Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der unglückliche Mörder (Kommissar Van Veeteren 7) Hörbuch

Der unglückliche Mörder (Kommissar Van Veeteren 7)

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Es ist eine neblige, nasskalte Nacht. Der Regen gießt in Strömen, und der Junge, der am Straßenrand geht, ist kaum zu sehen. Als der Mann den Aufprall hört, ist es bereits zu spät: die Verletzungen des Jungen sind tödlich, und der schwer angetrunkene Fahrer gerät in Panik und macht sich aus dem Staub. Warum sollte er sein ganzes Leben zerstören wegen dieses Unglücksfalls? Sich von seiner Karriere verabschieden? Seine Zukunft aufs Spiel setzen, die auf einmal in leuchtenden Farben vor ihm steht. Gut, es plagen ihn durchaus Gewissensbisse, aber andererseits haben sich gerade in den letzten Tagen erfreuliche Dinge getan: Er ist frisch verliebt, seine Arbeit erfüllt ihn. Warum also sollte er sich stellen? Er kann nicht wissen, dass seine Feigheit schließlich drei weiteren Menschen den Tod bringen wird und seine Vertuschungsmanöver ihn letztlich gründlicher ruinieren werden, als seine Todesfahrt es je gekonnt hätte...

Denn schon bald macht er einen entscheidenden Fehler: Diesmal tötet er gezielt - aus reiner Verzweiflung, wenn man so will. Offensichtlich ist er in der Tatnacht beobachtet worden, jedenfalls wird er mit anonymen Briefen bombardiert. Irgendjemand will Geld für sein Schweigen, und so bringt er einen Mann um, den er für den Erpresser hält. Die Polizei sieht zunächst keinen Zusammenhang zwischen der Fahrerflucht und diesem Mord, doch die Aufklärung genießt höchste Priorität: Der Tote ist nämlich Erich Van Veeteren, der "verlorene Sohn" des Kommissars, der wegen Drogendelikten im Gefängnis saß und gerade dabei war, im bürgerlichen Leben wieder Fuß zu fassen. Kommissar Van Veeteren macht sich schreckliche Vorwürfe, sich nicht genügend um ihn gekümmert zu haben. Und er schwört Rache...

"Der unglückliche Mörder" ("Carambole", 1999) ist der siebte Roman aus Håkan Nessers Krimi-Reihe um Kommissar Van Veeteren.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2006 Random House Audio, Deutschland (P)2006 Random House Audio, Deutschland

Kritikerstimmen

Inzwischen hat Nesser seine Fangemeinde erheblich erweitert und wird auch in Deutschland häufig mit dem Etikett 'besser als Mankell' versehen. Nicht ohne Grund, hat er doch mit seinem jüngsten Roman 'Der unglückliche Mörder' Krimi-Maßstäbe gesetzt.
-- Abendzeitung

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (431 )
5 Sterne
 (176)
4 Sterne
 (168)
3 Sterne
 (68)
2 Sterne
 (14)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.4 (57 )
5 Sterne
 (31)
4 Sterne
 (18)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.5 (55 )
5 Sterne
 (35)
4 Sterne
 (15)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Allgäuerin Allgäu 06.08.2006
    Allgäuerin Allgäu 06.08.2006

    Berger-Acquadro

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    734
    Bewertungen
    Rezensionen
    245
    54
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Der beste Hakan Nesser!"

    Nein, es ist nicht mein erster Nesser aber ich denke bisher der Beste. In etwa auf einer Ebene mit Sein letzter Fall und Kim Novak badete nie... Die Geschichte eines normalen Menschen der zum Verbrecher wird und immer tiefer in alles hineinrutscht. Keine Schwarz - Weiss Malerei, der böse Verbrecher und der gute Polizist. Eine ganz andere Spannung wird aufgebaut, man kennt den Mörder aber wie geht es aus zwischen dem Mörder und Erpresser und was hat der gute Van Veeteren damit zu tun. Ein glaubhafter Roman in einer Alltagsumgebung, mal ohne den derzeitig allgegenwärtigen Kirchlichen-Orden-Verschwörungs-Touch. Ein Hörbuch bei dem man nicht aufhören kann immer weiter und weiter und weiter zu hören.
    Ein kleiner Kritikpunkt soll nicht unerwähnt bleiben: Holt Dietmar Bär zurück ans Mikro! Er ist der beste Hörbuchsprecher den ich je gehört habe, Dieter Moor ist zumindest für meine Ohren zu 'brummelig'.

