supermarkets in a classical sense at all? Where persons are smilingly offering us wine? With autonomous trolleys finding their way back and forth? (This idea is an anachronysm like robots being our taxi drivers)
    When we can have our standard products sent to our home anyway?
    The author is willingly or unwillingly so blind for the future that his vision should be a warning for us.
    His idea of rewarding voluntary work is particularly dangerous.
    Look at this: i once got an offer to get something for 'free' on the internet. However i had to 'donate' 20 dollars. Strange enough? Not pay, but 'donate'...
    I did it, and suprise surpise: It turned out a bunch of crap.
    I had to realise that by not buying it (getting it for free and 'donating') i had no rights of returning it or whatever.
    Because: If you don't buy there is no such thing as a contract. Tricky deal.
    Now transfer this to voluntary work:
    When you build a society on voluntary work:
    The reward is not going to be considered 'pay' for work.
    You will be stripped of all the rights you have as a worker.
    When all you do is voluntary, all the workers rights that trade unions have been struggling for will be just dust in the wind.
    Do you see where this is going?
    This is an extremely dangerous ideology.
    Oh wait, i am not even saying that the author had these bad intentions in mind.
    The problem is that he didn't.
    He is simply to naive to realize such.
    He is a very naive ideologist with financial background, but no sociologically intelectual background.
    But it's surprising that it is so innocently served by a person who should (by his historical background) really be aware that his idea is extremely close to communism in its worst kind.
    And this is why we all should be careful, that our society will not be dominated by IT-guys who are basically good managers but rock bottom when it comes to social and philosophical issues.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Guter Überblick

    ist etwas langatmig, der Autor hat sich rein auf USA und China konzentriert. Was durchaus Sinn macht, allerdings werden Sachen erwähnt die in Sozialen Industrienationen schon praktiziert werden.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Gute Lektüre

    Man bekommt einen schönen Einblick in die KI und wie diese in den USA und China vorangetrieben werden. Interessant ist auch wie sich die KI auf den Abbau von Stellen auswirken wird und welche sozialen und moralischen Folgen das haben kann. Wer sich für KI und die Zukunft interessiert hat ein schönes Buch hier zu hören.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Hörenswert

    Sehr gutes Buch und in jedem Fall hörenswert.
    Leider wiederholen sich die einzelnen Aspekte sehr häufig.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolute Empfehlung

    Kaifu Lee beschreibt die Zusammenhänge rund um KI/AI ausführlich und anschaulich, so dass die Materie auch jedem Laien zugänglich wird. Dabei beschränkt sich Kaifu Lee nicht auf die rein technischen, wirtschaftlichen Aspekte der KI/AI, sondern er geht insbesondere auch auf die sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen ein, die mit dem Zeitalter der KI/AI zusammenhängen. Es wird klar, dass wir Menschen selbst es sind, die entscheiden müssen, in welche Richtung unsere Gesellschaften schreiten sollen. Die KI/AI ist dabei nur ein Werkzeug, jedoch eines mit "Dualuse" Eigenschaften. Am Ende werden wir Menschen es jedoch selbst sein, die entweder über ihre Auslöschung oder aber über eine Erweiterung des Bewußtseins mit Hilfe der KI/AI im positiven Sinne entscheiden. Dieses Buch möge sich weit verbreiten und von vielen Menschen gelesen werden.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Informativ und inspirierend

    Das Thema "KI" wird über Kurz oder noch kürzer vermutlich jeden von uns betreffen. Hier skiziert Lee wie der Wettlauf zwischen China und den USA zurzeit aussieht und wie er ausgehen könnte. Das ist ein gut zusammengefasster und kurzweiliger Statusupdate.
    Dann widmet er sich der Frage welche gesellschaftlichen Auswirkungen vermutlich auf uns zukommen werden. Und die Lösung, die er skizziert ist definitiv überdenkenswert.
    Eine klare Hörempfehlung von meiner Seite.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    recommend reading on AI

    Great book overall on AI. And to understand the China way in specific. Highly recommend.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Mensch bleibt Mensch und Maschine bleibt Maschine. Wir sollten uns alle mehr lieben. Eine herrliche Aussage.

    Mensch bleibt Mensch und Maschine bleibt Maschine. Wir sollten uns alle mehr lieben. Eine herrliche Aussage.