Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Passagier 23 Hörbuch

Passagier 23

Regulärer Preis:19,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

610 Minuten Hochspannung an Bord. Denn "Passagier 23" ist wieder aufgetaucht.

Simon Jäger ist fest gebucht als kongenialer Sprecher von Thrillern der Marke Sebastian Fitzek. Zu Recht, wie auch das ungekürzte Hörbuch "Passagier 23" beweist. Wenn nur alle Kreuzfahrten so spannend wären!

Der Hintergrund: Es gibt jedes Jahr unaufgeklärte Fälle von verloren gegangenen Kreuzfahrt-Passagieren.

Die böse Macht: Reedereien, die vertuschen, dass es auch auf einem Wohlfühl-Luxusdampfer zu Verbrechen, Entführungen, Morden oder Selbstmorden kommen kann. Durchschnittlich 23 Mal pro Jahr!

Die Lösung: Ein Polizeipsychologe, der als verdeckter Ermittler an Bord geholt wird.

Der Anlass: Ein verschwunden geglaubtes Mädchen taucht wieder auf.

Die Tragik: Der Ermittler ist selbst betroffen. In jeder Hinsicht. Frau weg, Sohn weg. Verschwunden von dem Schiff, das plötzlich neue Spuren offenbart.

Das Geheimnis: Passagier 23 hat etwas, das seinem verschwundenen Sohn gehört.

Die Frage: Was ist passiert?

Die Antwort: Checken Sie per Hörbuch ein. Bleiben Sie 610 Minuten lang in Ihrer Kabine. Danach dürfen Sie erleichtert von Bord gehen.

Inhaltsangabe

Jedes Jahr verschwinden durchschnittlich 23 Passagiere spurlos auf Kreuzfahrtschiffen. Noch nie ist jemand zurückgekommen... bis jetzt!

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es passierte während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas - niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen - und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der Sultan verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm...

Eine Transatlantikpassage wird zum Albtraum. Packender Psychothriller auf hoher See - ein Ort, wie geschaffen für das perfekte Verbrechen - ohne Polizei und ohne Entkommen...



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2014 Droemersche Verlagsanstalt (P)2014 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.4 (7345 )
5 Sterne
 (4140)
4 Sterne
 (2417)
3 Sterne
 (578)
2 Sterne
 (138)
1 Stern
 (72)
Gesamt
4.3 (6808 )
5 Sterne
 (3535)
4 Sterne
 (2259)
3 Sterne
 (715)
2 Sterne
 (194)
1 Stern
 (105)
Geschichte
4.7 (6809 )
5 Sterne
 (4979)
4 Sterne
 (1474)
3 Sterne
 (273)
2 Sterne
 (59)
1 Stern
 (24)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Flyboy01 Hannover 11.03.2015
    Flyboy01 Hannover 11.03.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    942
    Bewertungen
    Rezensionen
    81
    79
    Mir folgen
    Ich folge
    50
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Erstklassiger Thriller"

    Nach diesem Buch, so vermutet Autor Sebastian Fitzek im Nachwort, könne er sich wahrscheinlich auf keinem Kreuzfahrtschiff mehr sehen lassen. Denn sein Thema ist eines der sensibelsten in der Passagierschiff-Branche: Jährlich verschwinden mehr als 20 Kreuzfahrt-Passagiere spurlos auf hoher See. Interner Code für einen solchen Fall: "Passagier 23".

    Fitzeks Held, der Berliner Polizeipsychologe Martin Schwartz, leidet seit fünf Jahren an einem Trauma. Seine Frau und sein Sohn verschwanden spurlos während einer Seereise auf dem (fiktiven) Kreuzfahrt-Riesen "Sultan of the Seas". Ein Überwachungs-Video zeigt, wie seine Frau das Kind über Bord wirft und dann selbst hinterher springt. Eines Tages bekommt Schwartz einen überraschenden Anruf von Bord der "Sultan". Und dann beginnt ein Indizien-Puzzle, bei dem Fitzek erneut sein unglaubliches Talent als Konstrukteur atemloser Thriller-Plots beweist. Kein Wunder, dass sein Buch sofort an die Spitze der Bestseller-Listen schoss.

    Nach seinem metaphysischen "Noah" besinnt sich Fitzek wieder auf sein ursprüngliches Metier: Krimis für hartgesottene Leser, die auch mal einen Tiefschlag verkraften. Aber keine Bange, er kennt genau jene Grenze, die nicht überschritten werden darf, damit aus einem Krimi keine Horror-Story wird.

