Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Ender's Game Hörspiel

Ender's Game: Das große Spiel (Das ungekürzte Hörspiel)

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Das Schicksal der Erde liegt in den Händen eines jungen Militär-Talents

"Ender's Game: Das große Spiel" heißt das klassische Science-Fiction-Werk von Orson Scott Card. Jetzt erscheint es erstmals als ungekürztes Hörspiel. Nachdem Außerirdische die Erde angegriffen haben, müssen die Menschen in den Krieg ziehen. Schon die Jüngsten werden in Schulen zu neuen Kriegern ausgebildet, um der übermächtigen Kraft die Stirn zu bieten. Der junge Ender kristallisiert sich als besonders talentiert heraus und wird von Colonel Graff zur Elite der Kommandanten-Schule geschickt. Dort gilt er als der Anführer und Retter der menschlichen Rasse.

Ein Hörspiel, das energiegeladener und aufwendiger nicht sein könnte. Die Sprecher Arne Kapfer, Udo Schenk und Vera Teltz nehmen ihre Hörer mit auf ein Spektakel, das staunen lässt. "Ender's Game. Das große Spiel" von Orson Scott Card hätte besser nicht vertont werden können - ein Spaß für alle Liebhaber nervenaufreibender Science-Fiction.

Inhaltsangabe

Der Science-Fiction-Klassiker als ungekürztes Hörspiel. Von Orson Scott Card selbst bearbeitet und von Oliver Rohrbecks Lauscherlounge-Team im Hörspielstudio Xberg mit einem fast 100köpfigen Figurenensemble produziert. Das Hörspiel besticht durch außergewöhnliche Charaktere, aufwendige Geräuschkulissen und eine beeindruckende Geschichte.

In der nahen Zukunft wird die Erde von einer feindlichen Alien-Rasse attackiert. In Vorbereitung auf den nächsten Angriff trainieren der hochangesehene Colonel Graff (Udo Schenk) und das Militär die besten Kinder, um den zukünftigen Flotten-Kommandanten unter ihnen zu finden. Ein schüchterner, aber strategisch brillanter Junge namens Ender Wiggin (Arne Kapfer) wird aus der Schule genommen, um der Elite beizutreten. Auf der Kampfschule meistert er unglaublich schwierige Kriegsspiele und gewinnt so den Respekt seiner Mitstreiter. Ender wird von Graff als die neue große Hoffnung des Militärs erkoren. Auf der Kommandanten-Schule wird er ausgebildet, um seine Soldaten in eine epische Schlacht zu führen, die das Schicksal der Erde und der menschlichen Rasse bestimmen wird.
Regie: Balthasar von Weymarn

In weiteren Rollen: Vera Teltz, Erich Räuker, Wanja Gerick, Uve Teschner, Tanja Fornaro, Friedel Morgenstern, Timmo Niesner, Michael Baral, Nana Spier, Helmut Krauss, Reinhard Scheunemann, Michael Hansonis und viele andere...

Musik: Markus Kähler. Die Bearbeitungen des "Valentine's Theme" von Janis Ian durch Mark Mitchell wurden lizenziert durch Skyboat Media, Studio City, CA. "Gedankenspielmusik" lizenziert CC BY 3.0 von DST.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2013 Audible GmbH (P)2013 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (1573 )
5 Sterne
 (834)
4 Sterne
 (452)
3 Sterne
 (181)
2 Sterne
 (56)
1 Stern
 (50)
Gesamt
4.2 (1487 )
5 Sterne
 (761)
4 Sterne
 (394)
3 Sterne
 (222)
2 Sterne
 (59)
1 Stern
 (51)
Geschichte
4.4 (1478 )
5 Sterne
 (930)
4 Sterne
 (363)
3 Sterne
 (118)
2 Sterne
 (38)
1 Stern
 (29)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Zane Snozzi Rothrist, Switzerland 07.11.2013
    Zane Snozzi Rothrist, Switzerland 07.11.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    23
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Gerade mal 2h..."

    habe ich nun im Auto diesem Hörbuch gewidmet... Und.. Es lässt mich nicht mehr los!! Die Art und Weise, wie das Hörspiel gemacht ist, ist beeindruckend! Fesselnd vom ersten Augenblick an! Die Geräusche, die Stimmen, die Geschichte - alles scheint zu stimmen!

    Auch wenn SciFi nicht jedermanns Sache ist: Dieses Hörspiel ist eine neue Erfahrung, die man gehört haben muss.

