Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Schattendunkel (Obsidian 1) Hörbuch

Schattendunkel (Obsidian 1)

Regulärer Preis:21,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Mädchen verliebt sich - und entdeckt das Geheimnis einer anderen Welt

Wie ins Mittelalter versetzt fühlt sich die 17-jährige Katy, als sie ihren neuen Wohnort erkundet. Kein Internet, keine Bibliothek, nichts! Und woher kommen die seltsamen Lichtgestalten hoch oben in den Bergen? Ihr bleibt nichts anderes übrig, als beim Nachbarn zu klingeln, wenn sie mehr über diesen eigenartigen Ort erfahren will. Als ihr der freche, unglaublich gutaussehende Daemon die Tür öffnet, beginnt die wunderbare aber gefährliche Liebesgeschichte "Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout.

Merete Brettschneider spricht mit echter Überzeugung die junge und selbstbewusste Katy in diesem ungekürzten Hörbuch. Mit Geschick schenkt sie ihr fröhliche, verliebte oder ängstliche Töne, die realistischer nicht sein könnten. "Schattendunkel" ist die erste Auskopplung aus der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout und sorgt für frisches Fantasy-Ohrenfutter.

Inhaltsangabe

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst gezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen Lichtgestalten gesehen worden sein...

Viel schlimmer findet Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

©2014 Carlsen Verlag GmbH, Hamburg (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (1518 )
5 Sterne
 (1033)
4 Sterne
 (359)
3 Sterne
 (83)
2 Sterne
 (24)
1 Stern
 (19)
Gesamt
4.4 (1413 )
5 Sterne
 (879)
4 Sterne
 (357)
3 Sterne
 (121)
2 Sterne
 (33)
1 Stern
 (23)
Geschichte
4.7 (1414 )
5 Sterne
 (1081)
4 Sterne
 (250)
3 Sterne
 (63)
2 Sterne
 (12)
1 Stern
 (8)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    H. 12.05.2014
    H. 12.05.2014

    H.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    273
    Bewertungen
    Rezensionen
    246
    52
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Überraschend gut"

    Obwohl diese Art von Hörbüchern immer das gleiche Chema haben, super gut aussehender Junge, rot werdendes Mädchen die ganz verrückt nach diesem Jungen sind, hat sich dieses Hörbüch doch davon abgehoben. Statt das Mädchen ihm hörig verfallen ist, strotzt dieses Hörbüch von einem witzigen Schlagabtausch, einschließlich Mittelfinger zeigen, dass ich immer wieder schmunzeln musste. Das ganze erinnert mich ein wenig an die Serie "Roswell" die in den 90iger im Fernseh lief. Außerdem gab es immer wieder spannende Szenen, so dass es nie Langweilig wurde. (Mondlichtsaga Teil 1 war zwar angenehm zu hören, aber leider überhaupt nicht spannend oder annähernd so gut) Ich befürchte nur, dass diese Serie wieder mal wie so viele anderen im Sand verlaufen wird. (Partials, Engel der Nacht, Aria und Perry, James Dashners Labyrinth und so viele andere.) Merete Brettschneider hat wie immer toll gelesen. Sie gehört zu meinen Lieblingssprecherinen. Atemgeräusche - was mir auch immer wichtig ist - wurden ebenfalls herausgefiltert. Ich würde mich freuen, wenn die Serie bei Audible fortgeführt wird und kann es weiter empfehlen. Würde mir auch andere Bücher der Autorin wünschen.

    20 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kat Solo 06.05.2015
    Kat Solo 06.05.2015

    “A mind needs books as a sword needs a whetstone, if it is to keep its edge.” ― George R.R. Martin

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    96
    Bewertungen
    Rezensionen
    48
    30
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fantasy-Jugendbuch im Twilight-Stil"

    Die Story kommt einem irgendwie bekannt vor (im groben 1:1 Twilight).
    "Normales" Mädchen zieht in eine neue Stadt und verliebt sich in einen mysteriösen und natürlich umwerfend gut aussehenden Jungen, der sich ihr gegenüber so Verhält, als könne er sie nicht leiden. Wenn es drauf ankommt beschützt und verteidigt er sie jedoch. Sie kommt hinter sein Geheimnis, es bahnt sich eine Liebesbeziehung an, doch die Umstände verbieten eine Beziehung eigentlich. Und dann gibt es wie immer natürlich auch die Bösen, die zusätzlich dazwischenfunken und besiegt werden müssen.
    Trotz der nicht gerade innovativen Storyline hat sich die Autorin ein paar nette Fantasyaspekte ausgedacht, die sich etwas abheben, auch wenn Damons besondere Fähigkeiten nicht zu sehr von denen eines Vampirs abweichen.
    Aber: Twilight ist ein absoluter Bestseller, daher scheint die Art von Story ja recht gern gelesen zu werden (zumindest von jüngerer Leserschaft)!
    Die Hauptcharaktere unterscheiden sich jedoch stark von Twilight.
    Katy ist im Gegensatz zu Bella nicht von permanenten Minderwertigkeitskomplexen und Selbstmitleid geplagt, sondern durchaus Selbstbewusst und humorvoll, wozu auch die gewählte Sprecherin gut passt.
    Daemon hat zwar einen guten Kern, ist allerdings relativ frech und selbstverliebt. Diese BadBoy-Richtung unterscheidet ihn deutlich von dem galanten selbstlosen Edward mit den tadellosen Gentlemanmanieren. Ob man das nun gut findet oder nicht ist Geschmacksache!
    Pluspunkt gegenüber Twilight ist jedoch, dass es etwas mehr zur Sache geht, was Körperliches angeht. :D

