Jetzt kostenlos testen

A Prayer for Owen Meany

Autor: John Irving
Sprecher: Joe Barrett
Spieldauer: 27 Std. und 19 Min.
4.5 out of 5 stars (142 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Earphones Award Winner (AudioFile Magazine)

Of all of John Irving's books, this is the one that lends itself best to audio. In print, Owen Meany's dialogue is set in capital letters; for this production, Irving himself selected Joe Barrett to deliver Meany's difficult voice as intended.

In the summer of 1953, two 11-year-old boys – best friends – are playing in a Little League baseball game in Gravesend, New Hampshire. One of the boys hits a foul ball that kills the other boy's mother. The boy who hits the ball doesn't believe in accidents; Owen Meany believes he is God's instrument. What happens to Owen after that 1953 foul ball is extraordinary and terrifying. 

As an added bonus, when you purchase our Audible Modern Vanguard production of John Irving's book, you'll also get an exclusive Jim Atlas interview that begins when the audiobook ends.

This production is part of our Audible Modern Vanguard line, a collection of important works from groundbreaking authors.
©1989 Garp Enterprises Ltd (P)2008 Audible, Inc.

Kritikerstimmen

“John Irving, who writes novels in the unglamorous but effective way Babe Ruth used to hit home runs, deserves a medal not only for writing this book but for the way he has written it. . . . A Prayer for Owen Meany is a rare creation in the somehow exhausted world of late twentieth-century fiction—it is an amazingly brave piece of work . . . so extraordinary, so original, and so enriching. . . . Readers will come to the end feeling sorry to leave [this] richly textured and carefully wrought world.” (Stephen King)
"Roomy, intelligent, exhilarating, and darkly comic...Dickensian in scope....Quite stunning and very ambitious." ( Los Angeles Times Book Review)
"This moving book comes across like a concerto in this audio version, with a soloist—Owen's voice—rising from the background of an orchestral narration. This book, one of the finest of its time, gets the narration that it deserves." ( AudioFile)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    107
  • 4 Sterne
    28
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    73
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    68
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Dieses Buch hat alles

Zu erst einmal: Wer dieses Buch nicht kennt ist leider arm. Kaum ein anderes Werk hat mich je so beeinflusst, begleitet und immer wieder Wieder aufs neue begeistert wie die Geschichte von Owen Meany, the boy with a wrecked voice. Es geht um die großen Fragen nach Glaube, Vertrauen, Freundschaft und Liebe sowie das Befinden Amerikas in den 60er Jahren des 20. Jh. Einfach mitreissend und lebendig erzählt und vorgetragen ist dieses Höhrbuch ein Muss!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Kaufen! Kaufen! Kaufen!

...wenn man John Irving Fan ist oder werden möchte.

Für mich eines der besten Bücher überhaupt und zudem noch wundervoll gelesen! Joe Barrett liest sehr facettenreich und hat seine Rollen authentisch und ansprechend angelegt. Im Prinzip ist alles genau so umgesetzt worden, wie ich es mir vorab beim Lesen in meiner Fantasie ausgemalt hatte.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wunderbar

Irving ist ein wunderbarer Erzähler. Auch diese Geschichte ist komisch, tragisch und sehr anrührend. Sehr gut gelesen zog sie mich vom ersten Moment in ihren Bann. Irving bearbeitet seine Themen wie Tod, Versagen, Krieg, sein Verhältnis zu Amerika aber es wird nicht langweilig. Er hat etwas zu sagen und rührt mich immer an. Wie die vorangehenden Rezensenten bin ich begeistert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • LB
  • 10.07.2010

Eine Glanzleistung des Erzählers!

Ich habe bisher erst wenige Hörbücher gehört, ca. 10, und fand die meisten ziemlich langweilig. Bisher konnte mich nur Pride and Prejudice, gelesen von Emilia Fox, überzeugen, aber A Prayer for Owen Meany finde ich noch besser. Dass es sich dabei um mein Lieblingsbuch von John Irving handelt, ist umso höher zu bewerten, weil ich bei diesen Büchern, auch bei Verfilmungen, extrem kritisch reagiere. Ich kann dieses Hörbuch jedem Fan des Buches nur wärmstens empfehlen, auch Leuten wie mir, die Vorlesen eher als phantasietötend empfinden und sich englische Hörbücher nur kaufen, um ihr Hörverständnis zu verbessern.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Gebet für Owen Meany

In „ A prayer for Owen Meany“ erzählt in diesen Entwicklungsroman John Irving von zwei Freunden.

