Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Insel der roten Mangroven | [Sarah Lark]

Die Insel der roten Mangroven

Regulärer Preis:7,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Jamaika, 1753: Deirdre, die Tochter der Engländerin Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, lebt behütet auf der Plantage ihrer Mutter und ihres Stiefvaters. Die jungen Männer der Insel umschwärmen sie trotz ihrer anrüchigen Herkunft. Doch Deirdre zeigt an keinem Interesse - bis der junge Arzt Victor Dufresne um ihre Hand anhält. Nach einer prunkvollen Hochzeitsfeier schiffen sich Victor und Deirdre ein nach Saint-Domingue auf der Insel Hispaniola - und was dort geschehen wird, soll alles verändern.

Fesselnder Roman vor historischem Hintergrund. Bewegende Geschichte in grandioser Landschaft von der internationalen Bestsellerautorin Sarah Lark.

©2012 Bastei Lübbe (P)2012 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (41 )
5 Sterne
 (18)
4 Sterne
 (15)
3 Sterne
 (5)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (1)
Gesamt
4.5 (16 )
5 Sterne
 (9)
4 Sterne
 (6)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.7 (16 )
5 Sterne
 (12)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Andrea Jordan Zürich 03.01.2013
    Andrea Jordan Zürich 03.01.2013

    Andika

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    63
    Bewertungen
    Rezensionen
    58
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    3
    Gesamt
    "2. Teil der Jamaica Geschichte"

    Es ist die Fortsetzung des Romans: Insel der tausend Quellen. Leichtes Kost, den man gut nebenbei hören kann. Der Anfang ist etwas langwierig aber nach einer halben Stunde wird es spannender. Die Sprecherin liest es als ob sie die ganze Zeit schmunzeln müsste, was mich am Anfang stärker irritiert hat. Ihre Stimme passt jedoch recht gut zur Hauptfigur.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Edit Bad Sulza, Deutschland 29.11.2012
    Edit Bad Sulza, Deutschland 29.11.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Besser als vorherige"

    Am Anfang hat man den Eindruck, es wird langweilig, aber dann wird es besser.
    Besser ist man hat die vorherigen Romane von Sarah Lark gehört

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Customer Norden 02.04.2014
    Amazon Customer Norden 02.04.2014

    Eva

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Würdiger 2. Teil der Karibik Saga"

    Nach dem wir im ersten Teil die Geschichte von Nora gehört haben, geht es nun um Tochter Deirdre.

    Wieder entführt uns die Autorin in exotische Gefilde, diesmal auf die Insel Hispano-la. Heute Dominikanische Republik auf der einen Seite, der andere Teil der Insel ist das Land Haiti welches zu den ärmsten der Welt gehört. Eine Insel der Gegensätze.

    Interessant bei diesem zweiten Teil die Daten und die Geschichte um den Aufständler François Mackandal und die Maroons. Zum Ende des Buches gibt es hierzu noch einige Details von der Autorin. Empfehlen kann ich hierzu noch mal bei Wikipedia nachzuschauen um sich ein wenig mehr Hintergrundinformation zu holen.

    Die Geschichte von Deirdre verläuft im Laufe des Buches anders als zunächst erwartet.
    Und anders als ihre Mutter Nora, erweißt sich Deirdre weniger als starke Frau.
    Interessanter in dem zweiten Teil der Karibik Saga, die Story um die schwarze Sklaven, den Sohn von Akwasi und das Mädchen Patsy.
    Hierzu würde ich mir einen weiteren Teil wünschen. Zum dem die Befreiung der Sklaven und die Aufstände die dazu führend erst Jahre später stattfanden.

    Zur Geschichte: Unterhaltsam, kurzweilig wie wir es von Sarah Lark kennen.
    Erschütternd der Umgang mit den Menschen die zu dieser Zeit in Sklaverei leben mussten. Deirdre hat mir weniger gut gefallen als zuvor ihre Mutter Nora. Sie schien mir naiv und hat auch im Laufe der Geschichte wenig an Kontur gewonnen.

    Zur Sprecherin: Auch diesmal hat die Sprecherin mir gut gefallen. Zudem paßt ihre Stimmer zu Person von Deirdre.
    Wenn es sicher auch Stellen in dem Buch gab an denen der Plauderton wenig angebracht erschien.

    Fazit:
    Lohnenswert, Unterhaltsam, wenn auch Teil 1 etwas besser war.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Katharina Deutschland 09.04.2013
    Katharina Deutschland 09.04.2013
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    1
    Gesamt
    "Gleiche Story wie der Vorgänger, nur aufgewärmt."

    Nachdem ich bereits "Die Insel der tausend Quellen" gehört hatte, kam mir die Mangroven-Geschichte irgendwie wie ein Abklatsch vor... letztlich ist es eine ähnliche Story, und ähnlich lahm dazu. Vielleicht liegt es an der gekürzten Version, vielleicht ist dadurch eine Menge Tiefe aus den Charakteren heraus genommen worden - aber so einseitig und flach ist noch kein Buch von Sarah Lark gewesen. Ein bisschen verbotene Liebe, ein bisschen Südseeromantik und ein bisschen Sklaverei und Aufstand und babooom, und am Ende haben sich wieder alle lieb und alles ist vergeben und vergessen. Und wenn Nora, die Mutter der "Heldin" (und Hauptperson des Vorgängerromans) in ihren paar Auftritten die interessanteste Person des Buches ist, spricht das nicht unbedingt für den Rest der Personnage.

    Die Sprecherin fand ich höchst irritierend. Dieser heitere Ton mag ja für die vergnügten Ballszenen angebracht gewesen sein, aber für viele Szenen im Buch war das schlicht unpassend. Wie meine Vorrednerin schrieb: als ob sie die ganze Zeit schmunzeln müsste. Egal, ob's um Hochzeit oder Auspeitschung geht.

    Nein, einen (eventuellen und bei Sarah Lark wohl wahrscheinlichen) dritten Teil brauche ich dann bestimmt nicht mehr. Schade, die Neuseeland-Bücher waren gar nicht mal so schlecht.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-4 von 4 Ergebnissen

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.