Walter van Rossum
AUTOR

Walter van Rossum

Walter van Rossum, Jahrgang 1954, schloss seine Studien der Romanistik, Philosophie und Geschichte in Köln und Paris 1988 mit einem Doktortitel ab. Seine ersten Veröffentlichungen galten dem Werk von Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir. Nach einigen Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Köln hat er sich als freier Autor etabliert ― von WDR bis DLF, von ZEIT bis FAZ. 2004 wurde der inzwischen preisgekrönte ­Essayist schlagartig einem großen Publikum bekannt, weil er mit »Meine Sonntage mit Sabine Christiansen« ­unbequem an bequemen Fernsehsesseln rüttelte. ­2007 machte sich van Rossum dann endgültig unbeliebt, ­indem er unter dem legendären Titel »Die Tagesshow: Wie man in 15 Minuten die Welt unbegreiflich macht« eine der heiligen deutschen Informationskühe sprachlich brillant in ihre Einzel­teile zerlegte. Die herrschende Testpandemie ­veranlasste ihn schließlich, sich die Arbeiten eines anderen Doktors genauer anzusehen. Das Ergebnis dieser ­Recherche, akribisch belegt und zugleich bis zum Rand beladen mit Esprit, war das am 29. Januar 2021 im Rubikon-Verlag erschienene Enthüllungsbuch »Meine Pandemie mit Professor Drosten«.
Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Teste Audible 30 Tage kostenlos



Neu bei Audible?

Teste Audible 30 Tage kostenlos
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.