Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Mördermädchen Hörbuch

Mördermädchen

Regulärer Preis:8,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Frischer Wind in der Welt der Spannungsromane

Janie Jenkins wird im Alter von 16 Jahren für den Mord an ihrer prominenten Mutter für schuldig erklärt. Das Problem: Janie kann sich selbst nicht daran erinnern, was in der Nacht des Mordes geschehen ist. Als sie zehn Jahre später das Gefängnis verlässt, macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit.
Eine Spur führt sie in eine verschlafene Provinzstadt in South Dakota, wo sie Stück für Stück die überraschende Vergangenheit ihrer Mutter aufdeckt. Am Ende muss Janie sich entscheiden, ob sie weiter unter falscher Identität vor Presse, Polizei und einem möglichen Mörder fliehen will - oder sich der Wahrheit stellt.

©2015 Goldmann Verlag, München. Übersetzung von Eva Kemper (P)2015 der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (13 )
5 Sterne
 (5)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Gesamt
3.6 (13 )
5 Sterne
 (4)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Geschichte
4.5 (13 )
5 Sterne
 (8)
4 Sterne
 (4)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Julie 03.03.2016
    Julie 03.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    104
    Bewertungen
    Rezensionen
    93
    92
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Total enttäuschend"
    Was genau hätte man an Mördermädchen noch verbessern können?

    Die Ankündigung dieses Hörbuchs hat mich extrem neugierig gemacht und viel versprochen. Die Enttäuschung war gross. Die Geschichte ist sehr speziell, teils an den Haaren herbeigezogen. Am ärgerlichsten aber war die äusserst unsympathische Hauptfigur. Nora Tschirner ist eine sehr gute Sprecherin, aber da die Figur so unsympathisch war, war mir dann auch irgendwann die Leserstimme zu doof und die Geschichte ging mir auf den Geist.Also im Grunde genommen waren viele Ansätze der Geschichte gar nicht so schlecht. Aber leider wurde alles sehr schlecht umgesetzt. Das war ein Reinfall.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    aetti611 04.01.2016
    aetti611 04.01.2016

    wstauffacher

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    198
    Bewertungen
    Rezensionen
    62
    49
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    2
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Absurd"

    Der Anfang ist gut, Nora Tschirners Stimme passt gut zu der Göre die ihre Geschichte erzählt. Eine Weile ist ihre flapsige Art amusant und unterhaltend, fängt aber schnell an zu nerven. Das gute Mädchen kann keinen einzigen geraden Satz von sich geben, immer ist irgend ein Geblödel dabei. Nach knapp 3 Stunden (fast die Hälfte) habe ich aufgegeben, bis da ist nichts passiert nur das Geschwafel von und mit Leuten die offenbar genau so schräg sind wie die Protagonistin. Auch der Hintergrund der Geschichte ist absurd, wer die USA kennt, weiss das dort die Meisten sehr lokal fixiert sind und es damit kaum sein kann, dass eine angebliche Mörderin die wegen gefälschter Beweise vorzeitig entlassen wurde von Journalisten Landesweit verfolgt und gesucht wird.
    Ich liebe Krimis die auch etwas Humor enthalten, bei Mödermädchen ist alles "too much", ich kann nur vom Kauf abraten.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Grobi 03.01.2016
    Grobi 03.01.2016

    Borussenleser

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Am Ende nicht so raffiniert, wie erhofft"
    Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

    Das Hörbuch an sich bzw. seine Realisation ist erst einmal gut. Nora Tschirner gibt dem ziemlich von sich selbst überzeugten Charakter der Janie Jenkins eine freche, sympathische Note.
    Insgesamt hätte ich der Autorin jedoch geraten, ihre Geschichte zu straffen. Das Buch hat trotz seiner frischen, lockeren Art einige Längen. Und das Ende ist zwar plausibel, aber etwas enttäuschend, weil man nach all der Mühe, die zweifellos in der Geschichte steckt, ein etwas raffinierteres Finale erwartet hätte.


    Falls Sie schon andere Titel von Elizabeth Little angehört haben: Wie würden Sie diese dazu vergleichen?

    Es ist meines Wissens nach das Debüt der Autorin.


    Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

    Die kleinen Spannungsmomente zwischendurch, wenn Janie Detektivin spielt, in Häuser einbricht und wieder mal den Zipfel von einer Spur zu greifen bekommt, sind durchweg spannend und machen Lust auf mehr.


    Könnten Sie sich Mördermädchen als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

    Könnte ich mir gut vorstellen - Nora Tschirner passt ebenfalls gut!


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Wer Nora Tschirners freche, vorlaute Art mag, wird sicher einige Stunden Freude mit dem Buch haben. Mir persönlich fehlte der letzte Schliff und eine kleine Straffung der Geschichte!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cindy 11.05.2016
    Cindy 11.05.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "1.Hörbuch
    "

    Die Geschichte war spannend, aber durch die eher monotone Art der Sprecherin kam es manchmal nicht so rüber.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.