Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Ein ganzes halbes Jahr | [Jojo Moyes]

Ein ganzes halbes Jahr

Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Café "Buttered Bun"gefällt, und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt. Was Lou nicht weiß, ist, dass sie ihren Job verlieren und einen neuen annehmen wird, der alles Bisherige infrage stellt. Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird.
Regulärer Preis:15,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Café "Buttered Bun"gefällt, und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt. Was Lou nicht weiß, ist, dass sie ihren Job verlieren und einen neuen annehmen wird, der alles Bisherige infrage stellt. Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird. Was Will nicht weiß, ist, dass Lou in sein Leben platzen wird wie eine Explosion aus Farben. Und weder Lou noch Will wissen, dass sie das Leben des anderen für immer verändern werden...

Gelesen von Luise Helm, Ulrike Hübschmann, Romanus Fuhrmann, Nina West, Anne Helm und Reinhard Kuhnert.

©2013 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg. Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes, aus dem Englischen von Karolina Fell. Die Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel "Me Before You" bei PenguinBooks/Penguin Group, London. (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

4.7 (2612 )
5 Sterne
 (2048)
4 Sterne
 (383)
3 Sterne
 (105)
2 Sterne
 (36)
1 Stern
 (40)
Gesamt
4.7 (2126 )
5 Sterne
 (1644)
4 Sterne
 (326)
3 Sterne
 (101)
2 Sterne
 (31)
1 Stern
 (24)
Geschichte
4.7 (2120 )
5 Sterne
 (1594)
4 Sterne
 (401)
3 Sterne
 (89)
2 Sterne
 (16)
1 Stern
 (20)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Lisa Braun Deutschland 04.07.2013
    Lisa Braun Deutschland 04.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    68
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Sehr schön ..."

    Ein wirklich wunderbares, berührendes Buch, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt, zum Nachdenken anregt und einfach schön ist! Und Luise Helm als Leserin ist einfach einmalig! Nicht nur wegen ihrer schönen Stimmte – Sie liest einfach so gefühlvoll und mit einem dermaßen guten und zu jeder Szene passenden Ausdruck vor, dass die ganze Geschichte, die Bilder einfach zum Leben erweckt werden und eine Gänsehaut auf die Haut hergezaubert wird. Sehr empfehlenswert!

    47 von 48 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    BineTrine Deutschland 10.07.2013
    BineTrine Deutschland 10.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    11
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr schön, aber unendlich traurig"

    Zuerst war ich etwas skeptisch, weil mich die Story sehr an "Ziemlich beste Freunde" erinnerte, ich habe mir das Hörbuch aber trotzdem gekauft, weil ich mich etwas mehr mit dem Thema Selbstmord/Sterbehilfe auseinander setzen wollte.

    Luise Helm als Vorleserin war so einfühlsam, dass ich schon nach kürzester Zeit gefesselt war. Manchmal konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen, oft war ich gerührt und viele Szenen brachten mich zum Nachdenken; die letzten 2 Hörstunden allerdings waren für mich hart zu Ertragen und machmal war ich so traurig, dass ich nicht "weiterlesen" konnte und ganz dringend zurück in meine Normalität musste...

    29 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Frank München, Deutschland 31.08.2013
    Frank München, Deutschland 31.08.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    96
    Bewertungen
    Rezensionen
    333
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Nicht nur für Frauen. . ."

    Erstaunt über die konstant vielen Topp-Rezensionen, die zu 99,7% von Frauen kamen, habe ich mir dieses Buch gekauft.
    Ich kann nur sagen: Das Buch ist sensationell in Form, Inhalt und Sprache - egal für wen - solange ein Herz in der Brust schlägt. Die Geschichte hat so viele gute und wichtige Messages, je nach dem, wer es liest.
    Ganz dicke Empfehlung.

    26 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hilmar Albrecht 27.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    47
    Bewertungen
    Rezensionen
    216
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Eines der besten Hörbücher"

    Ich bin als Mann kein Romantiker oder werde schnell sentimental, aber die Story von Will und Louisa hat mich gefangen genommen. Hervorragend gelesen, realistisch erzählt, keine Längen. So muss ein gutes Hörbuch sein.