    Erzähler Simon Jäger ist absoluter Spezialist für Fitzek-Texte und liefert wieder eine Spitzenleistung.

    "Passagier 23": Ein erstklassig geschriebener, harter, realistischer Thriller, der diese Bezeichnung wirklich verdient.

    P.S. Bitte keinesfalls das oben erwähnte Nachwort verpassen, das ex-Radio-Chef Fitzek selber spricht! Denn neben vielen interessanten Einblicken in seine Schreibwerkstatt enthüllt es überraschend eines seiner weiteren Talente: doppelbödigen Humor.

    10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    NicoleS 05.11.2014
    NicoleS 05.11.2014

    schmid1nicole

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    65
    Bewertungen
    Rezensionen
    46
    34
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Super Anfang, zum Ende hin etwas verstörend...."

    Was für eine Story!
    Als erfahrene Kreuzfahrt-Passagierin habe ich mich sehr auf dieses Hörbuch gefreut.
    Der Anfang war super spannend, zwischendrin einige Längen, und zum Schluss hin einfach nur noch verwirrend. Wahrscheinlich muss ich es nochmals hören um all das, was am Ende passierte, zu begreifen. Simon Jäger als Sprecher wie immer genial.
    Auf jeden Fall werde ich die nächste Kreuzfahrt mit anderen Augen sehen:)

    22 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Claudia Scheddin Rodgau 22.11.2014
    Claudia Scheddin Rodgau 22.11.2014

    adactainfo

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Rasant und unerwartet - Phantastisch"
    Welchen drei Worte würden für Sie Passagier 23 treffend charakterisieren?

    Unglaublich Spannend Unerwartet


    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Der Ermittler.


    Welche Figur hat Simon Jäger Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

    Er hat jeder Figur die passende Stimme gegeben.


    Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

    Mehrere.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ein toller Krimi mit aktuellen Themen die unter die Haut gehen. Das schnellste Hörbuch das ich gehört habe.

    8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Keltoi München 15.11.2014
    Keltoi München 15.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    253
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Huch, Herr Jäger, was war denn DAS?"

    Das Buch selbst ist spannend vom ersten bis zum letzten Kapitel und ich finde, nach dem Ausrutscher Nachtwandler (Den ich als bisher schlechtesten Fitzek empfand) und der leichten Steigerung bei Noah, wo aber noch viel mehr aus der Story hätte rausgeholt werden können, war Passagier 23 für mich mal wieder ein stärkerer Fitzek.
    An die früheren Werke kommt er zwar nicht ran - zu wenig mysteriös, zu wenig Rätselraten und Anouks "Geheimcode" hatte ich fast sofort raus, womit ein Großteil der Spannung leider dahin war. Trotzdem ein wirklich unterhaltsamer Roman, der, wie ich finde, für Fitzek-Fans ein absolutes Muss ist!
    Die vier Sterne sind eher aufgerundete dreieinhalb, weil ich vom Autor Besseres gewohnt bin.

    Wer mich wirklich enttäuscht hat, war Simon Jäger, mein bisher absolut unangefochtener Nr. 1 Lieblings-Vorleser... Man muss nicht jeden Dialekt drauf haben. Es ist absolut keine Schande, sowas dann einfach auf Hochdeutsch zu lesen. Aber diese Mischung aus Möchtegern-Wiener Schmäh, einigen Klangfragmenten, die sich eher nach Schweiz als nach Österreich anhörten und einer Satzmelodie, die zwischen Schwaben und Köln überall hätte heimisch sein können, nur nicht in Wien, hat meinen Ohren wirklich weh getan. Von Detlef Bierstedt bin ich ja peinliche Ausflüge nach Dialektistan gewohnt, aber bei Simon Jäger hat mich das wirklich entsetzt. Daher satte zwei Sterne Abzug - das war wirklich zum Fremdschämen!
    Wären die übrigen Passagen nicht perfekt gelesen gewesen, hätte diese Grausamkeit höchstens für einen Mitleidsstern gereicht.

    So komme ich dann insgesamt gerade noch zu vier Sternen mit viel Augen zudrücken.

    33 von 40 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ginger16 02.10.2015
    Ginger16 02.10.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    74
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Unüberzeugender Machokram"
    Was genau hätte man an Passagier 23 noch verbessern können?

