Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Larve Hörbuch

Die Larve

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Drogen, Macht und Mordverdacht - Harry Hole ermittelt in eigener Sache

"Die Larve" ist der neunte Teil der nervenzerreißenden Krimiserie um Hauptkommissar Harry Hole von Erfolgsautor Jo Nesbø. Harry Hole gerät dieses Mal tief in den Osloer Drogensumpf. Auslöser ist ein wegen Mordes verurteilter Jugendlicher, der allem Anschein nach einen gleichaltrigen Drogendealer erschossen hat. Doch Harry Hole stellt diese Anschuldigungen infrage. Ein harter Kampf um Macht, Geld und das eigene Leben entbrennt. Harry Hole zieht alle Register, um diesen verwickelten Fall zu lösen, in den auch sein Stiefsohn Oleg und seine große Liebe Rakel tief verstrickt sind.

Der charismatische Sprecher Uve Teschner überträgt die vielschichtige Handlung des Hörbuchs perfekt. Er erweckt die einzelnen Charaktere geschickt zum Leben und bereitet Ihnen damit ein atemberaubendes und äußerst facettenreiches Hörvergnügen.

"Die Larve" von Jo Nesbø ist die gelungene Fortsetzung des achten Teils der Reihe, "Der Leopard". Wir empfehlen ihn und die gesamte Reihe allen Hörern, die actionreiche Thriller und raffiniert verzweigte Handlungsstränge lieben.

Audible wünscht gute Unterhaltung!

Inhaltsangabe

Nach drei Jahren in Hongkong kehrt Kommissar Harry Hole nach Oslo zurück. Der Prozess zu einem inzwischen abgeschlossenen Fall lässt ihn nicht los. Ein Jugendlicher wurde wegen Mordes verurteilt, es gilt als erwiesen, dass er einen gleichaltrigen Drogendealer im Streit erschossen hat. Doch Harry Hole glaubt nicht an diese einfache Geschichte und rollt den Fall gegen alle Widerstände noch einmal auf. Er besucht den angeblichen Mörder im Gefängnis - und ist schockiert, als er sieht, wen er vor sich hat.

©2011 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin (P)2011 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (1221 )
5 Sterne
 (600)
4 Sterne
 (407)
3 Sterne
 (150)
2 Sterne
 (39)
1 Stern
 (25)
Gesamt
4.3 (480 )
5 Sterne
 (257)
4 Sterne
 (153)
3 Sterne
 (52)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (9)
Geschichte
4.7 (481 )
5 Sterne
 (364)
4 Sterne
 (91)
3 Sterne
 (20)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Matthias Berlin, Deutschland 08.11.2011
    Matthias Berlin, Deutschland 08.11.2011

    Bin im richtigen Leben Musikjournalist. Die heimliche Liebe ist Literatur.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2921
    Bewertungen
    Rezensionen
    458
    216
    Mir folgen
    Ich folge
    477
    9
    Gesamt
    "Überbewertet"

