Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Schwarzer Schmetterling (Martin Servaz 1) Hörbuch

Schwarzer Schmetterling (Martin Servaz 1)

Regulärer Preis:9,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

In einem düsteren Tal in den Pyrenäen machen zwei Arbeiter eine verstörende Entdeckung: Ein riesiger, bedrohlich schwarzer Schmetterling scheint sich von den schnee und blutbefleckten Felsen abzuheben. Ein Tierkadaver, grauenvoll inszeniert. Das Werk eines Wahnsinnigen? Am Tatort werden DNA Spuren des hochintelligenten Serienmörders Julian Hirtmann gefunden. Doch dieser sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt einer hermetisch abgeriegelten Anstalt. Wie konnte der einst meistgesuchte Täter Europas seine Spuren hinterlassen, obwohl er nie seine Zelle verlassen hat? Noch während Commandant Servaz und die junge Anstaltspsychologin Diane Berg versuchen, das Rätsel zu lösen, wird das Tal von einer kaltblütig inszenierten Mordserie erschüttert, die die Ermittler an den Rand ihrer psychischen Belastbarkeit bringt...

©2012 Knaur Verlag (P)2012 Argon Verlag GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (1078 )
5 Sterne
 (444)
4 Sterne
 (413)
3 Sterne
 (151)
2 Sterne
 (41)
1 Stern
 (29)
Gesamt
4.2 (413 )
5 Sterne
 (190)
4 Sterne
 (157)
3 Sterne
 (44)
2 Sterne
 (16)
1 Stern
 (6)
Geschichte
4.5 (406 )
5 Sterne
 (257)
4 Sterne
 (121)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Alex T. 03.06.2012
    Alex T. 03.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    10
    Bewertungen
    Rezensionen
    97
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Hat mich nicht ganz überzeugt"

    Ich habe mir das Hörbuch über mehrere Tage hinweg angehört und muss sagen, dass es nicht so fesselt ist wie ich es mir erhofft hatte.
    Es ist an manchen Stellen sehr in die Länge gezogen und man muss sich zeitweise echt zwingen weiter zuzuhören. Der Spannungsbogen braucht sehr lange bis er aufgebaut wird.
    Zum Sprecher kann ich nichts negatives sagen. Der macht seinen Job wirklich sehr gut. Dialoge sind klar als solche zu erkennen und mit seiner Betonung schafft er es den Personen Leben einzuhauchen.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea - Buechereule.de 13.03.2012

    “Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2133
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    134
    Mir folgen
    Ich folge
    39
    0
    Gesamt
    "Sehr spannender Debüt-Thriller..."

    Zwei Arbeiter finden im tiefsten Winter in dem kleinen französischen Dorf Saint-Martin ein totes Pferd, ohne Kopf – grausam drapiert, direkt an der Seilbahn, mit der sie gerade fahren. Das Pferd hat dem sehr reichen und mächtigen Eric Lombard gehört, der seinen Einfluss geltend macht und dafür sorgt, dass in diesem Fall sehr gründlich ermittelt wird. Commandant Martin Servaz, der für diesen Fall abgestellt wird, kann nicht fassen, dass er auf Grund eines Tierkadaves tätig werden muss. Zur selben Zeit tritt die Psychologin Diane Berg ihre neue Stellung in einer Psychiatrischen Klinik ganz in der Nähe an. Sie taucht in den Klinikalltag mit zig Schwerstskriminellen ein und macht sich mit allem vertraut, während im Wald eine Leiche gefunden wird. Am Seilbahn-Tatort werden, wie bereits schon am Fundort des toten Pferdes, DNA-Spuren von Julian Hirtmann gefunden, was eigentlich unmöglich ist, da Hirtmann seit Jahren im Hochsicherheitstrakt der psychiatrischen Klinik einsitzt. Diane Berg stolpert über viele Ungereimtheiten wie z.B. bei den Medikamentationen und beginnt auf eigene Faust zu recherchieren …