    27 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bernd 20.10.2012
    Bernd 20.10.2012 Bei Audible seit 2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    657
    Bewertungen
    Rezensionen
    313
    121
    Mir folgen
    Ich folge
    34
    3
    Gesamt
    "(unfähige) Polizei"

    Das Hörbuch war gut zu hören, dazu trug auch ein Dieter Moor bei, dessen Stimme eigentlich ganz angenehm zu der Geschichte paßte.
    Es ist natürlich ein Van Veeteren-Krimi, obwohl er eigentlich nicht die Hauptrolle besaß. Trotzdem kamen die entscheidenen Hinweise von Van Veeteren, was für mich die restliche Polizei als ein wenig dumm und unfähig wirken ließ.
    Zudem hat der Author mit einigen Kunstgriffen Einfluß genommen, so z.B. ein Zettel, der erst einige Tage später gefunden wird, obwohl die (unfähige) Polizei die Wohnung zuvor auf dem Kopf gestellt hatte.
    Das Ende empfand ich als ein wenig wirr. Hier wurde versucht, den Hörer durch Unterdrückung von Informationen in eine falsche Richtung zu schicken. Auch fand ich es merkwürdig, dass ein "Niederländer", der in den USA verhaftet wurde, sofort nach Maardam ausgewiesen wurde. Dies scheint in der Wirklichkeit doch immer anders zu laufen.
    Insgesamt drei Sterne, da mich das Buch gut unterhalten hat. Der beste Van Veeteren ist es meiner Meinung nach aber bei Weitem nicht.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jens Berlin, Deutschland 05.04.2010
    Jens Berlin, Deutschland 05.04.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    34
    Bewertungen
    Rezensionen
    35
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Kein Klassiker, aber ein guter Krimi"

    Kein Klassiker wie "Kim Novak badete nie im See von Genezareth", aber eine interessante Variation des Themas "Unbescholtener Bürger verursacht einen Unfall, verstrickt sich bei dem Versuch, ungeschoren aus der Sache herauszukommen, immer weiter ins Unrecht und wird so zum mehrfachen Mörder".
    Der Plot ist nicht überragend spannend, die Schlusspointe auch keine große Überraschung - Nesser baut den Roman mit verschiedenen Handlungssträngen und Erzählperspektiven jedoch sehr schön auf und fesselt den Hörer/Leser bis zum Schluss. Gut gefallen haben mir auch die Darstellung der Polizeiarbeit und der oft etwas lakonische Ton zwischen den Mitgliedern des Ermittlerteams.

    An Dieter Moor als Vorleser habe ich - anders als manche Vorrezensenten - nur auszusetzen, dass etwas mehr Kenntnis des Niederländischen bzw. seiner Aussprache nicht schaden könnte.

    Ein kleiner Minuspunkt ist die technische Umsetzung als Hörbuch: die über neun Stunden sind in lediglich acht Kapitel aufgeteilt - wenn man da einmal an ein Kapitelende oder einen -anfang rutscht, geht das große Suchen los. Ohnehin hatte ich bei diesem Hörbuch erstmals Probleme mit der "Navigation" im Text.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    mikromakro Karlsruhe, Deutschland 28.09.2006
    mikromakro Karlsruhe, Deutschland 28.09.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    11
    Bewertungen
    Rezensionen
    287
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Appetit auf mehr"

    Mein erster Nesser, aber sicherlich nicht mein letzter! Einer der besten Krimis, die ich gehört bzw. gelesen habe. Auch mit dem Sprecher habe ich überhaupt kein Problem. Uneingeschränkt empfehlenswert.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Schmiding 24.08.2006
    Schmiding 24.08.2006
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    870
    Bewertungen
    Rezensionen
    181
    171
    Mir folgen
    Ich folge
    11
    0
    Gesamt
    "Spannende Story, unsäglicher Sprecher!"