Die erste Person ist John Wheelwright. Er erzählt die Geschichte seines besten Freundes Owen Meany, mit dem er in den 1950er und 1960er Jahren in einer kleinen Stadt im Bundesstaat New Hampshire aufwuchs. Wir folgen die beiden und an Hand von deren Erlebnisse die Änderungen, die sich in die Gesellschaft in diese Zeit geschehen. Von der immer wichtiger werden des Autos und der Einfluss des Fernsehers, Bis zum Krieg in Vietnam.

Owen ist ein bemerkenswerter Junge: Ihm fallt vieles leicht was John nur schwierig meistert. Er ist überzeugt, dass er das Werkzeug Gottes ist und dass es seine Bestimmung ist, eines Tages eine Heldentat zu vollbringen.

Das Buch ist auch eine Hommage an einen bekannten Roman von Günther Grass: Die Blechtrommel. Grass hatte nicht nur viel Einfluss auf John Irvings Arbeit, er war auch ein guter Freund von ihm.

Die Hauptfiguren der beiden Romane, Owen Meany und Oskar Matzerath, haben die gleichen Initialen und einige andere Merkmale, und die Geschichten zeigen einige Parallelen. Irving bestätigte dies ausdrücklich in Interviews und Artikeln. Doch "A Prayer for Owen Meany" ist vor allem eine völlig eigenständige Geschichte und keineswegs eine Kopie von "Die Blechtrommel".

Die Vorlesung von Joe Barrett ist gut. 5 Sternen für diesen Roman. Viele Stunden Unterhaltung beim Kochen oder im Stau.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der Erzähler ist so unglaublich gut!!!

Owen Meany war schon immer eines meiner Lieblingsbücher. Deshalb war ich gespannt darauf, wie es als Hörbuch ist, vor allem weil ja die Stimme von Owen irgendwie dargestellt werden muss.
Diesem Sprecher ist das m.E. nicht nur gelungen, er hat sogar jede Erwartung übertroffen.
Er trifft alle Charaktere sehr gut. Owens Stimme liest er aber einfach fantastisch.
Ich kann dieses Hörbuch sehr empfehlen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Interesting characters talked to death in too many

Silly me, the title should have told me that religion is an important theme in this book. As an atheist, having gone through the same trains of thoughts, coming to a different conclusion than the main character Johnny Wheelwright, it made listening difficult at times. But Joe Barrat's great performance kept me interested. To my mind, the story often seems to drag unnecessarily, giving too much detail on Johnny's musings on when he went where with Owen in their cars, on holidays without event except for fireworks or cousin Hester puking, on the architecture of his school or airport toilets he's been to... Yes there are gems of conclusions at times, but it takes SO long to get to them... Jumping backwards and forwards in time also seems less directed and often confusing. As much as I usually enjoy John Irving's books with their wonderful quirky characters (which are, despite all, the highlight of this work, too), this one was not for me.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grandoos

Ein tolles Buch für alle, die sich mit dem Thema "Sinn des Lebens" und ggf die damit möglicherweise verbundene Last interessieren. Ein toller Roman, der nicht selten zum Nachdenken anregt.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eines der besten Bücher von John Irving

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Eins meiner Lieblingsbücher von John Irving, als Hörbuch toll gesprochen. Owen Meany's "Stimme" bleibt im Ohr.

Viele - auch längere - Zitate aus Literatur und Bibel-Texten sind nicht immer einfach zu verstehen. Wenn man den Ehrgeiz hat, jedes Wort und jeden Satz klar zu verstehen, ist es wohl sehr hilfeich, wenn man nachlesen (oder eben sehr gut Englisch) kann :)

Leider ist die Aufteilung auf Kapitel zum Navigieren etwas lieblos gemacht, Kapitel, die über eine Stunde dauern, sind einfach nervig, wenn man beim Navigieren mal die falsch Taste drückt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

John Irving apparently has a magical ability TO...

... TO MAKE ME CARE ABOUT HIS CHARACTERS!.
O.Meanys Stimme klingt in der vom Sprecher ausgewählten Weise zwar schräg und streckenweise schrill, aber für mich war sie vollkommen erträglich. nach einer Weile war mir Owen als interessantester Akteur des Buches sogar so ans Herz gewachsen, das ich mich auf seine nächsten 'Auftritte' gefreut habe.