    Ich wünsche mir, dass es vermehrt solche Produktionen gibt, wäre auch bereit, dafür einen höheren Betrag zu zahlen. Es macht Geschichten noch lebendiger!

    ...so, ich freue mich aufs Autofahren und auf Stau, so kann ich länger der Geschichte zuhören :-)

    21 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael H. Morles, Nüsttal 17.11.2013
    Michael H. Morles, Nüsttal 17.11.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    20
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Anfängliche Begeisterung flacht dann ab"

    Ich kann die vielen euphorischen Rezensionen zu Ender's Game nachvollziehen, wurden doch einige während des Hörens verfasst. Die positiven Rezensionen haben mich auch zum Kauf verleitet. Am Anfang fesselt die Geschichte wirklich sehr, die Sprecher - vor allem erwähnenswert die der Kinder und Jugendlichen - sind hervorragend. Die Hörspielkulisse ist ebenfalls in großen Teilen angenehem.

    Meine persönliche Begeisterung für das Hörspiel wurde zum Schluss hin aber zunehmend weniger, weil weniger die Beziehungen oder Situationen der Charaktere im Vordergrund blieben, sondern sich alles mehr und mehr auf ein "Ende, das endlich mal kommen muss" hinarbeitete.

    Die über doch größere Teile verwendeten Stimmverfremdungen waren für mich persönlich eher nervig denn hilfreich, auch sind einige Passagen vom Lautstärke-Level sehr verschieden, so dass man immer wieder mal manuell die Lautstärke nachjustieren muss, sofern man nicht ausschließlich in einer geräuschlosen Umgebung hört.

    Insgesamt würde ich dieses Hörspiel im oberen Mittelfeld einordnen, ausnehmen möchte ich dabei aber die sensationelle Leistung der Sprecher, die diesem Hörspiel tatsächlich "Leben" einhauchen konnten.

    17 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Saarpirat Saarbrücken 11.07.2014
    Saarpirat Saarbrücken 11.07.2014

    Jahrgang 1963 und schon ewig süchtig nach Büchern. Seit einigen Jahren auch nach Hörbüchern.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2222
    Bewertungen
    Rezensionen
    636
    387
    Mir folgen
    Ich folge
    152
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich weiß nicht so recht"

    Die Geschichte ist eine seltsame Mischung aus Starship Troopers, Schöne neue Welt, Herr der Fliegen, 1984 und was sonst noch alles. Eine faschistoide Welt, die von irgendwelchen Krabbelviechern bedroht wird und daher Helden benötigt. Die werden gezüchtet und dann in einem Schulungszentrum trainiert.

    Vom Ansatz her eine gute Idee, die in der Ausführung stellenweise fesselt und sogar Tiefgang hat. Dann wird die Spannung aber auch schnell wieder von Langeweile auf Sandkastenniveau abgelöst. Alles zusammen dann doch eher mittelprächtig. Einige Gespräche regen aber zum Nachdenken an und verleihen der Geschichte dann doch mehr Sinn. Daher gebe ich drei wohlwollende Sterne.

    Auch das Sprecherteam bekommt diese drei Sterne. Neben viel Licht gibt es da auch einigen Schatten. Es gibt deutlich bessere Hörspielproduktionen.

    Just my two Cents.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas Taistra 02.07.2014
    Thomas Taistra 02.07.2014

    Literaturblog Zwischen den Zeilen www.taistra.de

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    64
    Bewertungen
    Rezensionen
    53
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    18
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Stimmungsvolle Umsetzung eines SF-Klassikers"

    In ferner Zukunft: Um einer drohenden Vernichtung durch eine übermächtige Alienrasse zu entgehen, werden auf einer Raumstation künftige Flotten-Kommandanten ausgebildet. Hierbei handelt es sich um hochbegabte Kinder, die mit Hilfe von Kriegsspielen getestet und zu perfekten Taktikern ausgebildet werden. Durch seine außergewöhnliche Intelligenz und Begabung wird der junge Ender Wiggin bereits mit sechs Jahren auf die Station geschickt und muss sich gegenüber älteren Mitschülern und den perfiden Plänen der Militärs behaupten. Isoliert und oftmals drangsaliert wird aus ihm während der Ausbildung die größte Hoffnung für die Rettung der Menschheit. Dabei bleibt der stille und verschlossene Ender lange Zeit über die Bedeutung und Konsequenzen der Spiele im Unklaren, bis eine Beförderung ihn unwissentlich mit dem wahren Krieg und seinen Folgen konfrontiert.

