Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Locke & Key Hörspiel

Locke & Key: Die komplette Serie

Regulärer Preis:4,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ein verwunschenes Herrenhaus, das die wildesten Fantasien entfesselt. Magische Schlüssel, die Türen zu anderen Welten öffnen. Eine glückliche Familie, über die das ultimativ Böse hereinbricht. Eine Graphic Novel, die zu einem spektakulären Dark Fantasy Audiodrama mit einer bombastischen Soundkulisse wird.

Im idyllischen Sommerurlaub bricht das Grauen über die Lockes herein: Vater Rendell wird vor den Augen seiner Familie brutal ermordet. Verstört und gebrochen zieht Mutter Nina mit ihren Kindern Bode, Kinsey und Tyler von San Francisco ins Keyhouse, dem alten Familiensitz in New England.

Der 7-jährige Bode ist der Erste, der dem Geheimnis von "Lovecraft Mansion" auf die Spur kommt. Das Gemäuer birgt verschiedene Schlüssel, die magische Kräfte verleihen: So setzt der Geist-Schlüssel die Seele aus dem Körper frei, der Überall-Schlüssel bringt eine Person an jeden beliebigen Ort, der Reparier-Schlüssel macht Kaputtes wieder ganz und der Kopf-Schlüssel öffnet Köpfe, sodass man Erinnerungen entfernen oder Wissen hinzufügen kann. Doch die magischen Schlüssel sind nicht das Einzige, was sich im Keyhouse versteckt - schon bald entpuppt sich die vermeintlich sichere Zuflucht als ein Ort voller tödlicher Gefahren...

Mit "Locke & Key" hat sich Audible zum ersten Mal an die Vertonung einer Comic-Serie gewagt. Herausgekommen ist eine geniale Hörspiel-Inszenierung, die locker mit jeder TV-Serie mithalten kann. Die mitreißende Handlung und eine unheimlich dramatische Soundkulisse sorgen für ein mehrdimensionales Hörerlebnis. Dazu ist die Hörspielserie mit brillanten Sprechern besetzt: Vera Teltz, Tanja Geke, Jürgen Kluckert sowie deutsche Schauspielgrößen wie Patrick Mölleken, Oliver Wnuk, Max Mauff und Milton Welsh haben den Figuren mit ihren Stimmen wortwörtlich eine Seele gegeben.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 16 Jahren nicht geeignet ist.



>> Dieses ungekürzte Hörspiel wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2014 Joe Hill. Übersetzung von André Mumot (P)2016 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (719 )
5 Sterne
 (411)
4 Sterne
 (188)
3 Sterne
 (74)
2 Sterne
 (22)
1 Stern
 (24)
Gesamt
4.2 (688 )
5 Sterne
 (375)
4 Sterne
 (169)
3 Sterne
 (94)
2 Sterne
 (29)
1 Stern
 (21)
Geschichte
4.6 (688 )
5 Sterne
 (497)
4 Sterne
 (131)
3 Sterne
 (39)
2 Sterne
 (13)
1 Stern
 (8)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    versioneve 01.03.2016
    versioneve 01.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    55
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Na ja....."

    Durch das kostenlose 1. Kapitel war ich neugierig geworden. Doch der Rest des Hörspiels hielt nicht, was das 1 Kapitel verspricht. Manchmal so wirr, dass ich Probleme hatte zu verstehen, in welcher Zeit oder Geistesebene ich mich gerade befinde. Verschenktes Potential.

    14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rosemarie 08.03.2016
    Rosemarie 08.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Leider nicht zu Ende gehört..."

    Ich konnte das Hörbuch leider nicht zu Ende hören. Die Geschichte war vielleicht ganz interessant, aber ich finde, dass das Material sehr schlecht als Hörspiel umgesetzt wurde. Es gibt sehr lange Passagen, wo Charaktere ihre eigenen Handlungen aufsagen (was übrigens auch so wirkt, die Sprecher waren meiner Meinung nach sehr schwach diesbezüglich).
    Dem ganzen fehlt dadurch das Leben und der Inhalt, der wie beispielsweise in Glashaus durch Konversation fortgetrieben wird.
    Ansonsten fand ich auch den Spagat zwischen kindlichen und brutalen Dingen merkwürdig.

    Sehr schade :(

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    S. Nagel 10.03.2016
    S. Nagel 10.03.2016

    treva134

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Absolut kein Kinderkram!"

