Jetzt kostenlos testen

A Midsummer's Kiss

The Farthingale Series, Book 4
Autor: Meara Platt
Sprecher: Hollis McCarthy
Serie: The Farthingale, Titel 4
Spieldauer: 11 Std. und 14 Min.
3.5 out of 5 stars (3 Bewertungen)
Regulärer Preis: 25,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Sometimes love happens at the most unexpected times and in the most unexpected places. Sometimes it quietly sneaks up on you, and sometimes it knocks you over on a London street, just as it happens to Lord Graelem Dayne when Laurel Farthingale's horse runs him over and breaks his leg. 

Graelem has until Midsummer's Day, a mere 30 days away to find a wife or lose a large inheritance, so when a remorseful Laurel begs his forgiveness and promises to do anything for him, he takes her up on that promise and insists that she marry him. 

Laurel Farthingale has no intention of becoming Graelem Dayne’s biddable bride and is furious that he's tricked her into a betrothal. She plans to marry another, her long-time friend and childhood infatuation who is now in London to propose to her, for she's a Farthingale, and everyone knows that Farthingales only marry for love. But as she comes to know Graelem, she realizes that he may very well be the man she's destined to love. Can he ever love her above his desire to secure his baronial fortune?

©2016 Myra Platt (P)2018 Myra Platt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Not my cup of tea

Die Geschichte erzaehlt von Laura, die mit ihrem Pferd versehentlich einen jungen Mann verletzt. Voller Bedauern und entschuldigend bietet sie ihm an, alles zu tun, damit es ihm wieder besser geht. Aufgrund seiner Verletzung, die ihm nun verwehrt, bis zur Mittsommertag geheiratet zu haben, fordert er ihre Hand zur Ehe. Sie versucht, sich aus dieser Situation wieder herauszuwinden.
Die Idee der Geschichte eigentlich nicht schlecht, so langweilte sie mich doch immer mehr. Elend lange Passagen besonders ueber ihrer Gedanken und die gegenseitige sexuelle Anziehung sowie das für die damalige Zeit nicht zu glaubende und nicht anders als foolish zu bezeichnende Verhalten der Heldin ließen einfach nicht nach. Hinzu kam, dass ich die Erzaehlweise der Sprecherin als nervig empfand und auf diese Weise noch einmal mehr meine Abneigung gegen die Geschichte verstaerkte. Mir hat es nicht gefallen und ich werde es zurueckgeben.