    Es gibt viele Science-Fiction, die man als Klassiker bezeichnet, aber nur wenige, die man auch nicht SF-Fans empfehlen könnte. Dieser (also das Buch) gehört auf jeden Fall dazu. Die Geschichte hinterfragt auf ungewöhnliche Art und Weise die Verantwortlichkeit unseres Handelns im Verteidigungsfalle und den Umgang mit den Folgen. Natürlich kann ein Hörspiel gewissermaßen nur ein Abriss der komplexen Geschichte bieten, schafft es aber dennoch besser als der Film, dem Inhalt gerecht zu werden.

    Mehrere Dinge sind beim Hörspiel erwähnenswert: Das Drehbuch wurde von Orson Scott Card selber geschrieben. In der Umsetzung sind somit seine Gedanken und Vorstellungen unverfälscht eingeflossen. Zudem sind die Sprecher der deutschen Fassung gut besetzt, wobei ich besonders positiv die Leistungen der Jugendlichen hervorheben möchte, die Stimmungen und Situationen überwiegend überzeugend darbieten. Aber Vorsicht, ein Hörspiel bedeutet auch ein Konglomerat aus Stimmen, Geräuschen und Musik und ist nicht jedermanns Sache. Für eine Autofahrt bedingt empfehlenswert, aber wenn man sich auf die Geschichte konzentrieren kann, ist es wirklich großartig.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 29.11.2014
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 29.11.2014

    Ich fahre täglich mindestens 2 Stunden Auto und da begleitet mich stets eine Geschichte. Danke, daß es Hörbücher gibt.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    848
    Bewertungen
    Rezensionen
    292
    234
    Mir folgen
    Ich folge
    55
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Der Hit"

    Dieses Hörspiel ist das bisher beste, das ich gehört habe. Das liegt nicht unbedingt an der Produktion sondern vielmehr an der herausragenden Geschichte. DIe Menschheit am Rande der Katastrophe. Der Feind steht angeblich vor der Tür. Man braucht neue Anführer und schmiedet diese in einer Spezialeinrichtung. Am Ende steht ein Spiel. Ender ist zum Anführer geboren und tritt mit seinen Freunden gegen das Spiel an. Einfallsreich kämpft er sich im Spiel voran. Doch können seine Kameraden mithalten? Ist es wirklich nur ein Spiel? Ist es mehr? Ist es vielleicht sogar das Leben aller? Stets spannend und kontrovers schreitet Enders Game voran und hinterläßt mich mit offenem Mund und lang anhaltenden Erinnerungen an diese tolle Geschichte.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ulrich Paderborn, Deutschland 27.10.2013
    Ulrich Paderborn, Deutschland 27.10.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    54
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "macht süchtig"

    Eines der Hörbücher/Hörspiele, bei denen man kaum unterbrechen kann.
    Eines der besten der beiden letzten Jahre.
    Sehr ausgewogen was Anspruch, Spannung, Action und Emotion betrifft.
    Die Geschichte bleibt spannend bis zum Schluss.
    Die Hörspielform macht daraus ein echtes Erlebnis, besonders bei den Kampfraumszenen.
    Ich kann es nur bedingungslos weiterempfehlen, wenn man Science Fiction nicht grundsätzlich abgeneigt ist.

    17 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stefan Brigels, Schweiz 29.11.2013
    Stefan Brigels, Schweiz 29.11.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Langweilig und verstörend"

    Angesichts der gespaltenen Meinung meiner "Vorhörer" war ich zuversichtlich, dass es bestimmt nicht so schlimm kommen kann. Außerdem hatte ich große Lust auf ein Hörspiel. Die positiven Kommentare überwogen, was mich dann schließlich überzeugte.

    Zunächst mal zu den Sprechern: Solide Leistung. Tadellos.

    Die Geschichte allerdings wirkt verwirrend. Nicht der Plot als solches. Dieser ist ganz nett. Zwar relativ schnell durchschaut, aber trotzdem fantasievoll. Aber irgendwie schaffte die Aufarbeitung des ganzen nicht mich in irgendeinem Moment wirklich zu packen, sondern war im Gegenteil etwas verstörend. Die zentrale Frage, die sich mir Stellte: Für welche Zielgruppe ist die Geschichte überhaupt gedacht? Für Erwachsene ist sie zu anspruchslos. Für Kinder ist sie eindeutig nichts: Kriegstraining und Gedankengänge der Protagonisten zu Mord und Krieg sind zweifellos ungeeignet. Für Jugendliche wäre sie u.U. denkbar, eine Mischung aus Harry Potter und Hunger Games, allerdings stört die vermutlich das junge Alter der Protagonisten.

