Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die andere Liebe Hörbuch

Die andere Liebe: Literatur in Lila

Regulärer Preis:4,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Der Wiener Schauspieler Peter Gerhard (1908 bis 1994) las in München eine Auswahl von Kurzgeschichten, in denen der Penis bis tief in den Mund gesaugt und die Zunge in den After geschoben wird. So deutlich geht es hier ab, dass man manchmal den Ohren nicht trauen will.

Oscar Wilde mit seiner Erzählung "Teleny" beschreibt aufs Detail einen geilen Ritt bis zur Erschöpfung. Jaques Pierre mit "Süßer", Casimir Dukahz mit "Knabenliebe", Udo J. Erlenhardt mit "Bekenntnisse eines Homosexuellen" gehen da nicht weniger explizit zu Werke. Kein Pardon also für Hörer, die das Wort Selbstbefriedigung nicht laut aussprechen können.

Es beginnt ganz harmlos. Ein abgewandeltes "Vater unser" weist darauf hin, dass Gott uns doch alle gemacht hat: Heteros und Homos.

Für manche rote Ohren, für andere pralle Lust.



Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

©1999 Preiser Records (P)1999 Preiser Records

Hörerrezensionen

Bewertung

3.6 (7 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.5 (4 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
3.8 (4 )
5 Sterne
 (0)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher


Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.