Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Todsünde (Maura Isles / Jane Rizzoli 3) Hörbuch

Todsünde (Maura Isles / Jane Rizzoli 3)

Regulärer Preis:27,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Der brutale Mord an einer jungen Nonne bringt Detective Jane Rizzoli und die Pathologin Maura Isles auf die Spur eines entsetzlichen Geheimnisses...

Weihnachten naht, und in Boston herrscht klirrende Kälte. In einem Kloster nahe der Stadt wird die Novizin Camille Maginnes brutal erschlagen. Bei der Autopsie findet die Pathologin Maura Isles heraus, dass die junge Frau kurz vor ihrem Tod entbunden haben muss - doch von dem Baby fehlt jede Spur. Detective Jane Rizzoli, selbst schwanger, befürchtet das Schlimmste, und ein grausiger Fund gibt ihr Recht. Dann wird eine zweite Frauenleiche entdeckt, bei der Maura Anzeichen für eine frühere Lepra-Erkrankung feststellt. Scheinbar haben die Fälle nichts miteinander zu tun, da kommt der FBI-Agent Gabriel Dean ins Spiel, der in einem weiteren Mordfall ermittelt. Gabriel, Rizzolis ehemaliger Liebhaber, stellt eine Verbindung zwischen den Opfern her und führt Jane und Maura damit geradewegs in einen Abgrund aus Neid, Zorn und Habgier...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

(c)+(p) 2006 Random House Audio

Kritikerstimmen

Nervenkillende Story, nur unzart Besaiteten zu empfehlen.
--Facts

Menschen mit schwachen Nerven sollten den Roman nur in kleinen Dosen genießen. Was dies nun wieder zu bedeuten hat, schlüsselt die ehemalige Internistin Tess Gerritsen in diesem sehr gut konstruierten Medizinthriller gekonnt auf. Die Qualität der Geschichten ist ähnlich gut wie bei Kathy Reichs, aber Gerritsen schreibt besser und spannender.
--Brigitte

Menschen mit schwachen Nerven sollten den Roman allerdings nur in kleinen Dosen genießen - oder ihren Arzt oder Apotheker fragen.
--Brigitte

Nichts für schwache Nerven.
--GALA

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (1292 )
5 Sterne
 (590)
4 Sterne
 (490)
3 Sterne
 (161)
2 Sterne
 (30)
1 Stern
 (21)
Gesamt
4.4 (271 )
5 Sterne
 (155)
4 Sterne
 (75)
3 Sterne
 (34)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.5 (270 )
5 Sterne
 (177)
4 Sterne
 (61)
3 Sterne
 (21)
2 Sterne
 (6)
1 Stern
 (5)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    shopper2204 Herrenberg, Deutschland 29.05.2008
    shopper2204 Herrenberg, Deutschland 29.05.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Finger weg"

    Während die ersten beiden Hörbücher von Gerritsen noch überzeugten, kann ich diesen Titel unmöglich weiterempfehlen.Die Handlung kommt nicht in Gang, im Klappentext erwähnte Dinge (Lepra) werden im Buch erst nach ca. 6 Stunden als große Überraschung enthüllt.Die Figuren sind ziemlich mit sich selbst beschäftigt - sehr lange geht es um das Innen- und Sexualleben der Protagonistinnen. Das bringt die Geschichte nicht voran. Außerdem gerät die Verbrecherjagt so sehr in den Hintergrund. Trotz allem strapaziert die Autorin den Hörer mit (ausgedehnten) Ekel-Szenen, die ebenfalls keinen großen Einfluss auf die Handlung haben. Detaillierte Autopsieen ist man ja gewöhnt (K.Reichs, ) aber hier wird übertrieben.Für den Vortrag von M. Hansonis und den Rest an Spannung gebe ich 2 von 5 Punkten.

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael Riexinger 23.01.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Monotonie..."

    Nach Todesgrund war ich sehr enttäuscht. Das erste Drittel des Buches kommt überhaupt nicht in Fahrt. Man überlegt: Was soll das?
    Die Stimme des Sprechers ist auch nicht förderlich, das Buch weiterzuhören, sehr monoton, zuviel Bass.
    Die zweite Hälfte ist dann ganz in Ordnung, man hat sich an die Stimme gewöhnt und es wird auch spannender. Ich habe es also irgendwie geschafft das Buch fertigzuhören!!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Irene Taylor 22.10.2010
    Irene Taylor 22.10.2010

    ich höre alles, von Liebesschnulzen über Wissensbücher, Komady, Romanen bis hin zum Thriller, Abwechslung ist eben alles.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    254
    Bewertungen
    Rezensionen
    186
    67
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    12
    Gesamt
    "Todsünde"

    Tess Gerritsen, dieser Nahme spricht für Spannung und Überraschungen, auch dieses mal spielt dieses Hörbuch wieder in einer völlig anderen Welt, auch wenn verschiedene Bereiche des Lebens angesprochen werden, es zieht sich immer ein roter Faden duch diesen Krimi.
    Die Stimme von Michael Hansonis begeistert mich immer wieder, er kann damit wirklich die entsprechende Stimmung und Spannung rüberbringen

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    knuddelag Hamburg, Deutschland 01.01.2007
    knuddelag Hamburg, Deutschland 01.01.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannung pur"