    "Schwarzer Schmetterling" beginnt etwas behäbig, ich kann aber nur jedem raten weiter zu hören. Der Autor Bernard Minier versteht es perfekt die Spannungsschraube von Kapitel zu Kapitel weiter an zu ziehen und die weit verstreuten Puzzleteile vom Hörer Stück für Stück zusammen setzen zu lassen. Dabei werden die Kreise zusehens größer und umfangreicher und man erfährt aus verschiedenen Perspektiven immer mehr, ohne dabei den Faden zu verlieren. Doch nicht nur der Fall ist äußerst spannend, sondern auch die Protagonisten sind interessant und vielschichtig. Diane Berg bleibt dabei leider etwas blass und was mich noch ein wenig gestört hat, war die Art, wie sich manche Probleme scheinbar von allein lösten. Das hat der Spannung allerdings keinen Abbruch getan. Meinetwegen hätte das Hörbuch ruhig 2 Stunden länger sein können, mit etwas mehr Aufklärung, was dann vielleicht aber auch zu Lasten des Nervenkitzels gegangen wäre.

    Der Psychothriller "Schwarzer Schmetterling" von Bernard Minier hat mich eine schlaflose Nacht gekostet, weil ich unbedingt wissen musste, wie der Roman endet. Ich hoffe sehr, dass dieser Debütroman nur der Auftakt einer Serie ist, denn die Protagonisten haben sicherlich noch sehr viel zu erzählen.

    Die Art, wie Johannes Steck ein Hörbuch einliest, hat mir hier zum wiederholten Male sehr gut gefallen. Er kann wunderbar erzählen und darüber hinaus mit seiner Stimme den Protagonisten eigene Identitäten verleihen. Für so einen spannenden Thriller mit einem super Sprecher gibt es selbstverständlich sehr gerne eine absolute Hörempfehlung.

    73 von 84 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bluesy Osnabrück 27.05.2012
    Bluesy Osnabrück 27.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    33
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Dünn"

    Erst kommt die Geschichte vor lauter Dialogen und dem Zeigen der Figuren kaum in Gang, dann bricht plötzlich irgendeine Hölle los, die man nie so ganz begreift. Alles wirkt ein wenig behauptet und konstruiert, dann wieder übertrieben und unglaubwürdig. Ärgerlich, wie fast obsessiv die Guten ständig ihre politische Korrektheit ins Gespräch bringen. Nein, die Geschichte hat mir nicht gefallen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    netcat 20.04.2012
    netcat 20.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    106
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Naja"

    Die Story hört sich vielversprechend an und könnte auch spannend sein - wären da nicht die vielen Klischees. Diese werden in viel zu langatmige Beschreibungen verpackt, die Dinge anreißen ohne sie zu Ende zu bringen und damit dem Hörbuch die Spannung stehlen. Dazu kommt noch das Setting in einer psychatrischen Einrichtung für Verbrecher, in der die Menschenwürde nicht beachtet und gesetzliche Bestimmungen nicht geachtet werden, was aber mit der Handlung rein gar nichts zu tun hat und deshalb weder geahndet noch abgeschafft wird.

    8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Augsburg, Deutschland 22.03.2012
    Stephan Augsburg, Deutschland 22.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    442
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    2
    Gesamt
    "Anfang vielversprechend, Schluss unterirdisch"

    Leider kein Highlight. Nach interessantem Einstieg (Pferdemord, Pyrenäen-Setting, myseriöser Milliardär und Hannibal-Lector-Klapse) erreichtet der Autor ein hochkompliziertes Handlungsgebilde, in dem er selbst die Übersicht verliert.

    Es ist einfach too much. Fast jeder Protagonist hat ein "dunkles" Geheimnis (oder zwei), die Spannungsmache ist völlig überzogen (wie oft hören wir "Schritte vor der Tür, die ... dann doch wieder veklingen". Zehnmal?).

    Zum Finale fällt die Story dann völlig auseinander und strotzt vor Logiklöchern (nur ein Beispiel: die gefährlichsten Psychopaten Europas sitzen in der eigens erbauten "Abteilung A", aber bei einem simplen Feueralarm gehen alle Türen bis zum Wald auf ... )

    Schade. Johannes Steck liest prima, kann da aber nichts retten.