    Fitzeks metapherngeschwollene und in sprachlichen Bildern triefende Ausdrucksweise nervt auf die Dauer. Außerdem sprechen seine Charaktere zwar grammatisch korrekt im Präteritum, klingen dadurch aber wenig lebensecht.


    Was werden Sie wohl als nächstes hören?

    Dann doch lieber wieder Thriller von J.K. Rowlings Alter Ego Galbraith. Ihr/Sein Protagonist kommt wenigstens glaubwürdig rüber.


    Was genau mochten Sie an der Sprecherleistung? Was hat Ihnen nicht gefallen?

    Der Sprecher kann nichts für die Schwächen der Textvorlage.


    Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

    Als Martin Schwarz Julia Stiller in Fitzeks überbordendem Stil erklärt, warum er ihren Schmerz so genau nachfühlen kann, habe ich ernsthaft überlegt, das Hörbuch nicht mehr weiter zu hören.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Wenn man auf überkonstruierte Thriller, fern aller Wahrscheinlichkeit steht, genau das richtige Buch.

    15 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Augsburg, Deutschland 10.11.2014
    Stephan Augsburg, Deutschland 10.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1109
    Bewertungen
    Rezensionen
    55
    43
    Mir folgen
    Ich folge
    12
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Glutamat-Thriller"

    Zuallererst muss man Sebastian Fitzek Respekt zollen. Kein anderer deutscher Thriller-Autor arbeitet derart professionell - in Sachen Zielgruppenanalyse, Selbstmarketing und Häppchen-mäßiger Plot-Aufbereitung. Das reicht von der Settingidee (Kreuzfahrtschiff, wo sonst liest man mehr Krimis?) über den kapitelweisen Vorabdruck in der Bild-Zeitung bis zum Vorziehen der (etwas arg eitlen) Danksagung vor den Epilog.

    Kann man manchen, kann man mögen. Ich mag es nicht.

    In seinen frühen Romanen hat Fitzek gezeigt, was er in Sachen Psychothriller mit Tiefgang draufhat, er kann es ja. Aber zuletzt hat er diese feine Küche bewusst gegen den Glutamat-Streuer eingetauscht: Effekthascherei, endlos weitergedrehte Plots mit so vielen "Überraschungen", dass man schon den Wecker danach stellen kann. Schade für mich als früheren Fitzek-Fan, aber sicher gut für Herrn Fitzeks Bankkonto. Es sei ihm gegönnt.

    Dass ich Simon Jäger mal "nur" vier Sterne gebe, hätte ich auch nicht gedacht. Ich lasse es mal dahingestellt, ob das nun an meiner Genervtheit liegt – oder ob auch der Lesegott Jäger seinem Spezl Fitzek nicht ganz ins Fast-Food-Land folgen mag ;-)



    43 von 53 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sunsy Deutschland 05.11.2014
    Sunsy Deutschland 05.11.2014 Bei Audible seit 2007

    Ich höre querbeet (fast) alle Genre und schreibe kurze Rezensionen darüber, ohne (hoffentlich) zu viel zu verraten.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1193
    Bewertungen
    Rezensionen
    510
    192
    Mir folgen
    Ich folge
    208
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hier wäre weniger mehr gewesen"

    Puuuuh… Bislang habe ich alle Fitzek-Romane gelesen oder gehört und mich sehr auf diesen neuen Roman gefreut. Ich selbst war noch auf keiner Kreuzfahrt und plane auch keine (obwohl ich ein im Oktober geborenes Waagekind bin, lieber Sebastian) – ich ziehe die Berge dem Wasser vor –, aber die Inhaltsbeschreibung bei Audible klang vielversprechend.

    Und spannend war es auch sowie vollgepackt mit gleich mehreren Tätern der unterschiedlichsten Verbrechen, und wir rasen mit einer irrwitzigen Geschwindigkeit durch alle Szenen… Da wäre weniger mehr gewesen. Mir ging es ein bisschen zu rasant zu, und es kommen im Laufe der Zeit Dinge ans Tageslicht, die mich als Mutter geradezu geschockt haben. Gut, ich weiß, dass es so etwas gibt, aber solche Menschen sind krank. Sie geballt auf einem Schiff zu erleben, geht da dann doch über meine Vorstellungskraft.