    11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kathrin Pfau nähe Stuttgart 02.06.2015
    Kathrin Pfau nähe Stuttgart 02.06.2015

    kleene..

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Keine Twilightkopie ;)"

    Was hat Ihnen besonders gut oder garnicht gefallen:

    Die Geschichte zu Katy und Daemon gefällt mir sehr und auch wieder nicht. Mich erinnert es an Twilight auch wenn es gar nichts mit Twilight zu tun hat auch wenn ich Twilight mag. Aber auf Dauer ist es anstrengend und gleichzeitig Traumhaft süß.

    Die Charaktere in der Geschichte finde ich wirklich super und modern ausgewählt. Sie wirken wie du und ich.

    Merete Brettschneider ihre Stimme passt so gut in diese Welt rein.

    Wem könnte dieser Titel noch gefallen:

    Ich denke allen denen Twilight gefällt. Ich glaube das es groß werden könnte. Und die Filmszenen wäre mega. Zumindest waren sie es in meinem Kopfkino :)

    Wieso haben Sie sich für diese Bewertung entschieden:

    Ich habe mich entschieden eine Bewertung abzugeben, da ich es mir 100x überlegt habe ob ich das Hörbuch runterlade oder nicht. Ich hatte Angst vor einer Twilightkopie wie oben erwähnt und möchte alle die das selbe denken auffordern es an zu hören. Es ist keine Twilightkopie. Es erinnert an Twilight auf eine ganz andere Art.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kindle-Kunde 12.06.2014
    Kindle-Kunde 12.06.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich bin begeistert und will mehr......"

    Schattendunkel Obsidian 1 ist eine tolle Geschichte, die ich in nur 2 Tagen verschlungen habe. Sie hat einfach alles, was man sich wünschen kann: Mystery/Fantasy, Scifi, eine tolle Lovestory, Action und Spannung. Die Buchbeschreibung stört mich ein wenig, denn sie sagt nicht das Richtige über die Story aus, was sicher viele, die die Story lieben würden, abschreckt
    Ein anderer Kommentator schrieb, die Story sei eine Mischung aus Roswell und Dawsons Creek. Dem muss ich jedoch widersprechen. Es ist nicht nur eine Story für Junge Leute sondern meiner Meinung nach für jeden Alterstyp geeignet, den die Charaktere könnten auch älter sein, es würde die Geschichte dadurch nicht viel verändern. Ich finde es ist vielmehr eine Mischung aus Twillight und Ich bin Nummer 4. Am Anfang denkt man noch, das dies ein Abklatsch einer Twillight Story sein könnte, doch nachdem der Leser endlich rausbekommt, wer und was Dämon und Dee sind, wird alles noch besser und spannender. Das ständige hin und her zwischen Katy und Dämon lässt einen förmlich wahnsinnig werden und man wartet sehnlichst darauf, dass die beiden sich endlich mal entscheiden. Aber gerade das machte, jedenfalls bei mir, den drang aus immer weiter lesen bzw. zuhören zu müssen. Man spürt wie die Luft zwischen den Beiden explodiert. und wer sich Dämon nach der detaillierten Beschreibung immer noch nicht als diesen „Gott von Mann“ vorstellen kann, der sollte sich das Cover des Originalromans anschauen, ich finde der Typ darauf passt 100% zu dem, was ich mir vorgestellt habe.
    In den Staaten ist die Romanreihe, soweit ich rausbekommen habe, ein Bestseller mit bereits schon 4 Bänden. Lt. Info kommt die Fortsetzung auf Deutsch (wahrscheinlich unter dem Namen Onyx 2) im Nov. 2014 bei uns raus. Ich frage mich nur, wieso können sie die Bände nicht auch alle gleichzeitig rausbringen, wenn sie doch im Original bereits existieren. Ich bin so gespannt auf die Fortsetzung und würde mir wünschen, dass die Story vielleicht sogar verfilmt wird. Das wäre wirklich die Krönung!
    Also von mir bekommt das Buch volle Punktzahl, sowie auch die Sprecherin, die alle Charaktere sehr gut dargestellt hat.
