    33 von 44 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael Reinheim, Deutschland 21.01.2013
    Michael Reinheim, Deutschland 21.01.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Leider ungekürzt !!"

    Nachdem ich in einer Bücherzeitung eine Werbung zu diesem Hörbuch gesehen hatte und die Rezension ein spannendes Buch a la "Die purpurnen Flüsse " versprach, habe ich mir natürlich die ungekürzte Hörbuchfassung zugelegt. - Leider!!
    Ich fand den "Schwarzen Schmetterling" nur mäßig spannend. Gut gelesen von Johannes Steck war mir aber das Buch zu langatmig und schlecht geschrieben!
    Der Autor schweift einfach zu oft ab, dazu noch seeehr langatmig und das Detail vom Detail wurde noch mal detailliert beschrieben.
    Der Autor wettert gegen das Internet, Videospiele (Shooter) und andere moderne Medien. Er lässt seinen Kommissar klischeehafte lateinische Zitate von sich geben und die Rolle der jungen Psychologin wirkt im Handlungsablauf nur störend.
    Die Story an sich ist zwar spannend, aber zu verworren.
    Vielleicht leihe ich mir mal die gekürzte Version aus unserer Bibliothek aus. Mag sein das beim "Schwarzen Schmetterling" die richtige Würze in der kürze liegt.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Angelika Wuppertal, Deutschland 30.03.2012
    Angelika Wuppertal, Deutschland 30.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Etwas zäh und teilweise unlogisch"

    Da ich ein Fan der "Purpurnen Flüsse" bin, dachte ich mir, nix wie bestellen und ran an die Wäscheberge. Die Geschichte fing ja auch sehr interessant an. Doch je länger ich der Geschichte lauschte, desto öfter dachte ich: Mensch, nun komm doch mal zum Punkt. Vielleicht bin ich ja eine ungeduldige Hörerin, aber für meinen Geschmack war zu wenig Spannung im Geschehen und man hätte wirklich ein paar Stunden einsparen können. Der Sprecher hat das ganze mit seiner Art, den verschiedenen Charakteren Stimmen zu geben, sehr gut gemacht!

    6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sabine Schönefeld OT Großziethen, Deutschland 17.08.2012
    Sabine Schönefeld OT Großziethen, Deutschland 17.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    52
    Bewertungen
    Rezensionen
    27
    27
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "spannend"

    Nein, ich kann da nichts Schlimmes dran finden, wenn nicht alles 100% logisch oder richtig ist. Tatsächlich lebt dieses Hörbuch von einem guten Spannungsaufbau und auch wenn man lange vor dem Kommissar den Mittäter kennt, birgt die Geschichte die ein oder andere Überraschung.
    Eine Fortsetzung würde mir sehr gut gefallen!!!!

    Für J. Steck die üblichen 5 Sterne

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Harald Blumau-Neurißhof, Österreich 05.06.2012
    Harald Blumau-Neurißhof, Österreich 05.06.2012

    haraldzzz

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    23
    Bewertungen
    Rezensionen
    32
    30
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Langatmig und ohne Knall"

    Story hat gut begonnen, es hätte ein echter Knüller werden können und dann...... schnell kommt man drauf, was Sache ist, Es fehlen nur noch ein paar Details. Am Ende ist man froh, dass es vorbei ist. Bis zum Schluss konnte ich mir die franz. Namen nicht merken, liegt wohl an meinen miserablen Franz.Kenntnissen, oder doch am fehlenden Interesse? Wer war das noch mal? Die Hässliche und wie heißt der Held? :-D
    Und was mich am meisten ärgerte, warum muss das Schema immer gleich sein?
    Nach einem Viertel des Buches weiß man dass der Täter bereits vorgekommen ist, wählt dann die unscheinbarste Figur aus und e voila..... trifft man ins Schwarze.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Paul P. 16.04.2012
    Paul P. 16.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Teilweise spannend, teilweise sehr langatmig"

    Gut gelesen, Story könnte sehr schön und spannend sein, leidet aber sehr unter überflüssigen Teilen, Einschüben und Wiederholungen Vielleicht wird ja pro Wort bezahlt?

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.