    Der Ermittler selbst ist ein emotionales Wrack, der anscheinend nichts mehr zu verlieren hat. Haarsträubend, in welche Situationen er sich manövriert. Aber gut, lassen wir mal das “zu viel” weg, dann ist dies ein spannender Thriller, der in atemberaubendem Tempo durch die Handlungsstränge fegt und keine Fragen offen lässt. Selbst die letzte, die ich hatte, wurde nach dem vom Autor selbst gesprochenen Nachwort noch beantwortet.

    Hat mich das Hörbuch unterhalten? Ja, definitiv. Hat es mir gefallen? Hat es. Ich fand zwar den Schluss (vor dem Nachwort) etwas unglücklich gewählt, aber das Buch sollte offenbar noch ein Happy End bekommen. Sei’s drum.

    Zum Sprecher:

    Simon Jäger hat durch seine enthusiastische und dezent überzogene Sprechweise dem Buch viel Leben eingehaucht. Bravourös ahmte er den Wiener Schmäh der Gerlinde Dobkowitz nach, und zusammen mit einer Reihe humorvoller Begriffe peppte dies das Buch voller Diebe, Mörder, Entführer und Kinderschänder etwas auf und brachte ein bisschen Sonne in die Dunkelheit.

    Ich gebe nach langem Nachdenken 07/10 Punkte.

    37 von 46 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 24.11.2014
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 24.11.2014

    Ich fahre täglich mindestens 2 Stunden Auto und da begleitet mich stets eine Geschichte. Danke, daß es Hörbücher gibt.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    849
    Bewertungen
    Rezensionen
    292
    234
    Mir folgen
    Ich folge
    55
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hinter den Kulissen des Traumschiffs"

    Die Story ist verschachtelt und stets spannend. Es wird versucht hinter die Kulissen des Schiffsreisetourismus zu blicken. Neben einigen kranken Personen, die durchaus realistische Gründe haben, gibt es Profit gierige Menschen und jede Menge Handlungsstränge, welche für sich alleine schon eine tolle Geschichte ergäben. Daran krankt das Buch etwas. Es ist sogar schwer für den Protagonisten etwas zu empfinden, da er und dessen Charakter nicht tief genug dargelegt wird (für meine Begriffe). Toll ist, daß man von Anfang an bereits rätseln kann und ich sofort in eine offene Falle getappt bin und mich der Ausgang mehrfach überraschte. Klare Kaufentscheidung. Tolles Buch, etwas kurz um lange in Erinnerung zu bleiben, aber stets unterhaltend.

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Laribo Freiburg 25.11.2014
    Laribo Freiburg 25.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein echter Fitzek: spannend und sprachlich gut"

    Die Story ist starker Tobak, anfangs noch harmlos wirkend, dann immer mehr in menschliche Abgründe gleitend. Mit zunehmender Komplexität der Figuren ahnt der Leser, dass nichts so ist, wie es scheint. Die Auflösung am Schluss kommt dennoch überraschend...
    Trotz der Hyperspannung und der toll recherchierten Geschichte: Es fängt an mich zu nerven, dass die angesagten (Psycho-)Thriller alle nach dem gleichen Muster aufgebaut sind: Mehrere Erzählstränge, von denen jeder auf dem Spannungshöhepunkt abgebrochen wird, um dann erst später fortgesetzt zu werden... Ich beobachte bei mir leichte Verärgerung über diesen immer gleichen Dreh, der sich langsam aber sicher totgelaufen hat. Hier traue ich einem Autor wie Fitzek auch einmal ein neues Muster zu.....
    Dem Sprecher könnte ich noch viele Stunden mehr zuhören!!!

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    GORAN 21.11.2014
    GORAN 21.11.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    27
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Beste Kombi ist und bleibt Sebastian & Simon!!!!"
    Was hat Ihnen am allerbesten an Passagier 23 gefallen?

    Ich bin Fan - was soll ich sagen, ALLES!!


    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Alle...


    Wie hat Ihnen Simon Jäger als Sprecher gefallen? Warum?

    Weil er die Geschichte lebhaft macht!


    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Schaudern.... :)))


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ich bin mir sicher, die Fitezek Liebhaber stimmen mir zu das es ein weiteres tolles Buch ist und man jetzt schon auf das nächste geiert! Und für die, die das erste mal hören.... Suchtgefahr... Lach

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.