    Ein literarischer Krimi auf hohem Niveau und mit viel Spannung. Für mich einer der besten Romane von Hakan Nesser! Wenn nur der entsetzlich schlechte Sprecher nicht wäre. Spricht eine Mischung aus schweizerischem und österreichischem Akzent, was bei einem skandinavischen Roman leider unfreiwillig komisch wirkt. Bitte, bitte lasst Dietmar Bär das Buch nochmal sprechen, und ich würde es mir glatt noch einmal herunterladen!!!

    10 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    claudia innsbruck, Österreich 02.11.2013
    claudia innsbruck, Österreich 02.11.2013

    Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    479
    Bewertungen
    Rezensionen
    158
    129
    Mir folgen
    Ich folge
    47
    12
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein Nesser eben"

    Das tolle an Nesser sind seine tiefmenschlichen Verstrickungen in die eine verzweifelte Seele kommen kann/könnte.
    Diese Gradwanderung zwischen Gut und Böse und der Tatsache wie schnell jene Grenzen übertreten werden, wenn der Seele zu wenig Kraft gegeben ist, Selbstverantwortung eines zugestoßenen Schicksals anzuerkennen und im ganzen guten Willen danach zu handeln und dazu zu stehen......
    ....... ruhig und sachlich und doch voller Emotionen geht Nesser an diesen Fall heran - was soll man dazu schreiben. Wer Nesser mag, weiß was er zwischen den Zeilen schreibt - und genau das macht IHN ja aus.
    Ich freu mich schon auf die Neuerscheinung, an die ich ohne Erwartungen herangehe.....

    Obwohl ich Dieter Moor nicht ungern höre, in diesem Hörbuch konnte ich mich streckenweise nicht so mit seiner Stimme anfreunden. Aber die Geschichte ist zu gut um sich daran festzuhalten.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ingo Moegling Bad Wildungen 21.08.2011
    Ingo Moegling Bad Wildungen 21.08.2011

    Sharp57

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    35
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Super Roman un tolle Sprecherstimme"

    Der Roman ist Spitzenklasse und ich habe am Sprecher Dieter Moor nichts zu mäkeln, ganz im Gegenteil!!

    Wer hier nun schreibt das Dieter Moor`s angeblicher Akzent (wo haben Sie den eigentlich herausgehört??) nicht zu einem skandinavischen Roman passt hat in sofern Unrecht da die Van-Veeteren Romane gar nicht in Skandinavien spielen.

    Zitat Wikipedia:
    Als Schauplatz für die Romane der Van-Veeteren-Reihe hat Nesser ein zwar europäisch anmutendes, aber doch fiktives Land mit der Hauptstadt Maardam konstruiert. Während die Orts- und Personennamen neben der Erwähnung von Grachten, Hausbooten und der Währung Gulden auf die Niederlande als Vorbild für dieses fiktive Land hinweisen......
    Zitat Ende---

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. C. 14.10.2009
    M. C. 14.10.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "sehr gut gelesen!"

    Wieder mal ein ausgezeichnetes Buch von Hakan Nesser! Entgegen einiger meiner Vorrezensenten finde ich den Vortrag von Dieter Moor ausgezeichnet.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    zappellaus Eppstein, Deutschland 14.09.2007
    zappellaus Eppstein, Deutschland 14.09.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    125
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    58
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wer's mag"

    Ich finde diese Hakan Nesser Geschichten um van Vetereen (ist der jetzt richtig geschrieben?) nicht so spannend und deshalb, einfach weil es nicht mein Fall ist, nur 3 Punkte. Ansonsten gut gelesen.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sanne1979 Duisburg, Deutschland 24.08.2007
    sanne1979 Duisburg, Deutschland 24.08.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Mein 1. Nesser"

    Dies war mein erster Nesser-Krimi und wird nicht mein letzter sein !! Es ist von Anfang an spannend und bleibt es bis zur letzten Minute. Auch werden sowohl die Person des Mörders (bis zu diesen Verkehrsunfall ein ganz normaler Mensch) und auch die der Polizisten sehr anschaulich beschrieben. Auch hervorragend vorgelesen !! Einziges Manko: der Autor hat an einigen wenigen Stellen zuviel Äußerlichkeiten beschrieben während man ungeduldig darauf wartete das endlich wieder was zum Fall kommt... Aber alles in allen: Spitze !!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.