Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Heimkehr Hörbuch

Die Heimkehr

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Das Fragment eines Heftchenromans uber die Heimkehr eines deutschen Soldaten aus Sibirien. Als Peter Debauer darin Details aus seiner eigenen Welt entdeckt, macht er sich auf die Suche. Die Suche nach dem Ende der Geschichte und nach deren Autor wird zur Irrfahrt durch die deutsche Vergangenheit, aber auch durch Peter Debauers eigene Geheimnisse.

(c)+(p) 2007 Diogenes Verlag AG

Kritikerstimmen

Hans Korte tragt wie immer langsam, bedachtig, zuweilen etwas abgeklart, aber auch mit viel feinem Humor vor und haucht dem Roman viel Leben ein. Das macht suchtig: Wer die erste CD eingelegt hat, hort garantiert alle acht.
--Klaus Pesch/Kolnische Rundschau

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (89 )
5 Sterne
 (37)
4 Sterne
 (31)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.2 (23 )
5 Sterne
 (12)
4 Sterne
 (7)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.9 (23 )
5 Sterne
 (22)
4 Sterne
 (0)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Dr. Ulrich Oswald Zürich 05.03.2009
    Dr. Ulrich Oswald Zürich 05.03.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    63
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein deutscher Ulysses"

    Eine spannende Geschichte über Geschichte, Geschichten und Geschichtenerzähler. Ein Text, dessen Textur sich zwiebelschalenartig aufbaut und dessen Elemente sich gleichwohl immer wieder im Gleichen berühren: In der Heimkehr des Odysseus zu Penelope inmitten der fünfzig Freier, des Kriegsheimkehrers, der seine Frau mit einem anderen verheiratet vorfindet, des Sohnes, der zu seiner Mutter, zu seiner Geliebten und schliesslich auch zu seinem Vater findet, von welchem er sich nach Lösung des Geheimnisses seiner Herkunft gleich wieder abwendet, nicht ohne ihn durchschaut zu haben. Eine Irrfahrt durch das geistige Innenleben eines deutschen Intellektuellen mit Jahrgang 1945, dessen äusseres Leben eigentlich in ruhigen Bahnen verlaufen sollte. Der Roman wird von Hans Korte in einer ruhigen und behutsamen Art vorgelesen, die aber nicht einschläfernd wirkt. Der anspruchsvolle Aficionado, der auch Nabokovs „Das wahre Leben des Sebastian Knight" mag, wird die knapp zehn Stunden des Hörbuchs geniessen. Wer es allerdings vorzeitig weglegt, der sollte sich mit den üblichen Hauruck-Stories begnügen, die Audible in Massen anbietet.

    10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    einohr Mönchengladbach, Deutschland 25.07.2009
    einohr Mönchengladbach, Deutschland 25.07.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    50
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    26
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Exquisit!"

    Man nehme: eine spannende Handlung voller unerwarteter Wendungen, verquickt mit deutscher Geschichte, flechte interessante moralphilosophische Erörterungen ein, schreibe das Ganze in der wunderbar klaren, schnörkellosen Sprache Bernhard Schlinks und lasse es von Hans Korte in seiner unkapriziösen und gleichwohl absolut fesselnden Art vortragen - heraus kommt Hörgenuss vom Feinsten!

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter Isny, Deutschland 09.12.2007
    Peter Isny, Deutschland 09.12.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    103
    Bewertungen
    Rezensionen
    215
    36
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Man braucht Geduld und Zeit..."

    Die Geschichte ist gut und spannend erzählt und mit der Stimme von Hans Korte hervorragend gelesen. Wie so oft nimmt sich Bernhard Schlink eines Themas an, das in unsere Vergangenheit hineinragt, in eine Zeit, in der die Zeitzeugen immer weniger werden und die gemeinsame Erinnerung verblaßt.Aber man braucht Zeit, Geduld und Ausdauer, es ist keine einfache Geschichte, der man nebenbei zuhören kann. Aber - und da unterscheidet sie sich so wohltuend von vielen aktuellen Bestsellern: Sie hat eine Botschaft an uns Menschen, sie zeigt, dass wir uns immer wieder mit unserem Handeln auseinandersetzten müssen.Wenn ich einen Wunsch hätte, würde ich mir etwas mehr Humor in den Geschichten von Bernhard Schlink wünschen - und diesmal fehlt er mir so arg, dass ich nur 4 Steren geben kann.

    9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    annika_heise 23.09.2015
    annika_heise 23.09.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Tolles Buch"

    Super tolles Buch! Einfühlsam gelesen! Die Geschichte ist vielschichtig, unvorhersehbar und nie langweilig. Wieder ein klasse Werk von Bernhard Schlink!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolfgang Lieder Remchingen, Deutschland 15.04.2008
    Wolfgang Lieder Remchingen, Deutschland 15.04.2008
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "nicht zu Ende gehört"

    Das ist das erste Hörbuch das ich nicht zu Ende hören wollte und deshalb abgebrochen habe. Vielleicht liegt es daran, dass ich Bücher vor allem während langer Autofahrten höre. Der Autor erzählt eine sehr verworrene Geschichte die an vielen Schauplätzen spielt zieht immer wieder Vergleiche mit der Illias. Beschreibt einzelne Charaktere und Situationen sehr langatmig. Ich habe das Buch eigentlich mehr wegen des Sprechers Hans Korte gekauft den ich für einen der besten halte leider konnte er mich an diesen Stoff nicht bis zum Ende binden.

    2 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    MW 07.08.2012
    MW 07.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gute Erzählung. Unpassende Stimme"

    Wie alle Schlink Romane lesenswert und hörenswert.
    Warum nur Hans Korte als Erzähler mit seiner Gerd Westphal Stimme, die viel besser zu einem Fontane Roman passen würde?
    Auch bei "Das Wochenende" - ist die Stimme des Erzählers die eines 70jährigen Mannes, von abgeklärter Lebenserfahrung und kühler Distanz zu allen offenen Lebens- und Liebesfragen geprägt. Die passt einfach nicht zu dem Suchen und Schwanken der Erzählerfiguren dieser beiden Romane.

    0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bea Brügg, Schweiz 07.01.2009
    Bea Brügg, Schweiz 07.01.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    41
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    33
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Mittelm?ssig bis gut"

    Bin etwas entt?uscht.

    1 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.