    Die Story ist von Anfang an fesselnd und man kann kaum eine Pause einlegen. Obwohl auch angemerkt werden muß, daß die detaillierten medizinischen Beschreibungen nichts für schwache Nerven sind. Wem Kathy Reichs schon zu weit geht, kommt mit dieser Lektüre sicher nicht so gut zurecht.
    Besonders gut hat mir die ausgewogene Mischung aus spannendem Thriller und den persönlichen Hintergrundgeschichten der Handelnden gefallen. Man erfährt über Janes und Moras Privatleben etwas mehr, als in den vorigen Büchern und gerade das hat für mich den besonderen Aspekt bei 'Todsünde' ausgemacht.
    Ich finde diesen Thriller sehr empfehlenswert.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    IngoB 20.11.2006
    IngoB 20.11.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    50
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sonderklasse"

    Tess Gerritsen versteht es wieder, auch den Nicht- Mediziner in ihren Bann zu ziehen. Ihr Roman umschreibt diesmal die gesamte Bandbreite des Lebens, von der Geburt bis zum Tod. Als Ort hat sie sich dafür ein Kloster ausgesucht. In die Geschichte webt sie geschickt fiese Geschäftemacher ein, die in der Dritten Welt im wahrsten Sinne des Wortes 'über Leichen gehen'. Leider fällt der Schluss des Buches etwas ab. Das abschließende Urteil lautet trotzdem: empfehlens- und hörenswert!

    14 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    report14 Deutschland 14.05.2012
    report14 Deutschland 14.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    41
    Bewertungen
    Rezensionen
    43
    43
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Guter Thriller"

    Todsünde ist ein guter Krimi,ein typischer Tess Gerritsen.
    Mit vielen Wendungen versteht es Gerritsen wieder Spannung zu erzeugen.
    Wer die Geschichten um Maura Isles und Jane Rizzoli mag, sollte auch dieses Hörbuch auf seine Liste setzen.
    Michael Hansonis gehört nicht zu meinen favorisierten Vorlesern.
    Bei diesem Buch hat er seine Sache jedoch gut gemacht.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Graumull 26.06.2008
    Graumull 26.06.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    47
    Bewertungen
    Rezensionen
    47
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Irgendwie bekannt...."

    Garantiert noch nie gelesen aber trotzdem kamen mir viele Dinge wundersam bekannt vor. Gerritsen bedient sich hier anderer Kkrimis und verknüpft sie in ihrem Buch. Kay Skapetta lässt grüßen. Besonders gruselig wird diese Storry nicht und dabei gehöre ich eindeutig zu den zart besaiteten Menschen.
    Ich empfehle eindeutig die gekürzte Version (habe ich zwar nicht gehört, aber diese Storry eignet sich prima zum kürzen - 4 Stunden mehr oder weniger?!). Sehr irritierend empfand ich die Atemtechnik des Lesers. Er schnappt richtiggehend nach Luft.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    folgren Aachen, Deutschland 04.07.2007
    folgren Aachen, Deutschland 04.07.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1058
    Bewertungen
    Rezensionen
    596
    263
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Hinter hohen Mauern"

    In diesem Roman rückt Gerritsen von ihrem in Die Chirurgin und Der Meister bewährten Muster eines Pschopathen ab, der die Spannung vor sich hertreibt und erzählt eine Klostergeschichte, um eine tote Novizin, deren Schicksal mit einer zweiten Frauenleiche verknüpft ist. Die Handlungsstränge reichen bis nach Afrika zurück, wo eine wohltätige Organisation in einen Umweltskandal verstrickt ist. Gerritsen wirft die Frage auf, was zulässig ist, wenn man helfen will? Daß ausgerechnet einer verflossene Liebe eine entscheidende Rolle in der Vertuschungsaktion in Afrika spielt, führt dazu, daß sich am Ende jemand benutzt fühlen wird. Die Moral in Frage gestellt, Jane Rizzoli im Mittelpunkt von Grausamkeiten und trotzdem bleibt bei zumindest einer der Hauptpersonen der fade Beigeschmack zurück, etwas verloren zu haben, was ihr wichtig erschien. Was erwartet man mehr von einem spannenden Thriller.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    akurtzahn Eppingen, Deutschland 02.07.2007
    akurtzahn Eppingen, Deutschland 02.07.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    60
    Bewertungen
    Rezensionen
    138
    29
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ich mag Tess Gerritsen"

    Nach die Chirugin und dem Meister, das dritte Buch der Reihe. Dabei habe ich dem Buch diesmal nur drei Sterne gegeben, da meine sehr hohe Erwartung nicht erfüllt wurde. Grund hierfür: der Bösewicht (Gegenspieler) ist diesmal "dünn". Interessant ist aber auf jeden Fall die Weiterentwicklung der Hauptcharaktere (und alleine deshalb ist das Buch absolut empfehlenswert (wenn man die ersten beiden gelesen hat)). Was mich auch fasziniert, dass immer wieder ein anderer Protagonist in den Vordergrund rückt: nach Thomas Moore und Jane Rizzoli jetzt Maura Isles.Wann kommen endlich die nächsten Bände?

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    SWe 20.06.2007
    SWe 20.06.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    23
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "gut erzählt aber nicht der 'große' Wurf"

    Am Ende bleibt mir neben der deutlich ausgebauten Geschichte mit moralischen Zeigefinger vor allem die Protagonistin in Erinnerung. Das ist aber jedenfalls eine gute Erinnerung und so werde ich mir sicher weitere Tess Gerritsens 'antun' denn die Pathologin bleibt ja wohl im einen oder anderen Krimi erhalten... Eigentlich schade, dass man keine halben Punkte vergeben kann - hier hätte ich beherzte 3,5 Punkte gegeben! 3 Punkte scheinen mir zu wenig aber jedenfalls angemessener als 4. Insofern....

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.