    Spannend bis zum Schluß und Gänsehaut garantiert. Stellenweise hätte ich mir einen Erzähler gewünscht, um die Umgebung oder die Charaktere und deren Aktionen zu beschreiben. Wenn man die Comics nicht gelesen hat, tappt man da ganz schön im Dunkeln. Deshalb ein Stern abzug. Aber trotzdem sehr gelungen und empfehlenswert!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christiane Eckernförde, Deutschland 24.02.2016
    Christiane Eckernförde, Deutschland 24.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1261
    Bewertungen
    Rezensionen
    465
    123
    Mir folgen
    Ich folge
    246
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "zwiespältig"

    Die Grundidee eines Hauses mit Schlüsseln, die völlig neue Welten eröffnen, je nach dem welche Tür man mit ihnen aufschließt, ist grandios.
    Auch der Plot, einer Jagd um den "zentralen" Schlüssel, um das UNGEHEUER zu befreien ist ebenso einfach, wie genial.
    ABER:
    Einerseits ist das Buch empfohlen ab 16, andererseits handelt es aus der Sicht von Jugendlichen, bzw. Kindern und erinnert stark an ein Jugendbuch. Das machte mir Probleme, denn die zum Teil brutale Handlung in Kombination mit pubertären Grundfragen wie ." Bekomme ich noch einen Busen?" fand ich gelegentlich anstrengend.

    Das Idee der Geschichte ist spannend , die Sprecher grandios, die Umsetzung in ein Hörspiel toll gelungen, aber das Buch ist auch nicht mehr , als nur spannend.
    Vielleicht liegt das an der Umsetzung eines Comics und man kann nicht mehr als plakative Sprechblasen erwarten.

    Wer sich unterhalten lassen und Ohrenkino in eine Horror/Fantasy-Richtung möchte , ist hier gut beraten. Wer allerdings fein gezeichnete Charaktere mag, wird etwas vermissen.

    Noch einmal ausdrücklich: Sprecher und Technik sind sensationell!

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Saarpirat Saarbrücken 20.02.2016
    Saarpirat Saarbrücken 20.02.2016

    Jahrgang 1963 und schon ewig süchtig nach Büchern. Seit einigen Jahren auch nach Hörbüchern.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2217
    Bewertungen
    Rezensionen
    636
    387
    Mir folgen
    Ich folge
    152
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Mir gefällt es nicht so richtig."

    Technisch ist diese Hörspielproduktion wirklich erste Sahne. Durchweg gute Sprecher und eine richtig tolle Geräuschkulisse.

    Die Idee für die Geschichte gefällt mir auch sehr gut. Die Umsetzung löst dann aber weniger Begeisterung aus. Die Sprache und Wortwahl in dem Stück rechtfertigen zwar den Warnhinweis an junge Hörer, aber leider keine fünf Sterne. Ich finde sie eigentlich in weiten Bereichen unnötig provokant.
    Und die Story? Eigentlich eine nette Gruselgeschichte um wundersame Schlüssel in einem Spukhaus, die ich durchaus interessant und auch spannend finde. Aber oft auch recht derbe. Irgendwie erinnert mich die Umsetzung dann doch mehr an einen zweitklassigen Splatterfilm bei dem Gossen- und Fäkalsprache unnötig oft als zusätzliches Schockelement eingesetzt wird, die Geschichte aber nicht wirklich weiterbringen.

    Ich bin mit der Geschichte noch nicht durch und habe noch fast zehn Stunden vor mir. Ich werde bestimmt zu Ende hören, aber das kann etwas dauern. Wirklich gefällt mir die Geschichte nicht. Aber ich bin doch zu Neugierig um sie einfach so vom iPod zu schmeißen.

    Meine, durch die massive Werbung wohl auch deutlich zu hoch gesteckten, Erwartungen wurden enttäuscht. Zu mehr als drei Sternen kann ich mich nicht durchringen. Aufgrund der wirklich guten technischen Umsetzung gebe ich der Gesamtproduktion wohlwollende vier Sterne, auch wegen dem gut gemachten PDF.

    19 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    snook 10.03.2016
    snook 10.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Totale Enttäuschung!"

    Nach den Fitzek-Knallern und Mengers Spitzenhörspiel "Monster 1983" war die Freude auf ein neues 10 Stundenhörspiel riesig, doch dann kam das große Erwachen. Die Umsetzung dieser Comic-Adaption ist mehr als schwach. Entstanden ist hier eine Aneinanderreihung von Szenen, die vielleicht als Comic funktionieren, als Hörspiel jedoch zu einem zusammenhangslosen Quatsch werden. Vielleicht hätte hier ein Erzähler geholfen, der die Szenen verbindet oder auch nur die Ortsangaben genannt hätte. Schade, schade, schade.

    13 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Zweilindt 02.04.2016
    Zweilindt 02.04.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    34
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kann man einen Comic als Hörspiel vertonen?"
    Was genau hätte man an Locke & Key noch verbessern können?