    39 von 41 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    christel Deutschland 08.07.2013
    christel Deutschland 08.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    116
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    13
    0
    Gesamt
    "traurig, schön, wunderbar"

    Was für ein tolles Hörbuch, ein bißchen wie "Ziemlich beste Freunde"
    aber auch ganz anders, gut gelesen,
    man kann nicht viel darüber sagen, ohne zuviel über Inhalt und Ende
    zu verraten, einfach unbedingt hören.
    Es werden zwar auch ein paar Klischees bedient, so nach dem Motto,
    die Oberen haben Geld, sind aber gefühlskalt, die Armen sind
    arm aber haben Herzenswärme, kann ich so pauschal ganz und gar
    nicht bestätigen, trotzdem, es ist kein bißchen kitschig,
    einfach nur toll.

    11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Caruu Deutschland 05.07.2013
    Caruu Deutschland 05.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    102
    Bewertungen
    Rezensionen
    82
    26
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    "Sprachlos"

    Witzige, intelligente Dialoge, einzigartige Charaktere, eine fesselnde Geschichte.

    Und die Stimme? Wahnsinn, die Leserin trifft in jeder Sekunde den richtigen Ton, man verliert sich regelrecht in der Geschichte.

    Schade dass es schon vorbei ist...

    24 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Matthias Berlin, Deutschland 14.04.2014
    Matthias Berlin, Deutschland 14.04.2014

    Bin im richtigen Leben Musikjournalist. Die heimliche Liebe ist Literatur.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1678
    Bewertungen
    Rezensionen
    376
    173
    Mir folgen
    Ich folge
    266
    4
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Alles super, aber..."

    das muss man bei all der Euphorie, die hier herrscht, schon mal so deutlich hinschreiben, dieser Roman gehört zu der Kategorie, in der Audible diese reizende Seifenoper auch eingetragen hat: Es ist ein "Unterhaltungsroman". Das gesamte Gerüst basiert auf dem seit ca. 200 Jahren so gut funktionierenden "Rührstück-Schema". Jeder, der schon mal sowas gelesen oder im Kino gesehen hat, weiß nach ca. 2 Stunden, wie der Hase läuft. Liebesromane leben von Fallhöhen. So wie es keine Heimatromane außerhalb von Gebirgen gibt, gibts keine trivialen Liebesromane ohne solche Fallhöhen zwischen den Akteuren. sprich: Fürst trifft armes Mädchen. Oder: Supergesundes, aber naives Girl trifft superkranken, aber superschlauen Boy.
    Soweit, so schlecht. Dass Jojo Moyes hier alles aus der Nase holt, was in ein Taschentuch passt, ist ihr Job als Autorin rührseliger romane. Nur - und jetzt kommt es - sie radiert die alten öden Hilfslinien sehr geschickt weg, sie läßt sich eine Menge einfallen, um den uralten Plot wie neu aussehen zu lassen. Und das heißt: Irgendwann packt es qauch den Nüchternsten. Dazu gehört: sie hat gut recherchiert, hat genau hingesehen, wie diese kranken leben. Man merkt, dass nicht nur die heldin die einschlägen foren durchstöbert hat. Und sie hat eine elegante Technik, lässt sich immer wieder schöne Sachen einfallen, um die triviale Handlungsmühle nicht so schablonenhaft aussehen zu lassen. sie steuert meist geschickt um allzu große Pathetik herum. (So verknüpft sie eine sehr tragische Debatte mit einem bizarren Ehestreit im Hintergrund etc.) Auch die Perspektiven der andren Beteiligten sind schön erzählt.
    Die Seele des Buchs aber ist Luise Helm. Ihr ruhiger Erzählstil ist wirklich packend. Man merkt an ihrem Atem und ihrer Phrasierung, dass si nichts runterliest, dass alles mit Beteiligung und Seele vorgelesen wird. Insgesamt eine wirklich gelungene Produktion.