    14 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    7of9 27.04.2014
    7of9 27.04.2014 Bei Audible seit 2013

    7of9

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    258
    Bewertungen
    Rezensionen
    87
    39
    Mir folgen
    Ich folge
    18
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fantasygeschichte für die eher jugendliche Hörerin"

    Die Geschichte ist ein typisches Jugendbuch, mit vielen Klischees, wie zum Beispiel das durchschnittlich aussehende Mädchen trifft gut aussehenden "Jungen".
    Sie liefern sich viele Wortgefechte, die ziemlich oft wiederholt werden und mich dann doch langsam nervten. Dadurch kommt die Geschichte auch nur langsam voran, so dass ich - subjektiv betrachtet - auch mit 6 Stunden Hörvergnügen hätte auskommen können.
    Wer den Roman " Ich bin Nummer 4 " mochte, wird diesen auch mögen.
    Als Auftakt daher 3,5 Sterne mit einigem Potential nach oben.

    14 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephen 11.01.2016
    Stephen 11.01.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein gutes Beispiel für schlechte Mainstreamfantasy"
    Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

    Dieses Hörbuch würde ich bloß jüngeren Menschen empfehlen, die selbst noch unter der Pubertät leiden und in ihrer Wahrnehmung und ihrem Denken eingeschränkt sind.


    Würden Sie Schattendunkel (Obsidian 1) Ihren Freunden empfehlen? Warum oder warum nicht?

    Nein das würde ich nicht tun. Auch wenn es nicht das Schlimmste ist, was ich jemals gelesen bzw. gehört zu haben glaube, so ist es doch keinesfalls empfehlenswert.


    Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Merete Brettschneider gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

    Die Sprecherin hat einen soliden und guten Job gemacht.


    Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

    Ich mochte dieses Buch aus mehreren Gründen nicht. Zum Einen ist es ein üblicher Standardfantasymix, was zwar nichts heißen muss, denn bewährte Konzepte können bei richtiger Verwendung sehr förderlich und hübsch sein, aber in diesem Fall einfach bedeuted, dass gar kein Mehrwert existiert.Zum Anderen sind die Protagonisten schon mit, gewaltiger und zum Glück seltener, Stumpfheit geschlagen. Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie andere Leser in den Konversationen und Auseinandersetzungen des potentiellen Liebespaares auch nur entfernt soetwas wie Witz finden und positiv hervorheben können. Dies ist meine erste Rezension. Ich schreibe sie deswegen, weil ich dieses Buch wirklich einfach sehr schlecht aufgenommen habe. Ich lese und höre viel Fantasy und habe selten wirklich etwas zu meckern, bin so gar in aller Regel sehr zufrieden.Allerdings ist dies so Hirntot, dass ich das hier schreiben muss. Ich würde die Situationen im Buch und meinen Ärger sehr gerne sehr genau darlegen, ich habe nur das Problem, dass ich für die Leute, die das hier tatsächlich für Lesenswert halten, keine Spoiler in eine Bewertung einfügen möchte. Nur so viel, es ist beiden Protagonisten scheißegal ob sie sich und ihr komplettes Umfeld in Gefahr bringen so lange sie sich dann gegenseitig wegen Nichtigkeiten in den Haaren liegen können und sich Gefühlsmäßig aneinander reiben, anstatt endlich miteinander ins nächste Bett zu hüpfen und die verkappte Scheiße hinter sich zu bringen. Ich habe so ein kindisches Katz- und Mausspiel schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Soetwas kann auch nur funktionieren wenn beide Parteien wirklich nicht mit einem Fünkchen Intelligenz gesegnet sind. Es kann einen dann schon das pure entsetzen Packen, wenn die weibliche Protagonistin sich nach einer oder zwei Lebensrettungen durch den männlichen Protagonisten immernoch fragt, ob dieser sie nicht leiden kann. Hierbei sei angemerkt, dass diese Rettungen den männlichen Protagonisten und sein Umfeld für nicht unbeträchtliche Zeit in hoch gefährdete Situationen gebracht haben. Dies ist der weiblichen Protagonistin übrigens bekannt und kein Grund eine nähere Verbundenheit anzunehmen. Auch bleibt der Protagonistin so manch Anderes komplett verborgen. Es ist ja auch folgender Gedankengang sehr unintuitiv: Der Protagonist erzählt von einem getöten Bruder und das dieser, mehr oder weniger, auf Grund seiner Freundin sterben musste. Es ist offensichtlich, dass da eine Gewisse Traumatisierung vorliegt. Nun wundert sich die gute Protagonistin das halbe Buch warum der Gute sie zwar beschützt und manchmal nett zu ihr ist, sie dann aber ärgert und Abstand hält. Wem nun eine mögliche Erklärung nicht einfällt, dem kann ich wärmstens empfehlen das Buch zu lesen. In diesem Fall ist der für das Buch nötige Stumpfsinn vorhanden und solchen Menschen mag es dann sicher Freude bereiten, sich mit dieser Frage das halbe Buch, voller ungewisser Erwartung, beschäftigen. Das ist nicht lustig, ist nicht spaßig, ist einfach dumm. Es ist nicht allzu lange her, da war ich selbst noch Teenager. Dies jedoch ist bestimmt Realität, aber nur auf RTL2 - Niveau. Ich schreibe diese Renzension, weil ich nicht fassen kann womit man Menschen beschätigen können muss, die das auch noch gut finden.Nichts gegen Liebesgeschichten, nichts gegen Teenager und ihre Macken, nichts gegen Streit und Neckerei, aber doch etwas gegen diese Story, dieses Buch, und diese Autorin, die bei der Anzahl der Bücher offensichtlich nicht müde wird den Schund zu schreiben. Diese Rezension bezieht sich auf das erste Buch. Es kann möglich sein, dass sich die Dinge in den Folgeteilen bessern, ich glaube aber nicht daran.