    Es ist, wenn man den Comic nicht kennt, manchmal fast unmöglich, der Geschichte zu folgen, da es zu zeitlichen Sprüngen kommt, die man ohne die Visualität des Comics nicht wirklich nachvollziehen kann. Und ein Kampf, bei dem man nur WAMM, KLATSCH, PENG ... hört, nun ja. An solchen stellen fehlt eindeutig ein neutraler Erzähler, der die Handlung beschreibt.
    Auch die Masse an Musik nervt manchmal über Minuten, vermutlich ist das Hörbuch eine Stunde kürzer ohne die Musik, zu der nichts passiert. Ein inszeniertes Hörbuch hätte deutlich gruseliger sein können.


    Welches andere Buch würden Sie mit Locke & Key vergleichen? Warum?

    Locke und Key erinnnert mich sehr stark an das Computerspiel Doom. Wie in jenem alten Computerspiel geht es darum, all die Schlüssel zu suchen, um die Türen zu öffnen. Würde es Doom als Buch geben, wäre es vermutlich mit Locke und Key vergleichbar - und würde wohl ähnlich vertont werden, wobei dann Locke & Key mit mehr Inhalt als Doom auftrumpfen könnte. Selbst der sich einstellen wollende Horror der alten Spieleserie ist vergleichbar.


    Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

    Die Szenen sind Bode sind am besten, denn dieser kindliche Sprecher kommt als einziger authentisch herüber. Den anderen Sprecherrollen kann ich ihr Alter nicht annehmen. Ich habe eine lange Zeit benötigt, um Mutter und Tochter Locke auseinander halten zu können, da mir die Tochter zu alt und die Mutter zu jung klingt.


    Welche Szenen dieses Hörbuchs hätten Sie als Regisseur gestrichen?

    Als Regisseur hätte ich keine der Szenen gestrichen, jedoch wären viele Szenen um einen neutralen Sprecher ergänzt, damit man die Handlung auch als Nichtleser des Comics nachvollziehen kann.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Dem Hörbuch liegt eine PDF-Datei bei. So schön sie ist, wenn man wissen möchte, wer wie aussieht - die Datei ist ein Megaspoiler - und wenn man sie sich anguckt, bevor man das Hörbuch von Anfang bis Ende durch hat, ist die Spannung wie weggeblasen.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Philipp 22.02.2016
    Philipp 22.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    47
    Bewertungen
    Rezensionen
    67
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Hin und her gerissen"

    Vorweg: das Hörspiel wird nie langweilig.
    Allerdings gab es einige Situationen bei denen ich nicht mitkamm oder ich die Situation bzw das Handeln unlogisch empfand. Allerdings höre ich auch fast nur nachts mit nicht immer vollen Konzentration.
    Was mich allerdings sehr enttäuscht hat war die angebliche Brutalität mir der es beworben wurde. Vielleicht bin ich als Erwachsener zu abgestumpft. Aber für mich war es nie wirklich brutal. Weder psychisch noch physisch.
    Ich weiß leider auch nicht ob es für Erwachsene oder eher für Jugendliche gedacht ist. Für Erwachsene teilweise zu jugendlich. Für Jugendliche teilweise zu viele... schwierig zu sagen.... Manchmal zu derb.

    Aber ich mag die Sprecher und für eine erste Eigenproduktion in Sachen Hörspiel ein guter Anfang.
    Nur teilweise zu viele Geräusche und zu wenig beschreibendes reden.

    5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephanie Szymanowski Hannover 22.02.2016
    Stephanie Szymanowski Hannover 22.02.2016

    B4nnY

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    32
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Super spannend !!"

    Die Geschichte wird nie langweilig, die eigene Fantasie wird ordentlich in Anspruch genommen und man erlebt immer wieder Überraschungen wie sich die Story entwickelt.

    5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    D.H. Deutschland 27.02.2016
    D.H. Deutschland 27.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    76
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Phantast. Audioerlebnis, Geschichte leider holpert"

    Auf Teeniegeschichten mit Gruselfaktor stehe ich eigentlich nicht so sehr. Das geschenkte Kapitel hatte mich allerdings sehr neugierig gemacht. Die akustische Umsetzung ist absolut phantastisch, Kinoformat im Kopf. Auf jeden Fall sehen/höre ich hier die Zukunft der Audiounterhaltung.

    Was bei dieser Umsetzung nicht gelungen ist, ist einerseits der simple Inhalt. Die Horrorkomponente erinnern stark an King, was etwas abgekupfert rüber kommt. Am schwierigsten fand ich die Erzählungssprünge, bzw. den Szenenwechsel. Es viel mir sehr schwer die einzelnen Charaktere zu unterscheiden und sie entsprechend der neuen Handlung zu zuordnen. Das hat leider das ganze Hörvergnügen "versemmelt".

    Die Geschichte steht ja letztendlich bei einem Audiobuch auf erster Stelle.

    8 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.