    Freue mich für jeden, dem das Hörbuch gefallen hat, ich werde es mir ganz sicher nicht mehr antun.

    6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jonas Hamburg, Deutschland 24.11.2013
    Jonas Hamburg, Deutschland 24.11.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    33
    Bewertungen
    Rezensionen
    49
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ordentliche Unterhaltung, mehr nicht"

    Zugegeben, das Hörbuch ist sehr unterhaltsam gemacht (auch wenn es hier und da vielleicht etwas weniger Soundeffekte getan hätten) und die Story weiß ganz ordentlich zu unterhalten. Was mich allerdings wirklich gestört hat, ist die Aneinanderreihung von küchenpsychologischen Einsichten und philosophischen "Weisheiten"... und die klischeehafte Darstellung des Spaniers Bonzo Madrid würde ich schon fast als latent xenophob bezeichnen...

    8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Reinhard Klein 29.05.2015
    Reinhard Klein 29.05.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    82
    Bewertungen
    Rezensionen
    133
    43
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fesselnder Hörgenuss"

    Was für ein "Game", dieses "Ender's Game". Geht ins Ohr, bleibt im Kopf(kino). Audiophiler Hörgenuss mit geeigneten InEar-Hörern und fesselnd-nachdenkliche Story; in der heutigen Zeit mehr als nur ein "Game".

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Flyboy01 Hannover 04.11.2013
    Flyboy01 Hannover 04.11.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    941
    Bewertungen
    Rezensionen
    81
    79
    Mir folgen
    Ich folge
    50
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Zutiefst verstörend"

    Die Story ist – mit Verlaub – erstens absoluter Quatsch und zweitens ideologisch fragwürdig: Eine Weltnation bildet Wunder-Kinder (das jüngste ist sechs Jahre alt!) in einer Kampfschule zu Weltraumkriegern aus. Ihre Missionen: Die Welt retten. Und zwar vor den "Krabblern", einer Alien-Rasse. Wer selbst einen Sechsjährigen zu Hause hat wird sich darüber totlachen. Denn wenn ein Haufen Kinder zwischen sechs und elf loslegt, muss man die Welt vor denen retten und nicht vor den Krabblern.

    Aber es kommt schlimmer: Der kleine Protagonist wird von den Eltern auf Verlangen des Staates gezeugt. Im Alter von sechs Jahren trennt ihn die "Internationale Flotte" wie die anderen Wunder-Kinder von Eltern und Geschwistern. Es gibt keine Ferien, keine Besuche, keinen Kontakt. Stattdessen Drill: Täglich müssen die in Trupps organisierten Kindergruppen gegeneinander antreten, ausgestattet mit Laserwaffen, die den Gegner bei einem Treffer für 30 Sekunden außer Gefecht setzen. Um den Besten zu ermitteln, lassen die Kampflehrer schließlich zu, dass zwei ihrer Schüler einen privaten Kampf auf Leben und Tod ausfechten, bei dem tatsächlich eines der beiden Kinder auf brutale Weise stirbt. Schließlich kommandieren die Kinder Raumflotten, die gegen die Krabbler antreten um sie auszurotten – zumindest in einer Simulation. Alles nur ein Spiel?

    Kinder werden auf Töten gedrillt, um dann in den Krieg geschickt zu werden – das ganze Szenario wirkt wie eine Eliteschule der Nationalsozialisten, zutiefst verstörend.

    Komplettiert wird das Ganze durch eine zumindest angedeutete inzestuöse Beziehung zwischen Bruder und Schwester.

    Und doch ist "Enders Game" ein Bestseller, erhielt die beiden bedeutendsten Preise der Science-Fiction-Literatur, kommt demnächst mit absoluter Star-Besetzung in die Kinos und wird auch als Hörspiel ein Riesenerfolg werden.Vermutlich verstehe ich den tieferen, doppeldeutigen Sinn dieser absurden Geschichte nicht – wenn es ihn überhaupt gibt. Aber ich frage mich, ob es eine Welt, in der so etwas möglich ist, verdient hat, gerettet zu werden.

    P.S. Den Inhalt außer Acht lassend muss man den Hut vor den Hörspiel-Machern ziehen, sowohl vor den Sprechern (bravo, Arne Kapfer!) wie vor dem Regisseur. "Enders Game" ist eine Spitzenproduktion komplett mit allem, was ein tolles Hörspiel ausmacht. Für alle, die diese Art von Geschichten mögen…

    67 von 102 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.