    6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christiane Münsterland 29.02.2016
    Christiane Münsterland 29.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    102
    Bewertungen
    Rezensionen
    43
    40
    Mir folgen
    Ich folge
    5
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Seichte Fantasy-Romance für den Teenie"

    Die vielen positiven Bewertungen müssen wohl alle von jugendlichen Hörern stammen.
    Mir war diese HB wirklich zu seicht, der Vergleich mit Twilight ist nicht von der Hand zu weisen. Meinen Töchtern (12 und 11 J.) wird das HB wohl gefallen. Erwachsenen Hörern kann ich es absolut nicht empfehlen, außer bei Einschlafproblemen.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jule 15.02.2016
    Jule 15.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "was für ein Teenie-Mist"

    Die Sprecherin versaut es total. Nervig und einfach schlecht gesprochen.
    Die Hauptperson ist das typische pubertierende Mädchen, die einfach nur nervt. Die Dialoge sind kindisch und die Autorin versucht krampfhaft die Hauptperson als "super cool und unglaublich taff" dazustellen, was einfach nur lächerlich wird. die Handlung ist absehbar, die Dialoge schwach. rundum also einfach nicht zu empfehlen oder für die Fraktion U16.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    GreenEyedDoll Deutschland 07.07.2015
    GreenEyedDoll Deutschland 07.07.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    72
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ganz nett anzuhören - mehr aber auch nicht."

    Um ehrlich zu sein, finde ich Obsidian ziemlich schwer zu bewerten o.O

    Einerseits ist es eben auch nur eine von vielen, klischeeüberladenen und konstruierten, ewig gleichen Jugend-Mystery-Geschichten a la Twilight & Co. - andererseits hebt sich der Stil jedoch deutlich weit vom langweiligen Geschreibe einer Stephenie Meyer oder Marah Woolf ab und ist daher überraschend angenehm zu lesen/hören. Besonders gut gefallen hat mir die Sprecherin: ihre Stimme ist ausnehmend schön und passt perfekt zu den dargestellten Charakteren. Was mich persönlich allerdings davon abhält auch die Folgebände zu hören, ist Hauptprotagonistin Katy. Niemals, und das meine ich tatsächlich so, habe ich ein derart dummes Mädel durch eine an sich gute Geschichte stolpern gehört. Zugegeben, herausragende Intelligenz mag einer derartigen Story abträglich sein - trotzdem beginne ich mich nun doch zu fragen, ob die vornehmlich weiblichen Hauptfiguren dieser durchschnittliches-Mädel-verliebt-sich-in-Mysterywesen-und-erobert-das-Herz-des-Schönlings-Bücher zwingend grenzdebil sein müssen oder ob es sich eine der vielen hundert Autorinnen solcher Werke einmal traut, es anders zu machen XD

    4 Sterne daher von mir, auch wenn sie zu 70% der hervorragenden Sprecherin angerechnet werden müssen.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Idonja Wien 04.04.2015
    Idonja Wien 04.04.2015

    Idonja

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    55
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "unspektakulär und langweilig"

    Ich fand die Geschichte langweilig und an den Haaren herbeigezogen. Katy reagiert eigentlich immer ablehnend gegenüber diesem ach so tollen Jungen Daemon. Es kommt keine wirkliche Stimmung zwischen den beiden auf. Ich habe mich wirklich gefreut auf dieses Hörbuch, aber irgendwann war es mir zu blöd und ich habe es zurückgeben. Übrigens das erste Buch das ich ungetauscht habe.
    Im Großen und Ganzen handelt es sich nur um die nicht sehr originellen Gedanken einer Pubertierenden.

    3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.