    7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Myriam Gelderblom Deutschland 03.07.2013
    Myriam Gelderblom Deutschland 03.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    320
    Bewertungen
    Rezensionen
    53
    52
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    0
    Gesamt
    "sehr gefühlvoll, mit Anspruch"

    Bestechend einfach und realistisch wird das Leben der Lou Clark beschrieben. Ich war total fasziniert von der Natürlichkeit der Autorin. Lou und ihre aufregende Familie, wie sie sich durchschlagen, durch Höhen und Tiefen. Zur Zeit der Geschichte ist Lou die Hauptverdienerin. Der Vater verliert seinen Job. Die Mutter ist Hausfrau; mit Leib und Seele. Die Schwester studiert und hat einen kleinen unehelichen Sohn. Ein Großvater, der sich nach einem Schlaganfall nicht mehr recht erholt hat, lebt ebenfalls bei der Familie Clark. Nicht nur das Geld ist knapp, auch der Platz, den die Familie zum Wohnen hat. Chaotisch, schrill, hausbacken und humorvoll – die Clarks.

    Patrick mutiert vom Couch-Potato zum Fitnessjunkie. Ansonsten habe ich keine besondere Meinung zu ihm.

    Will Traynor und seine Familie – sind die andere Hälfte der Story.

    Will, erfolgreich, gut aussehend, vermögend, aus gutem Haus kommend, verliert innerhalb von Sekunden seine Existenz als aufrecht lebender Mensch.
    Als C5-Patient ist er an den Rollstuhl gefesselt und auf fremde Hilfe angewiesen.

    Moyes beschreibt das „neue“ Leben von Will mit viel Einfühlungsvermögen, mit so wenig Details wie nötig, damit der Leser/Hörer seine Lebenssituation versteht.
    Der Hörer sollte sich gut in die Situation einfühlen. Das ist wichtig.
    Will trifft eine Entscheidung, die seine Zukunft betrifft.

    Diese Entscheidung, veranlasst die Familie Traynor Lou als „Gesellschafterin“ für Will einzustellen. Lou wundert sich, dass sie den Job bekommt. Die jahrlange Arbeit als Kellnerin hat sie wohl kaum auf das vorbereitet, wofür Wills Mutter sie nun einstellt.
    Egal, das Geld wird nötig gebraucht und Lou nimmt die Arbeit an.
    Will ist, wie schon erwartet am Anfang die Kratzbürstigkeit in Person.

    Dies war nun die letzte Andeutung über die Handlung von meiner Seite.

    Hört dieses Hörbuch. Hört EIN GANZES HALBES JAHR. Es ist unglaublich!!!
    Einfühlsam, humorvoll, voller witziger, schlagfertiger Dialoge.

    Vorsicht: Zart besaitete Personen können eventuell zu Tränen gerührt werden.

    Fazit: Sehr empfehlenswert

    39 von 43 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    P. Larissa BS 15.07.2013
    P. Larissa BS 15.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    22
    Bewertungen
    Rezensionen
    26
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Wow, was für ein Buch"

    Kann mich den positiven Bewertungen nur anschliessen. Ist schon sehr lange her, dass mich ein Buch so derartig gefesselt und aufgewühlt und ja sogar zum Weinen gebracht hat.

    14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anne Ayl, Deutschland 27.07.2013
    Anne Ayl, Deutschland 27.07.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Tolle Figuren - tolles Buch - tolle Sprecherin!"

    Endlich wieder ein Buch, dass mich von der ersten Seite an packt, in das ich mich voll reinfühlen kann. Die Sprecherin erzählt das Buch so natürlich und ungekünstelt, dass es sehr angenehm zu hören ist. Man fühlt, liebt, lacht und leidet mit den Figuren mit, als wäre es selbstverständlich.... und das bei dem doch eigentlich weniger leichtem Thema!
    Gut gelungen! Absolute Hörempfehlung!

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 314 Ergebnissen ZURÜCK1232WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.