    Diese Bewertungsysteme hier sind sehr nützlich, haben aber auch ihre Macken. Bei Büchern, die recht frisch auf den Markt kommen, bilden gute und schlechte Kritiken eine realiartische mischung. Mißtrauisch werde ich, wenn fast alle Kritiker euphorisch sind. Denn oft - sind das verzückte Ausrufe der ohnehin längst Überzeugten. Die andern ladens gar nicht erst runter.
    Mir hat das Buch nicht gefallen, und das ist, als würde ein Spatz unter die Wütenden Papageien geraten - weiß ich jetzt schon. ich werde wenig "hilfreich" sein.
    Mein erster Nesbo - ich habe zuvor noch keinen gelesen - und ich bin angesichts des Lärms, den seine bücher erzeugen, enttäuscht.
    Weil er einen Trick benutzt, den leider viele Trivialautoren grade zelebrieren - sie stopfen ihre figuren voll mit Assozationen, Details ihres Lebens, Vergangenheitssplittern, so daß alles derart zuwuchert, daß der Plot kaum noch zu erkennen ist. Das ist mir schon bei Katzenbach aufgefallen, hier ist es noch schlimmer, denn Nesbos Detailvesessenheit macht ein mißgebilde aus einem Genre, das doch einst erfunden wurde - erinnern wir uns! - um uns zu amüsieren. Diese Art Krimi ist eine Art Ibsen für Arme mit Toten.
    Drogenszene in Oslo - na gut. Aber man fragt sich - will man das alles so genau wissen, wenn man einen Krimi liest? Damit kein Mißveständnis aufkommt - das kann ja ganz spannend sein, aber Nesbo liefert ein Sachbuch in Fragen "Oslo, wie es keiner Kennt", und noch ein Sachbuch "Wie man sich einen Schuß richtig setzt", und nach 8 Stunden bin ich so erschlagen, daß mich eigentlich überhaupt nicht mehr interessiert, wer der Täter ist. Weil der Krimi eben nur als Fußnote mitgeliefert wird.
    Und dann der andre übliche Trick, um Schwere/Behäbigkeit in "Tiefe" zu verwandeln: Alle Figuren sind natürlich furchtbar böse oder furchtbar unglücklich. Das Kranken am Leben wird vom autor snobistisch zur wirklichen Lebenssicht, zur "Realität" erhoben, eine romanfigur sagt einmal - als sie an fröhlichen Studenten vorbeikommt: "Das ist das unwirkliche Leben". Jaaah , so sind sie, uinsere großen dichter, wir feiern die düsternis als wahre Welt, und alle weinen mit. Und wenn die Taschentücher wieder trocken sind, fragt man sich, was wir wirklich über die Figuren und ihr Leben erfahren haben. Trotz wortreicher Millieustudien - nicht viel. Hole bleibt im Grunde so blaß wie das Cover des buchs. Die Fans werden diesen Umstand als "geheimnisvoll" idealisieren.
    Uve Teschner liest das (für mich überschätzte) Buch grandios - hebt die weingen humoristischen elemente meisterhaft heraus, und versteht sich auf tausend dialekte . Wegen ihm bin ich drangeblieben.

    127 von 143 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    blackydererste Deutschland 17.03.2012
    blackydererste Deutschland 17.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    167
    Bewertungen
    Rezensionen
    148
    73
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Ziemlich langatmig"

    Eigentlich liebe ich die Romane von Jo Nesbo und entsprechend war auch sein aktuellster Roman Pflichtprogramm für mich. Am Ende des Buches bin ich nun aber doch hin und her gerissen. Der Plot war zwar insgesamt durchaus spannend, aber doch sehr langatmig gestaltet. Auch werden immer wieder Hintergrundkenntnisse beispielsweise aus "Der Schneemann" vorausgesetzt. Für Nesbo-Neulinge sicherlich verwirrend. Ab einem bestimmten Punkt ist dann auch das Ende vorhersehbar, so dass es keine wirklichen Überraschungsmomente gibt, auf die ich immer wieder gewartet habe. Fazit ist deshalb für mich, dass dies der enttäuschendste Nesbo in einer Reihe wirklich hervorragender Romane.
    Am Sprecher Uve Teschner ist eigentlich nur auszusetzen, dass er die weiblichen Rollen für mein Gefühl zu "jämmerlich" gesprochen hat. Ansonsten sprachlich eine gelungene Umsetzung.

    9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ursula Langenfeld, Deutschland 12.02.2012
    Ursula Langenfeld, Deutschland 12.02.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    20
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gähn !"

    Seit 2 Stunden quäle ich mich durch das Hörbuch und finde es tödlich langweilig - wie schon Matthias aus Berlin geschrieben hat, kann ich mich voll seiner Meinung anschließen. Nach 2maligem Einschlafen muss ich nun zurückspulen und weiterhören, aber ich glaube nicht, dass mich das weitere Geschehen in den Bann ziehen wird. Dieses Hörbuch war der klassische Fehlkauf.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mseel Hamburg, Deutschland 22.11.2011
    mseel Hamburg, Deutschland 22.11.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    70
    Bewertungen
    Rezensionen
    146
    29
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannung pur"

    „Die Larve“ ist ein ausgezeichneter Roman mit dem Ex-Hauptkommissar Harry Hole. Er ist der inzwischen Neunte (und letzte?) einer 1997 begonnenen Reihe.

    Die Geschichte hat einen gut ausgebauten Spannungsbogen und der Autor schafft es mich immer wieder auf die falsche Fährte zu locken. Auch wenn der Typus des ehemaligen Polizisten, depressiv, alkoholsüchtig und dennoch erfolgreich im Fälle lösen, aus anderen Krimireihen schon allzu bekannt ist – die Charaktere haben eine Persönlichkeit und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Dabei wechselt Nesbø immer wieder die Person, aus der heraus die Handlung wahrgenommen wird.

    Hier ist auch mein kleiner Kritikpunkt: Leider macht der Sprecher zwischen den Perspektivwechseln (im Buch ist da sicher ein Absatz) keine Sprechpause. Das sorgt öfters für ziemliche Verwirrung. Hier könnte Audible vielleicht nochmal etwas nachbessern! Ansonsten ist dieses Hörbuch nämlich eine gelungene Produktion und Herr Teschner macht einen hervorragenden Sprecher-Job.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Shanondoah Sweet Home Alabama 28.02.2012
    Shanondoah Sweet Home Alabama 28.02.2012 Bei Audible seit 2014

    shanondoah

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    141
    Bewertungen
    Rezensionen
    58
    48
    Mir folgen
    Ich folge
    12
    0
    Gesamt
    "..high end...."

    harry at his best!
    ich konnte nicht aufhören zu hören. die hörbuchversion ist wirklich empfehlenswert! ).
    ich bin immer wieder erstaunt über die vielen stränge, die nesbo entwickelt und die sich am ende lösen oder zusammenfügen.
    ich habe selten so viel spannung erlebt...
    ich kann das hörbuch nur empfehlen....
    weiter so, jo, hoffe wirklich, dass harry gerettet wird!
    und dass das nicht der letzte hole war!
    nesbo ist für mich zur zeit der beste in seinem genre.
    ich hätte auch 6 punkte gegeben!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Antje Lichtenstein, Deutschland 15.02.2012
    Antje Lichtenstein, Deutschland 15.02.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    118
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Ein Muss für Harry Hole Fans"

    Wer Harry Hole bisher mochte, wird auch dieses Hörbuch lieben und seine Geschichte spannend finden.
    Für mich eine wunderbare Symbiose von Sprecher und Geschichte, spannend bis zum letzten Wort.
    Grundvoraussetzung finde ich allerdings, die vorherigen Teile gehört zu haben, um manches zu verstehen, z.Bsp. die Beziehung zu Rakel und Oleg.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter Issum, Deutschland 26.11.2011
    Peter Issum, Deutschland 26.11.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    126
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    82
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Nicht so prickelnd"

    Ich fand dieses hochgelobte Hörbuch nicht so prickelnd. Es gab zahlreiche Stellen, die einfach nicht schlüssig waren.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    ulevisen Dänemark 18.10.2011
    ulevisen Dänemark 18.10.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    32
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Einfach fantastisch!"

    Ein knallharter Thriller auf sprachlich erfreulich hohem Niveau, gemessen an vielem, was sonst als Skandinavienkrimi den Markt überschwemmt. Dümmer wird der Leser davon auch nicht. Von Nesbø ist man das auch gar nicht anders gewohnt: Die Handlung ist spannend, komplex und atmosphärisch dicht gestaltet. Wie immer. Fantastisch ist Achim Buch: Er beherrscht das Vorlesen mit all seinen Facetten – herrlich, wie der Mann den Charakteren unterschiedliche sprachliche Akzente verleiht. Hier ist der Name Programm. Grandiose Leistung!

    29 von 36 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cornelia Wuppertal, Deutschland 16.02.2012
    Cornelia Wuppertal, Deutschland 16.02.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    57
    Bewertungen
    Rezensionen
    348
    43
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ständiger Wechsel des Geschehens..."

    Ist mein erstes Buch von dem Autor. Vorausschicken muss ich auch, dass ich beim Hören z.T. auch zwei bis drei Tage Pause einlegen musste. Das hat das Problem sicher verschärft.

    Das Problem ist, dass der Schauplatz, die Zeit etc. ständig und nicht direkt erkennbar wechseln. Es mag schlüssiger sein, wenn man das Hörbuch ohne wesentliche Unterbrechungen durchhört. Selbst zurückblättern hat mir oft wenig gebracht, da auch dann Zeit und Geschehen in einer komplett anderen Ebene sind. Außerdem sind derart viele Figuren beteiligt, dass es schwierig wird, alles im Blick zu behalten.

    Wie gesagt, ohne Unterbrechungen mag das Buch gut sein, sonst eher schwierig.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ela Campbell-Lojen 28.11.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    65
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Toll gelesen"

    und das war's dann auch. Total enttäuschend, überbewertet. Für mich quälend und nur wegen des tollen Sprechers bin ich dran geblieben.

    8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.